Wechsel an der Spitze der Schulbehörde

Bürgermeister Tschentscher mit Ties Rabe und neuer Schulsenatorin Ksenija Bekeris
19.01.2024

Formular wird geladen ...

Die 45-Jährige ist jetzt Chefin des personalstärksten Landesministeriums

Nach 13 Jahren Amtszeit verabschiedet sich der 63-Jährige in den Ruhestand

Nach mehr als 100 Folgen "Frag den Rabe!" ist dies die letzte Ausgabe der Reihe

Neues Pilotprojekt startet an 21 weiterführenden Schulen

Siegerfotos von 70 Schülerinnen und Schülern im Ernst Deutsch Theater

Das Förderprogramm ermöglicht Stadtteilschülern Auslandsaufenthalte

Unsere Zahl der Woche ist die 2.920. So viele Schriftliche Große und Kleine Anfragen hat die Schulbehörde während der fast 13-jährigen Amtszeit von Schulsenator Ties Rabe beantwortet. Alle Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft haben das Recht, in öffentlichen Angelegenheiten Große und Kleine Anfragen an den Senat zu richten. Die Anfragen gelten als „scharfes Schwert der Demokratie“, denn sie sind ein Instrument der parlamentarischen Kontrolle der Regierung, das vor allem von der Opposition genutzt wird. Die Opposition ist ein wesentlicher Bestandteil der Demokratie, deren Aufgabe es ist, die Kritik am Regierungsprogramm im Grundsatz und im Einzelfall öffentlich zu vertreten. Große Anfragen müssen binnen vier Wochen beantwortet werden, Kleine Anfragen innerhalb von acht Tagen.

Sie erreichen uns per E-Mail unter newsletter@bsb.hamburg.de.

Impressum:

Herausgeber: 
Freie und Hansestadt Hamburg

Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB)
Amt für Bildung
Hamburger Straße 31
22083 Hamburg

E-Mail: newsletter@bsb.hamburg.de

Internet: www.hamburg.de/bsb/newsletter

Redaktion: Claudia Pittelkow, Michael Reichmann, Peter Albrecht, Sophia Pasternack

Inhaltlich verantwortlich nach § 6 MDStV:

Landesschulrat Thorsten Altenburg-Hack
Leiter Amt für Bildung
Adresse wie oben

Themenübersicht auf hamburg.de

Newsletter

Film und A-Z-Liste

Anzeige
Branchenbuch