Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mai 2021 Bessere Funkversorgung für Hamburgs Nordwesten

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Neubau eines weiteren Sendestandortes erfolgreich abgeschlossen:

Bessere Funkversorgung für Hamburgs Nordwesten


Mitarbeiter der AS Hamburg Tetra-Basisstation

Nach dem Aufbau des BOS-Digitalfunknetzes in Hamburg mit der flächendeckend sehr guten Funkversorgung gilt es trotzdem, einen kritischen Blick zu bewahren. 

Verbindungsprobleme, die von den Nutzerinnen und Nutzern im Einsatz festgestellt wurden, werden an die Vorhaltenden Stellen gemeldet und bei der Autorisierte Stelle gebündelt. Unter Hinzuziehung von betrieblichen Messungen, eigenen Walk-Tests oder durch Messungen des Funkmessdienstes Niedersachsen werden Problembereiche messtechnisch überprüft, um in Zusammenarbeit mit unserem Funkplaner mögliche Optimierungspotentiale auszuschöpfen.

Im Bereich Hamburg-Schnelsen war während des Aufbaues zunächst die Errichtung einer Basisstation geplant gewesen, die letztlich aber aufgrund des Wegfalls des Standortes nicht realisiert wurde. Aufgrund der, auch nach Konfigurationsanpassungen der umliegenden Sendestandorte, weiterhin gemeldeten Verbindungsprobleme wurde 2018 die Entscheidung getroffen, in diesem Bereich einen neuen Sendestandort zu errichten.

Im Bereich Hamburg-Schnelsen wurde daraufhin ein geeigneter Standort zum Bau einer Basisstation gesucht und letztlich auch gefunden.

Im Mai 2021 konnte der Standort nach Herstellung der Strom- und Übertragungsnetzanbindungen nunmehr den Funkbetrieb aufnehmen. Damit ist uns ein weiterer Schritt für ein nutzerorientiertes BOS-Digitalfunknetz gelungen. 

Der BOS-Digitalfunk ist in Hamburg für alle Nutzer ein Garant für eine reibungslose Kommunikation im täglichen Dienst.


Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch