Brooksbrücke mit Hammonia und Germania (um 1900)

Außergewöhnlicher Universeller Wert

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Auszug aus der Entscheidung des UNESCO Welterbekomitees

Außergewöhnlicher Universeller Wert

Die Speicherstadt und das angrenzende Kontorhausviertel sind zwei dicht bebaute zentrale Stadtquartiere in der deutschen Hafenstadt Hamburg. Die Speicherstadt, ursprünglich zwischen 1885 und 1927 auf einer 1,1 km langen Inselgruppe in der Elbe erbaut (und zwischen 1949 und 1967 teilweise wiederaufgebaut), ist einer der größten einheitlichen historischen Hafenlagerhauskomplexe der Welt. 

Das angrenzende Kontorhausviertel ist ein zusammenhängendes, dicht bebautes Areal mit acht überwiegend sehr großen Bürokomplexen, die von den 1920er bis zu den 1950er Jahren errichtet wurden, um Unternehmen mit hafennahen Aktivitäten zu beherbergen. Gemeinsam bilden diese benachbarten Quartiere ein hervorragendes Beispiel für ein kombiniertes Lagerhaus-Büro-Viertel, das typisch für eine Hafenstadt ist. 

Die Speicherstadt umfasst 15 sehr große Speicherblöcke, die ein originelles historistisches Erscheinungsbild aufweisen, dabei aber über moderne technische Anlagen und Ausstattungsmerkmale verfügen, sowie sechs Nebengebäude und ein Verbindungsnetz von Straßen, Kanälen und Brücken. Mit dem markanten Chilehaus als Herzstück zeichnen sich die großen Bürogebäude des Kontorhausviertels durch ihre frühe modernistische Backsteinarchitektur und funktionelle Geschlossenheit aus. 

Das Chilehaus, der Messberghof, der Sprinkenhof, der Mohlenhof, der Montanhof, das ehemalige Postgebäude in der Niedernstraße 10, das Kontorhaus Burchardstraße 19-21 und das Miramar Haus sind Belege der architektonischen und städtebaulichen Konzepte des frühen 20. Jahrhunderts. Die Auswirkungen des rasanten Wachstums des Welthandels Ende des 19. Jahrhunderts und in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts werden durch die herausragenden Beispiele von Gebäuden und Ensembles dieser beiden sich funktional ergänzenden Viertel veranschaulicht.

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Bernd Paulowitz

Welterbekoordinator / World Heritage Coordinator

Behörde für Kultur und Medien
Denkmalschutzamt
Große Bleichen 30
20354 Hamburg
Adresse speichern

Praktisches

Kultur vor Ort

IG Kulturquartier

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen