Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Januar 2014 Feuerwehr Hamburg funkt jetzt flächendeckend digital

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Seit dem 15.1.2014 kommuniziert die Feuerwehr Hamburg im neuen, bundesweit einheitlichen, digitalen BOS-Funknetz und hat somit eine neue Ära ihrer Einsatzkommunikation begonnen.

Feuerwehr Hamburg funkt jetzt flächendeckend digital

Mit der Einführung der neuen Digitalfunktechnik war es der Feuerwehr Hamburg möglich, ihr einsatztaktisches Funkkonzept sowie die Kommunikationsstrukturen zu optimieren und die Zusammenarbeit mit der Polizei, dem THW und anderen Hilfsorganisationen wesentlich zu verbessern.

Die Umstellung des bisherigen analogen 4m-Leitstellenfunks auf den BOS-Digitalfunk fand als letzter Migrationsschritt für alle Einheiten der Feuerwehr am 15.01.2014 statt. Seit dem findet für alle Einheiten der Leitstellenfunk im BOS-Digitalfunk in den allgemeinen Anrufgruppen „Brand­schutz“ (F_Anruf_BS) und Rettungs­dienst“ (F_Anruf_RD) im Netzbetrieb (TMO) statt. Als Rückfallstufe soll der Analog­funk vorerst noch vollständig erhalten bleiben.

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch