American Football Blue Devils: Wo harte Jungs um jeden Meter kämpften

Die „Blauen Teufel“ blicken auf eine wechselhafte Geschichte zurück. An deutschen Maßstäben gemessen ist das Hamburger Football-Team dennoch äußerst erfolgreich. Trotzdem hat der Verein den Spielbetrieb im Jahr 2014 eingestellt. Für das Jahr 2015 ist ein Neuanfang in der untersten Liga geplant.

1 / 1

Blue Devils

Adresse
Griegstraße 62, 22763 Hamburg
Heimspiele:
Adolf-Jäger-Kampfbahn


Geschichte

1992 wurde der Hamburg Blue Devils e. V. gegründet. Noch unter dem Namen „Hamburg Hornets“ startete das Team in der 3. Liga Nord und schaffte sofort den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Zunächst entschied man sich jedoch, als „Hamburg Blue Devils“ in der sogenannten Non-League gegen einzelne europäische Gegner zu spielen.

Blue Devils Cheerleader "Angels"

Die schönsten Bilder der Cheerleader und Fans der Hamburg Blue Devils

Es folgte eine wechselhafte Geschichte, die von mehreren Deutschen Meisterschaften, aber auch von herben Rückschlägen geprägt war. So spielten die Blue Devils von 1995 bis 2009 ununterbrochen in der höchsten deutschen Spielklasse, der GFL (German Football League). Dies war bis dahin nur den „Braunschweig Lions“ und den „Stuttgart Scorpions“ gelungen. Dabei musste das Team im Jahr 2003 Insolvenz anmelden und konnte nur unter strengen Auflagen und mit finanzieller Unterstützung von Fans und Sponsoren die Saison zu Ende spielen. Trotzdem wurden die Mannschaft in diesem Jahr Meister. Zum Lohn stieg ein neuer Investor ein.

Im Jahre 2009 musste das Team seine Lizenz aufgrund finanzieller Engpässe dann aber doch zurückgeben. In der Regionalliga Nord wurde der Neuanfang gestartet. Schon 2010 schafften die Blue Devils den Aufstieg in die GFL 2 Nord, wo sie bereits 2011 wieder Meister wurden.

Kooperation mit dem Hamburger SV

Anfang 2011 schlossen die Hamburg Blue Devils eine Kooperationsvereinbarung mit dem Hamburger Sport-Verein. Seitdem nannte sich das Team „HSV Hamburg Blue Devils“. Seit 2011 spielte die Mannschaft in der Adolf-Jäger-Kampfbahn. 2013 wurde die Kooperation mit dem HSV wieder beendet. Durch den sportlichen Aufstieg 2012 in die GFL hatte der Vereine die Unterstützung des HSV nicht mehr nötig.


Der Rückzug vom Spielbetrieb

Obwohl sportlich für die höchste deutsche Spielkasse qualifiziert, meldete sich die Mannschaft vor der Saison 2014 aus dem Spielbetrieb der GFL ab und plant für 2015 einen Neuanfang in der untersten Liga. Grund: Der überraschende Wechsel von Leistungsträgern zu anderen Vereinen. Die Blue Devils konnten nicht genug Sponsorengelder akquirieren, um ein Konkurrenzfähiges neues Team zusammenzustellen.
Head-Coach Maximilian von Garnier: „Das war wirklich ein schwerer Schritt, aber absolut die richtige Entscheidung. Wir dürfen die Gesundheit unserer Spieler momentan einfach nicht aufs Spiel setzen. Ich gebe meinen Posten als Head Coach der Blue Devils ab und mache den Weg frei für junge, engagierte Coaches, die den Herrenbereich unmittelbar wieder sukzessive aufbauen werden. Ich danke den Ehrenmännern, die wissen, was es bedeutet, jemandem sein Wort zu geben und es dann auch zu halten. Mein Dank geht auch an alle, die mich in den letzten fünf Jahren begleitet und so stark unterstützt haben. Es war eine großartige Zeit mit vielen Highlights, die ich nie vergessen werde. Danke & Go Blue.“
„Die Zukunft liegt in unserer Jugend.“, ergänzt Vereinspräsident Sascha Hinz. „Unser Fokus bleibt weiterhin bei der Jugendarbeit. Gemeinsam mit der neuen sportlichen Leitung und den Trainern der Jugendmannschaften soll eine gesunde Basis geschaffen werden, den Nachwuchs im Verein eine Zukunft im Herrenbereich zu ermöglichen.“
Zurzeit spielen alle Teams der Blue Devils am Hemmingstedter Weg 140, in 22609 Hamburg-Osdorf.

Größte Erfolge

1996 Europapokalsieger und Deutscher Meister
1997 Europapokalsieger 
1998 Europapokalsieger
2001 Deutscher Meister
2002 Deutscher Meister
2003 Deutscher Meister
2004 Deutscher Hallen-Flagfootballmeister
2005 Deutscher Vizemeister


Devil Inside - Weck' den Teufel in Dir!


Weitere Infos zu den Hamburg Blue Devils​​​​​​​

Blue Devils: Wo harte Jungs um jeden Meter kämpften
Die „Blauen Teufel“ blicken auf eine wechselhafte Geschichte zurück. An deutschen Maßstäben gemessen ist das Hamburger Football-Team dennoch äußerst erfolgreich. Trotzdem hat der Verein den Spielbetrieb im Jahr 2014 eingestellt. Für das Jahr 2015 ist ein Neuanfang in der untersten Liga geplant.
https://www.hamburg.de/image/3944752/1x1/150/150/dadc42c577bb1b5adc8e4d304d12c9e0/ih/logo-reunion-day.jpg
20180220 18:18:58