Symbol

Voraussetzungen Regelungen für den Religionsunterricht

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Für Bewerbungen mit dem Unterrichtsfach Religion („Religionsunterricht für alle“) wird künftig eine Beauftragung durch die jeweils zuständige Religionsgemeinschaft benötigt.  

Hinweise für Religionslehrkräfte

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland möchte künftig von ihrem grundgesetzlich verbürgtem Recht Gebrauch machen und für Religionslehrkräfte die Vokation aussprechen.

Das bedeutet unter anderem, dass künftig für Bewerbungen für den Religionsunterricht die Beauftragung („Vokation“, „Missio“ und andere) durch eine Religionsgemeinschaft im Original oder in beglaubigter Kopie benötigt wird. Für die Bewerbung ist zunächst eine „vorläufige“ oder eine „befristete“ Beauftragung ausreichend. Beauftragungen werden von den für Hamburg zuständigen Religionsgemeinschaften ausgestellt beziehungsweise von ihnen bestätigt sein.

Hier finden Sie die jeweiligen Ansprechpersonen, an die Sie sich wenden können: 

  • Bei evangelischen Bewerberinnen und Bewerbern: „Vokation“ durch die Nordkirche (Information und Antrag beim Landeskirchenamt der Nordkirche, Frau Bothmann, tanja.bothmann@lka.nordkirche.de, Tel.: 0431 9797788). Hinweise: Vokationen einer anderen Landeskirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) müssen von der Nordkirche bestätigt werden, bevor sie bei der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) eingereicht werden. Mitglieder anderer evangelischer Kirchen können unter bestimmten Voraussetzungen von der Nordkirche voziert werden. Nähere Informationen sind ausschließlich bei der Nordkirche erhältlich.
  • Bei muslimischen Bewerberinnen und Bewerbern: „Idschaza“ durch die islamischen Religionsgemeinschaften in Hamburg (DITIB/SCHURA/VIKZ) (nähere Informationen unter: muslimische-beauftragung@hamburg.de).
  • Bei alevitischen Bewerberinnen und Bewerbern: „Rizalik“ durch die Alevitische Gemeinde Deutschland e.V., Landesvertretung Hamburg (nähere Informationen unter rizalik-hamburg@alevi.com).
  • Bei jüdischen Bewerberinnen und Bewerbern: Nähere Informationen erhalten Sie vom Fachreferenten Religion der BSB unter jochen.bauer@bsb.hamburg.de)

Katholische Bewerberinnen und Bewerber können sich nicht für das Unterrichtsfach Religion bewerben, da es nicht von der katholischen Kirche mit verantwortet wird. Für katholische Bewerberinnen und Bewerber mit dem Unterrichtsfach Katholische Religion muss eine Beauftragung („Missio canonica“) durch das Erzbistum Hamburg vorliegen Informationen erhalten Sie beim Erzbistum Hamburg, Frau Kessens.

Tel.:  040 37863661, kessens@erzbistum-hamburg.de).


Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!

Kontakt

Datenschutz