Behörde für Schule und Berufsbildung

Zur Person Dr. Marcus Pietsch

Dr. Marcus Pietsch

vergrößern Marcus Pietsch (Bild: Paul Schimweg)

  • Jahrgang 1974
  • Studium der Erziehungswissenschaft in Hamburg, Lüneburg und Vechta
  • Promotion in Erziehungswissenschaft (2011) in Hamburg bei Prof. Dr. Knut Schwippert, Prof. Dr. Wilfried Bos und Prof. Dr. Rosemarie Mielke;
    Thema „Qualität von Unterrichtsbeobachtungen im Rahmen von Schulinspektion

Berufliche Tätigkeiten

11/2013 – heute
Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Bildungswissenschaften.
Post-doc-Stipendium zur Vorbereitung einer Habilitation im Bereich Erziehungswissenschaft.

10/2006 – heute
Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung Hamburg (IfBQ). Wissenschaftliche Konzeption, Koordination und Begleitung der Schulinspektion Hamburg.

Mit Unterbrechungen von

07/2012 – 09/2013
Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und der Mathematik (IPN) an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel. Vertretung der Professur (W3) für Educational Measurement des Zentrums für Internationale Bildungsvergleichsstudien (ZIB).

05/2008 – 04/2009
Humboldt-Universität zu Berlin. Abgeordneter Gastwissenschaftler am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Rahmen des Ländervergleichs 2008/2009.

08/2004 – 10/2006
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg (LI). Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Referat Standardsicherung und Testentwicklung.

07/2003 – 12/2004
Universität Hamburg, Institut für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft, Lehrstuhl Quantitative Methoden und internationale Bildungsforschung. Projektleiter der Studie „Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern – Jahrgangsstufe 4“ (KESS 4).

02/2001 – 06/2003
Data-Processing-Center der International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA-DPC). Studentischer Assistent in den Projekten PISA 2000, IGLU 2001 und TOSCA.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Effektivität von Schule und Unterricht
  • Evidenzbasierte Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • Qualität und Wirksamkeit von Evaluationsmaßnahmen im Bildungsbereich
  • National und international vergleichende Schul- und Bildungsforschung
  • Quantitative Methoden der empirischen Schul- und Bildungsforschung

Arbeitsbereich

Ausgewählte Publikationen

  • Wagner, H., Schöps, K., Hahn, I., Pietsch, M., Rönnebeck, S. & Köller, O. (in Druck). Konzeptionelle Äquivalenz von Kompetenzmessungen in den Naturwissenschaften zwischen NEPS, IQB-Ländervergleich und PISA. Unterrichtswissenschaft, 42(4).
  • Dalehefte, I.-M., Wendt, H., Köller, O., Wagner, H., Pietsch, M., Döring, B., Fischer, C. & Bos, W. (2014). Bilanz von neun Jahren SINUS an deutschen Grundschulen: Evaluation im Rahmen der TIMSS 2011-Erhebung. Zeitschrift für Pädagogik, 60(2), 245-263.
  • Pietsch, M. (2014). Was wissen wir über wirksame Schulleitungen? Eine Zusammenschau und praxisorientierte Einordnung von Best-Evidence-Forschungsbefunden der letzten 10 Jahre. In: Journal für Schulentwicklung, 18(2), 15-23.
  • Pietsch, M. (2014). Instruktionale Führung an Schulen in Hamburg. In: Hamburg macht Schule, 26(2), 24-27.
  • Pietsch, M., Janke, N. & Mohr, I. (2014). Führt Schulinspektion zu besseren Schülerleistungen? Difference-in-Differences-Studien zu Effekten der Schulinspektion Hamburg auf Lernzuwächse und Leistungstrends. Zeitschrift für Pädagogik, 60(3), S. 446-470.
  • Schulte, K., Hartig, J. & Pietsch, M. (2014). Der Sozialindex für Hamburger Schulen. In: Fickermann, D. & Maritzen, N. [Hrsg.]. Grundlagen für eine daten- und theoriegestützte Schulentwicklung – Konzeption und Anspruch des Hamburger Instituts für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung (IfBQ) (S. 67-80). Münster: Waxmann.
  • Diedrich, M. & Pietsch, M. (2013). Wie unterstützt eine Schulinspektion die Entwicklung schulischer Qualität? Aufbereitung von Daten zur Ergebnisrückmeldung in der Praxis. In: Journal für Schulentwicklung, 17(1), 19-23.
  • Pietsch, M. (2013). Unterrichtsentwicklung: Was einen guten Unterricht kennzeichnet. Bildung und Wissenschaft, 12/2013, 24-27.
  • Pietsch, M., Janke, N. & Mohr, I. (2013). Führt Schulinspektion wirklich nicht zu besseren Schülerleistungen? Eine Einschätzung zur Belastbarkeit vorliegender Wirksamkeitsstudien aus programmtheoretischer Perspektive. In: Schwippert, K., Bonsen, M. & Berkemeyer, N. [Hrsg.]. Schul- und Bildungsforschung. Diskussionen, Befunde und Perspektiven (S. 167-185). Münster: Waxmann.
  • Pietsch, M. (2011). Fehlende Daten bei Unterrichtsbeobachtungen: Eine Sensitivitätsanalyse anhand von Daten der Schulinspektion Hamburg. Empirische Pädagogik, 25(1), 47-87.
  • Pietsch, M. (2011). Die Evaluationspraxis an Deutschen Schulen -  Ein Überblick aus empirischer Sicht. Schulmanagement, 4/2011, 12-14.
  • Pietsch, M. (2011). Nutzen und Nutzung der Schulinspektion. Befunde der Hamburger Schulleitungsbefragung. Hamburg, Institut für Bildungsmonitoring.
  • Müller, S. & Pietsch, M. (2011). Was wir messen, wenn wir Unterrichtsqualität messen: Inter-Beobachter-Reliabilität und -Übereinstimmung bei Unterrichtsbeobachtungen im Rahmen von Schulinspektion. In: Müller, S., Pietsch, M. & Bos, W. [Hrsg.]. Schulinspektionen in Deutschland - eine erste empirische Zwischenbilanz (S. 33-56). Münster: Waxmann.
  • Pietsch, M., Schulze, P., Schnack, J. & Krause, M. (2011). Elaborierte Rückmeldungen zur Qualität von Unterricht: Über empirisch abgesicherte Bezugsnormen als Grundlage für die Weiterentwicklung von Unterricht und Schule. In: Müller, S., Pietsch, M. & Bos, W. [Hrsg.]. Schulinspektionen in Deutschland - eine erste empirische Zwischenbilanz (S. 193-216). Münster: Waxmann.
  • Pietsch, M. (2010). Evaluation von Unterrichtsstandards. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 13(1), 121-148.
  • Pietsch, M. & Tosana, S. (2008). Beurteilereffekte bei der Messung von Unterrichtsqualität: Das Multifacetten-Rasch-Modell und die Generalisierbarkeitstheorie als Methoden der Qualitätssicherung in der externen Evaluation von Schulen.  Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 11(3), 430-452.

Herausgeberschaften

  • Pietsch, M., Scholand, B. & Schulte, K. (in Vorb.). Der erste Zyklus der Schulinspektion Hamburg 2006 – 2013: Grundlagen, Befunde und Perspektiven. Münster: Waxmann.
  • Müller, S., Pietsch, M. & Bos, W. (2011). Schulinspektionen in Deutschland - eine erste empirische Zwischenbilanz. Münster: Waxmann.
  • Bos, W., Gröhlich, C. & Pietsch, M. (2007). KESS 4 - Lehr- und Lernbedingungen in Hamburger Grundschulen. Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Band 2. Münster: Waxmann.
  • Bos, W. &  Pietsch, M. (2006). KESS 4 - Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 4 in Hamburger Grundschulen. Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Band 1. Münster: Waxmann.

Gutachtertätigkeiten

  • Gutachter für Datennutzungsanträge an das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)
  • Gutachter für die Zeitschrift ‚Die Deutsche Schule‘
  • Gutachter für die Zeitschrift ‚Psychologie in Erziehung und Unterricht‘
  • Gutachter für die Zeitschrift ‚Studies in Educational Evaluation‘
  • Gutachter für die Zeitschrift ‚Unterrichtswissenschaft‘
  • Gutachter für die Waxmann-Schriftenreihe ‚Empirische Erziehungswissenschaft‘