Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Residenzstipendium Residenz für internationale Künstler

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ausschreibung / Announcement of residencies for 2021: Three-month residency for international artists (m/f/o) at Westwerk, Hamburg, Germany
 

Residenz für internationale Künstler

Die Behörde für Kultur und Medien Hamburg schreibt vier dreimonatige Residenzen von Januar 2021 bis Dezember 2021 im Hamburger Künstlerhaus Westwerk aus.

The Hamburg Ministry for Culture and Media is inviting applications for 
4 three-month residencies between January and December 2021 in the Westwerk artists’ centre in Hamburg. Please find English text below.


Die Residenz ist ein Wohn- und Arbeitsstipendium, das das Wohnen und die Präsenz der Kunstschaffenden im Westwerk voraussetzt und sowohl einer Bearbeitung eines künstlerischen Projektes dient als auch der Vernetzung mit der Hamburger Kulturszene.

Das Westwerk liegt zentral in der Hamburger Innenstadt auf der Fleetinsel in einem größeren Gebäudekomplex, in dem sich weitere Ateliers, Galerien, eine Kunstbuchhandlung sowie ein kleines Theater befinden. Die Adresse ist:

BKM - Gueststudio | Westwerk Residency
Westwerk e.V.
Admiralitätstrasse 74 / D-20459 Hamburg
www.westwerk.org.

Leistungen

Mietfreie Bereitstellung der 68m großen Residenzwohnung (1 großer Raum mit abgetrenntem einfach möbliertem Wohn/Arbeitsraum, Küche und Gemeinschaftsbad) mit WLAN.

Die Behörde für Kultur und Medien übernimmt die Miete der Residenzen und zahlt pro Stipendiat/in zusätzlich eine Aufwandspauschale in Höhe von 800 Euro pro Monat sowie die Reisekosten für die Hin- und Rückreise. Die Stipendien sind für Einzelpersonen vorgesehen.

Das Westwerk e.V. übernimmt die Betreuung des jeweiligen Stipendiaten. Das Westwerk ist ein offenes Künstlerhaus mit regelmäßigen Kunst- und Musikveranstaltungen. Das ermöglicht Kontakte unter anderem auch zur Hamburger Kunstszene.

Kranken- und Haftpflichtversicherung sind von den Stipendiaten auf eigene Kosten für die Dauer des Aufenthalts abzuschließen; Aufenthaltsgenehmigungen/Visa sind ggf. ebenfalls von den Stipendiaten einzuholen.

Zusätzlich bekommen die Künstlerinnen und Künstler eine einmalige Förderung von 500 Euro pro Aufenthalt für die Kosten der Durchführung und Organisation einer Abschlusspräsentation. Ort und Format einer Abschlusspräsentation erfolgt nach Absprache mit dem Westwerk. Kleinere Ausstellungen, medienbasierte Präsentation des künstlerischen Werks innerhalb einer öffentlichen Veranstaltung sind ebenso denkbar wie Vorträge, Werkpräsentationen, Künstlergespräche im Barraum oder eventuell in der Halle und werden vom Westwerk unterstützt.

Organisatorisches

Dem Künstlerhaus ist kein Hotelbetrieb angegliedert, weshalb die Stipendiaten dazu angehalten sind, selbstständig für die Pflege der Räumlichkeiten zu sorgen. Ebenso werden die Mahlzeiten eigenständig zubereitet. Die verantwortungsvolle Behandlung des Inventars ist Voraussetzung für den dauerhaften Bestand des Angebots und muss schriftlich bestätigt werden. In den Räumen gilt Rauchverbot und leider können auch keine Familienangehörige oder Haustiere mitgenommen werden.

Während des Aufenthaltes werden die Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit haben, Hamburg zu erkunden und kennen zu lernen.

Bewerbungsvoraussetzungen

Für die Stipendien bewerben können sich professionelle internationale Künstler*innen mit Wohnsitz im Ausland aus den Sparten Bildende Kunst, Fotographie, Film, die Interesse an der Hamburger Kulturszene haben und sich in Hamburg kulturell vernetzen möchten

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungen sind in deutscher oder englischer Sprache einzureichen und sollten folgende Unterlagen enthalten:

  • Formloses Anschreiben mit Kontaktdaten (max. 1 DIN A 4-Seite)
  • Motivationsschreiben mit Projektskizze (max. 2 DIN A 4-Seiten)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis einer privaten Haftpflichtversicherung
  • Belege der künstlerischen Arbeit, max. 5 MB (Fotos, Kataloge, Presse, Webseite, CD-ROMs etc.).

Angabe über den gewünschten Aufenthaltszeitraum:

A) 1. Januar – 31. März 2021
B) 1. April – 30. Juni 2021
C) 1. Juli – 30. September 2021
D) 1. Oktober – 31. Dezember 2021

Ein Anspruch auf Erfüllung des Terminwunsches besteht nicht, es wird jedoch versucht, den terminlichen Vorstellungen der Bewerber gerecht zu werden.

Es wird erwartet, dass die Stipendiaten nach Beendigung des Stipendiums einen schriftlichen Erfahrungsbericht verfassen und diesen der Behörde für Kultur und Medien und dem Westwerk spätestens einen Monat nach Beendigung des Stipendiums zur Nutzung zur Verfügung stellen.

Bewerbungsschluss 

15. August 2020.

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Die Jury tagt in der Regel einmal jährlich.

Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine fachkundige Jury. Die Auswahl wird ab dem 1. Oktober 2020 bekanntgegeben.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail oder per Post an Julia Dautel und Anne Köhnke (Kontakt siehe ganz unten).

Three-month residency for international artists (m/f/o)
at Westwerk, Hamburg, Germany

The Hamburg Ministry for Culture and Media is inviting applications for 
4 three-month residencies between January and December 2021 in the Westwerk artists’ centre in Hamburg.

The residency is a residential and work grant that requires the artist to live and work at Westwerk and facilitates both work on an artistic project and networking with the Hamburg cultural scene.
Westwerk is centrally located in inner-city Hamburg, in a relatively large complex of buildings on Fleetinsel that houses further studios, galleries, an art bookshop and a small theatre.

Benefits

Rent-free provision of the 68 m² residency flat (1 large room with separate simply furnished living/working area, kitchen and shared bathroom) with WiFi.
The Ministry for Culture and Media will pay the rent for the flat during the residencies and an additional expense allowance of €800 per month per artist in residence plus travel expenses for one return journey. Grants are intended for one person.

Westwerk e.V. will be responsible for mentoring the respective artists in residence. Westwerk is an open artists’ centre with regular art and music events. This enables contacts to be made, including to the Hamburg cultural scene.
Grant recipients must take out health and personal liability insurance at their own expense for the period of residence; residence permits/visas if necessary are also the responsibility of grant recipients.

Additionally, the artists will each receive a one-off subsidy of €500 per residency towards the costs of running and organising a final presentation. The place and format of the final presentation will be agreed with Westwerk. Smaller exhibitions and media-based presentations of artistic work as part of a public event are also conceivable, as are lectures, presentations of work or discussions with artists in the bar room or possibly in the hall, and will be supported by Westwerk.

Organisation

The artists’ centre is not affiliated to a hotel business, and so grant recipients will be personally responsible for the care of the premises. Preparation of meals is also the recipients’ own responsibility. Recipients will be expected to treat the furnishings and fixtures of the accommodation with care, and the continuation of the arrangement will be dependent on this; this must be confirmed in writing. There is a no-smoking policy on the premises and unfortunately no family members or pets are permitted to live there.
During their stays, artists will have the opportunity to explore and get to know Hamburg.

Application criteria

Professional international artists resident outside Germany, from the fields of the visual arts, photography and film, with an interest in the Hamburg cultural scene and the desire to network culturally in Hamburg are invited to apply for the residencies.

Applications

Applications may be made in German or in English and should be supported by the following documents:
informal covering letter with contact details (max. 1 page of A4)
personal statement including project outline (max. 2 pages of A4)
curriculum vitae in tabular form
proof of private personal liability insurance
evidence of artistic work, max. 5 MB (photos, catalogues, media reports/ 
reviews, website, CD-ROMs, etc.)

Information about the desired residency period:

A) 1 January – 31 March 2021
B) 1 April – 30 June 2021
C) 1 July – 30 September 2021
D) 1 October – 31 December 2021
There is no guarantee that the applicant’s preferred date will be granted, however we will try to meet the applicant’s date requirements.
Following the residency, the grant recipient will be expected to produce a written report on experience gained and make this available for the Ministry for Culture and Media to use no later than one month following completion of the residency.

The closing date for applications

15 August 2020.
A knowledgeable jury will decide on the award of the residencies. Their decision will be announced on I October 2020.
Applications may be made at any time. The jury meets annually as a rule.

Please send your application by email or by post to Julia Dautel and Anne Köhnke (contact below)

Kontakt

Julia Dautel

Referatsleitung und Intern. Kulturaustausch: Asien, Nord- und Südamerika, Israel

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Anne Köhnke

Internat. Kulturaustausch: Europa, Türkei, Naher und Mittlerer Osten, Arabischer Raum, Afrika

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Hamburg Kreativgesellschaft

Beratungsangebote

Kultur A-Z