Behörde für Kultur und Medien

Speicherstadt digital

Der digitale Zugang zum UNESCO-Welterbe Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus 

1 / 1

Speicherstadt digital

Vielfältige digitale Angebote lassen die Entstehung und Geschichte der Speicherstadt wieder aufleben. Wandern Sie durch historische Szenerien, hören Sie die Geschichten aus diesem Ort und lesen Sie sich ein in den Wandel dieses einzigartigen Insel-Stadtgebietes.

Die Hamburger Speicherstadt digital für alle erlebbar zu machen, ist das Ziel des Projekts „Speicherstadt digital“.

Eine neue App mit historischen Fotos, Hintergrundinformationen, Hörspielen und Augmented Reality, Virtual-Reality-Stationen im Dialoghaus und ein eigener Auftritt auf der Plattform Google Arts & Culture bieten neue Einblicke in die Geschichte der Hamburger Speicherstadt. Über freies WLAN im gesamten Areal ist dieses  Angebot besonders gut zugänglich. 

 

App „Speicherstadt digital“

Die App „Speicherstadt digital“ gibt es für die Betriebssysteme Android und iOS. Sie ist kostenlos und vermittelt auf anschauliche Weise die Geschichte des Hamburger UNESCO-Welterbes. Viele historische Fotos, die zum Beispiel aus den Archiven der Stiftung Historische Museen Hamburg, der HHLA und aus dem Staatsarchiv stammen, lassen vergangene Zeiten in der historischen Speicherstadt lebendig werden. Durch erläuternde Texte und Zeitzeugenberichte erfährt man mehr über die Entstehung der Speicherstadt und das tägliche Leben dort. Eine Kartenansicht ermöglicht schnelle Orientierung und zeigt, wo sich Sehenswertes befindet. Vom NDR Hörfunk produzierte Hörspiele nehmen die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine Reise in die Vergangenheit. So wird zum Beispiel die Schlusssteinlegung durch Kaiser Wilhelm II. im Jahr 1888 oder der Arbeitsalltag der Schauerleute lebendig nachgestellt. Vor Ort kann jeder mittels Augmented Reality auf dem eigenen Smartphone oder Tablet den direkten Vergleich zwischen Jetzt und Einst ziehen. Betrachten Besucherinnen und Besucher durch die App ihre Umgebung, werden historische Aufnahmen eingespielt und zeigen, wie die Speicherstadt früher aussah. Mit einer Filterfunktion können sie sich außerdem Informationen und Material zu verschiedenen Themen wie „Vor dem Bau der Speicherstadt“, „Bauabschnitte“ oder auch den Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg anzeigen lassen.

Virtual Reality

Auch mit Virtual-Reality-Elementen, die von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg entwickelt wurden, wird das Vergangene erlebbar gemacht. Besucherinnen und Besucher erfahren an Bildschirmen im Foyer des Dialoghauses (Alter Wandrahm 4) spielerisch, wie in der Speicherstadt vor 100 Jahren gearbeitet wurde. Außerdem stehen spezielle Virtual-Reality-Brillen und Controller zur Verfügung, mit denen Besucherinnen und Besucher zum Beispiel die Arbeit im Kesselhaus der Speicherstadt in einer virtuellen 3D-Welt nachspielen können. Kohle schaufeln, Waren verladen oder Maschinen bedienen – für einen Moment können sie in das Leben eines Hafenarbeiters vor rund 100 Jahren eintauchen. 

Die Virtual Reality ist im Welterbe Info Point frei zugänglich. Das "historischen Wandern" dauert etwa 20 Minuten.

Freies WLAN

Damit die neuen Angebote vor Ort optimal genutzt werden können, hat die Stadt gemeinsam mit dem Anbieter wilhelm.tel in der Speicherstadt ein flächendeckendes WLAN-Netz eingerichtet. Die Nutzung des „MobyKlick“-Netzes ist kostenfrei.  


 

FAQ

Wie logge ich mich ins WLAN ein?

Verbinden Sie Ihr mobiles Endgerät mit dem WLAN „MobyKlick“.
Automatisch erscheint die Anmeldeseite des MobyKlick-Portals.
Ein Klick auf „Verbinden“ und schon sind Sie online!
Kostet die Nutzung der App Geld?

Nein, die Nutzung der App ist kostenlos. Wir möchten allen, die in die Speicherstadt kommen, die Geschichte dieses denkmalgeschützten Ortes näher bringen.

Was ist Augmented Reality bei Speicherstadt digital?

Mit Augmented Reality in der App Speicherstadt digital können Sie die physisch im Hier und Jetzt wahrnehmbare Speicherstadt erweitern durch historische Einblendungen. Augmented Reality funktioniert mit mobilen Endgeräten wie Ihrem Smartphone oder Tablet.

Wie kann ich die Augmented-Reality-Funktion starten?

Voraussetzungen:

  1. Für diese Funktion muss die Kamera Ihres Gerätes aktiviert sein.
  2. Installieren und öffnen Sie die App Speicherstadt digital.

Schritte:

  1. Aktivieren Sie in der App Speicherstadt digital die Funktion „Augmented“.
  2. Der ideale Standort und die Blickrichtung werden auf der Karte angezeigt.
  3. Begeben Sie sich zu einem der angezeigten Standorte.
  4. Halten Sie die Kamera Ihres Gerätes auf die im Bild dargestellte Ansicht.

Mit welchen Mobil-Betriebssystemen kann ich die App nutzen?

Aktuell sind die Betriebssysteme Android und iOS unterstützt.