Symbol

Geologisches Landesamt Bohrdaten aus dem Hamburger Raum

Geowissenschaftliche Fachdaten sind wichtige Basisinformationen für zahlreiche Fragestellungen des Untergrundes in einem urbanen Ballungsraum wie Hamburg - sei es zur Planung von Infrastrukturmaßnahmen, bei Bauvorhaben, zur Erschließung von Grundwasser oder zur Nutzung von Erdwärme, um nur einige Beispiele zu nennen. Diese Informationen und Daten werden zentral im Geologischen Landesamt gesammelt, interpretiert und dokumentiert.

Borhdaten Hamburger Bohrdatenportal

Bohrdaten, Bohrachiv,Hamburg,Geologisches Landesamt

Zurzeit werden rund 300.000 Schichtenverzeichnisse von Bohrungen digital in unseren Fachinformationssystemen vorgehalten. Hinzu kommen Themenkarten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen der Geologie, Profilschnitte, Untersuchungsergebnisse, Berichte und Gutachten. Im Bedarfsfall kann im Bohrarchiv des Geologischen Landesamtes auf die Originalunterlagen zurückgegriffen werden.

Die Archivunterlagen können Sie im Geologischen Landesamt einsehen. Kündigen Sie uns Ihren Besuch und Ihre Wünsche vorher an. 

Anzeige von Bohrungen

Das Geologische Landesamt nimmt auf Grundlage des Lagerstättengesetzes die Ergebnisse von maschinengetriebenen Bohrungen im Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg in das Bohrarchiv auf. Nach dem Lagerstättengesetz sind Sie verpflichtet, Ihrer Bohrung vier Wochen vor Bohrbeginn bei uns anzuzeigen und uns anschließend die Bohrungsdaten zuzusenden. Für die Anzeige von Bohrungen steht Ihnen seit Ende 2018 die nutzerfreundliche Internetanwendung Norddeutsche Bohranzeige Online zur Verfügung. Bitte erleichtern Sie uns die Arbeit, indem Sie statt der bisherigen Formblätter nur noch diese Anwendung nutzen.


​​​​​​​Bohrdaten im Internet

Die digital verfügbaren Bohrdaten des Geologischen Landesamtes werden im Bohrdatenportal bereitgestellt. 

Datenschutz

 

Empfehlungen