Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Familiengerechte Arbeitsgestaltung in der Schule

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Familiengerechte Arbeitsgestaltung in der Schule

In §12 HmbGleiG heißt es:

„Im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten und der geltenden Bestimmungen des Dienst- und Arbeitsrechts soll jede Dienststelle Arbeitszeiten und sonstige Arbeitsbedingungen anbieten, die Frauen und Männern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern. Beschäftigten mit Familienaufgaben sollen auch Telearbeit oder eine individuelle Verteilung der Arbeitszeit ermöglicht werden.“

Das Gesetz verpflichtet hiermit die Dienststelle verstärkt familiengerechte Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten für alle Beschäftigten mit Familienaufgaben aktiv anzubieten.

Hierbei sind Regelungen im HmbBG (§§ 62 ff.), in der Verordnung über die Arbeitszeit der hamburgischen Beamtinnen und Beamte, Lehrkräfte-Arbeitszeit-Verordnung (LehrArbzVO)  sowie §§ 6 ff. im Gesetz über Teilzeit und befristete Arbeitsverträge (kurz: Teilzeit- und Befristungsgesetz [TzBfG]) anzuwenden. 

Bei der rechtlichen Ausgestaltung von Arbeitszeiten in Verbindung mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat die BSB diese in der Vergangenheit gefördert (z. B. Dienstvereinbarungen über die Einsatzregelungen für Teilzeit-Lehrkräfte, Dienstzeitregelung für pädagogisches Personal [ohne Lehrkräfte] an Primarschulen, Stadtteilschulen, Gymnasien, Sonderschulen und Beruflichen Schulen mit Ausnahme der Praxisbildungsstellen) und wird sie weiterhin fördern.

Die praktische Ausgestaltung findet hierbei vor Ort, also an den Schulen, statt. Hier werden z. B. Konferenz-, Stunden- und Vertretungspläne gestaltet oder Fortbildungskonzepte schulbezogen erstellt. Dabei kommen die faktischen Möglichkeiten der Schule zum Tragen, die zum Teil tagesaktuellen Änderungen unterliegen.

Ein Beispiel für entgegenstehende dienstliche Belange ist für das pädagogische Personal und in Schulsekretariaten die Telearbeit (Sicherung der Anwesenheit wegen kontinuierlichem Publikumsverkehr).

Bei der praktischen Ausgestaltung von Arbeitsbedingungen können Angebote wie die Kindernotfallbetreuung weiterhelfen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch