Nass und kühl Anmoorquellengley

Der Boden am Grund der Quellmulde ist getränkt von Quellwasser.

Anmoorquellengley

Bodenlehrpfad/ BUE

Bild: Günter Miehlich

Nur der sehr humusreiche Oberboden enthält Sauerstoff (qGo-Aa). Schon in 15 Zentimetern Tiefe dringt kaum noch Sauerstoff ein (qGor). Ab 35 Zentimeter ist der Boden ständig mit Quellwasser gesättigt (qGr). Man nennt diesen Boden Anmoorquellengley.

Da das Quellwasser ganzjährig kühl ist und einen hohen pH-Wert hat, wachsen in der Quellmulde Pflanzen, die kühles fließendes Wasser bevorzugen (z. B. das Bittere Schaumkraut) oder nässeverträgliche und kalkliebende Pflanzen wie die Geflügelte Braunwurz.

Bodenlehrpfad/ BSU

Kontakt

Amt für Umweltschutz

Bodenschutz / Altlasten


Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg

E-Mail-Adresse Web

Partner