BQ-F Forschungskooperation und Datengewinnungsstrategie Forschungskooperation

Die Stabsstelle arbeitet insbesondere mit der Universität Hamburg, der Helmut-Schmidt-Universität und der Hochschule für Ange­wandte Wissenschaften Hamburg, aber auch mit anderen Hochschulen und außer­uni­versi­tären Forschungseinrichtungen zusammen»

Forschungskooperation

Sie übernimmt dabei in unterschiedlichen Kooperationsprojekten die folgenden Aufgaben:

  • Unterstützung und ggf. Koordination wissenschaftlicher Begleitungen und Evaluationen schulischer Reformprozesse in Hamburg
  • Bündelung der Forschungsbedarfe der BSB bei schulischen Reformmaßnahmen
  • Vermittlung zwischen den Forschungsbedarfen der BSB und Schulforschungsinteressen der erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Hamburg und anderer wissenschaftlicher Einrichtungen
  • Mitwirkung bei Entscheidungen der BSB zur Vergabe von wissenschaftlichen Gutachten, Evaluationsaufträgen, Aufträgen zur wissenschaftlichen Begleitung von Entwicklungsvorhaben und von Forschungsvorhaben
  • Unterstützung von Schulforschungsprojekten beim Feldzugang und bei der Nutzung von Datensätzen der BSB (z.B. Daten von Kompetenzmessungen, der Schulstatistik und der Schulinspektion) für sekundäranalytische Auswertungen
  • Unterstützung von Entscheidungsträgerinnen und -trägern in der BSB bei der Bewertung (bildungs-) politischer Handlungsoptionen durch die Bereitstellung von Forschungsbefunden

Aktuelles