Eine Collage mit unterschiedlichen Motiven aus Hamburgs Kulturlandschaft wie z.B. der Elbphilharmonie oder der im Museum für Kunst und Gewerbe ausgestellten ehemaligen Spiegel-Kantine.
28.07.2021

Moin,

nun befinden wir uns schon mitten drin, im Kultursommer Hamburg und können uns überall in der Stadt von der kulturellen Programmvielfalt berauschen lassen. Macht schon Spaß, kann man nicht anders sagen! Schön, dass wir noch viele Highlights vor uns haben.

Zum Beispiel das interdisziplinäre Kunst-Festival EASTERFIELD, das am Freitag unter der Intendanz von Bettina Steinbrügge (Hamburger Kunstverein) auf dem ehemaligen Gelände der Galerie Levy startet. „Draußen im Grünen" ist's auch immer schön, das 72h Kinder-Festival Hafen(b)engel bietet am kommenden Wochenende ein vielfältiges Programm für Kinder im Oberhafen und in den Wallanlagen, der innerstädtischen grünen Lunge Hamburgs, zeigt das Ensemble U3 Shakespeare. Alle Veranstaltungen des Kultursommers finden Sie hier

Und nächste Woche startet dann auch noch das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel. Wundervoll, in Hamburg zu sein!

Wir wünschen weiterhin einen erholsamen, berauschenden, gesunden Sommer
Ihre Pressestelle

Formular wird geladen ...

Am Freitag beginnt das Programm von ART OFF Hamburg für den Kultursommer. Die Initiative freier, selbstverwalteter Künstlerinnen- und Künstlerhäuser sowie Ausstellungsorte bietet kulturelle Spaziergänge an, die die Orte miteinander verbinden. Ein vielfältiges Programm an den über 20 freien Kunstorten und auf den Wegen vereint Kunst, Musik, Theater und vieles mehr. Der erste Rundgang startet am kommenden Wochenende: ART OFF Hamburg lädt zum Open-Air-Kunstgenuss im Hamburger Osten ein. Wandernde Liebhaber und Liebhaberinnen des Urbanen und sportliche Fahrradfahrerinnen und -fahrer kommen bei einer ausgiebigen Tagestour auf ihre Kosten. Für Freundinnen und Freunde der kurzen Wege gibt es in den Stadtvierteln viele spannende Aktionen, um Kunst und Kultur im Vorbeigehen entdecken und im Verweilen genießen zu können. Egal ob nach Plan oder frei nach Interesse, hier ist für alle etwas dabei. 

Wo steckt im Bergedorfer Schloss etwas Hamburger Speicherstadt? Was haben Flüsse mit nackten Frauen zu tun? Und kann eine Minigolfanlage schon ein Denkmal sein? Diesmal lustwandeln Dr. Jens Beck vom Denkmalschutzamt und Kristina Sassenscheidt vom Denkmalverein von Brücke zu Brücke und Denkmal zu Denkmal um das spätmittelalterliche Bergedorfer Schloss herum und werden dabei begleitet von zahlreichen Vögeln und Kindern. Der barrierefreie Rundgang dauert eine gute Dreiviertelstunde. Startpunkt: Am alten Wallgraben neben dem Gemeindehaus von St. Petri und Pauli, Bergedorfer Schloßstraße 2.

Mal ist es ein Duft, mal ein Satz und mal ein Gegenstand, der die Erinnerung an Verstorbene jäh wieder ins Gedächtnis ruft. Plötzlich scheint der Tod so weit weg und die Person so nah. Wenn uns das Leben auch genommen wird, es bleibt etwas zurück. KZ-Inhaftierten und ihren Familien wurde weit mehr genommen als wir begreifen können. Greifbar jedoch sind die persönlichen Gegenstände, die sie hinterließen, sogenannte „Effekten“. Die SS nahm ihnen diese bei ihrer Ankunft ab - Eheringe, Uhren oder auch mit Fotos gefüllte Brieftaschen. Damit wurden nicht nur Dinge geraubt, sondern Erinnerungen. Die Wanderausstellung #StolenMemory, am 29. Juli von den Arolsen Archives in der Gedenkstätte Neuengamme eröffnet, beschäftigt sich sowohl mit ihren ehemaligen Besitzer*innen als auch mit der rechtmäßigen Rückgabe der Erinnerungsstücke an die Opferfamilien. 

1. Was ist die Initiative ART OFF Hamburg und wo setzt sie an?
ART OFF Hamburg wurde als Initiative der freien, nicht-kommerziellen Kunstorte Hamburgs 2018 gegründet. Es geht ART OFF um die bessere Sichtbarkeit dieser 25 Kunstorte, eine angemessene Unterstützung ihrer Tätigkeit und um die faire Honorierung künstlerischer Arbeit. ART OFF ist politisch aktiv, um diese Ziele zu erreichen. Im Austausch mit der BKM ist schon einiges passiert und wir hoffen, dass es nach dem Stillstand der Pandemie weitergeht.

2. ART OFF HAMBURG ist ein wesentlicher Teil des Hamburger Kultursommers und bietet Kunst-Rundgänge durch Hamburg an. Was erwartet die Teilnehmer*innen der Rundgänge?
Es ist grundsätzlich alles zu erwarten auf den Spaziergängen und Rundwegen: Aufführungen und Kunstaktionen für Kinder, Workshops für Jugendliche und Erwachsene, Performances im Stadtbild und am Straßenrand sowie in Parks und Gärten. Zu sehen sind Kunstinstallationen im Zelt, plötzlich sich Entwickelndes auf den Spaziergängen und Konzerte der konzentrierten wie der populären Art auf dem Wasser. Ein höchst unterschiedliches Programm an Gegenwartskunst also, in dem die Kunst und die Künstler*innen sich mehr als gewohnt direkt an das Publikum wenden, weil es hauptsächlich draußen stattfindet.

3. Was möchten Sie im nächsten Newsletter lesen?
Als Kunstschaffende, die Publikum und Besucher brauchen, und als Menschen, die etwas sehen möchten, damit das Denken in Bewegung gerät: Nicht vergessen, dass Museen und andere Kunstorte zu keinem Zeitpunkt verantwortlich waren für die Ausbreitung der Pandemie! Denn „eine Sorge allerdings“ haben wir, „nämlich dass Kultur in ihrem Eigenwert nicht immer richtig verstanden wurde“ (Kultursenator Brosda, SZENE-Hamburg 07.21)

Gern' besuchen:

Die Mundhalle eG lädt herzlich zum Kulturfestival LIFT ON LIFT OFF im Rahmen des Kultursommers Hamburg ein. „Lift On, Lift Off“ beschreibt das Be- und Entladen von Containern mit einem externen Kran und steht kurz („LoLo“) als Fachbezeichnung für den Großteil der Frachtschiffe auf den Weltmeeren. Die Mundhalle eG mit ihren rund 60 Mitgliedern aus den Bereichen Handwerk, Bildende Kunst, Technologie und Design befindet sich bis Ende 2022 im ehemaligen Kreuzfahrtterminal, dessen Architektur aus ebensolchen Überseecontainern besteht. Sowohl die Außenflächen als auch die Ausstellungsfläche des Terminals werden vom 22. Juli bis zum 4. August 2021 von Künstler*innen und Performer*innen der Mundhalle in einen Raum für wechselnde Ausstellungen, Performances und künstlerische Workshops verwandelt. 

Wo sich ein Besuch ebenfalls lohnt:

Beim SuedKulturSommer 2021 erwarten Sie viele Konzerte verschiedenster Musikrichtungen. Dabei können Sie sich auf Klassik, Rock, aber auch auf Kino und Kabarett freuen. Im Rahmen des Festivals findet außerdem das erste Harburger Kunstfest statt, bei dem über 50 Bildende Künstler*innen mit dabei sind. Organisiert wird das Gesamtprogramm über die Initiative Suedkultur, dem Kulturnetzwerk des Hamburger Südens.

Wo sich ein Besuch außerdem lohnt:

Das MS ARTVILLE, das MS DOCKVILLE, der VOGELBALL und das SPEKTRUM Festival haben sich im Rahmen des Kultursommers Hamburg zu einer gemeinsame Veranstaltungsreihe zusammengetan: Fast ein Festival. #MehrKultur 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
Folgen Sie uns auf Twitter
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Impressum
Behörde für Kultur und Medien
Pressestelle
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
pressestelle@bkm.hamburg.de 

www.hamburg.de/bkm

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch