Sommerprogramm Der Sommer macht Pause, die Sommerferien nicht: Es gibt noch freie Plätze bei Ferienpass-Angeboten!

Auch in der zweiten Ferienhälfte garantiert der Ferienpass jede Menge Ferienspaß und bietet ein spannendes Jubiläums-Gewinnspiel

Bis zum 7. August warten noch viele Abenteuer auf Kinder und Jugendliche, die die Sommerferien in Hamburg verbringen. Eine Übersicht der Angebote mit freien Plätzen gibt es unter www.hamburg.de/ferienpass.

Ferienpass 2019

Eine Anfrage bei den Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern des Hamburger Ferienpasses zeigt: Zwischen dem 15. Juli und dem 7. August gibt es in fast allen Themenbereichen (Kultur, Musik und Theater, Natur und Umwelt, Spiel, Sport und Abenteuer, Technik und Experimente) noch die Möglichkeit, an Kursen teilzunehmen.

Bei manchen Angeboten war die Nachfrage so groß, dass die Veranstalter Kapazitäten aufstockten oder Zusatztermine ermöglichten. Bei anderen Angeboten – vor allem bei denen, die auf dem Wasser stattfinden – zögern viele aufgrund der Wetterlage mit der Entscheidung, sich anzumelden. Dabei wissen doch richtige Hamburger Jungs und Deerns: Es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur falsche Kleidung!

So wünscht sich der Schulsportverein der GSM viele Jungen und Mädchen, die Lust auf ein Paddelabenteuer auf Alster und Bille haben und verspricht, dass es bei allzu schlechtem Wetter ein Alternativprogramm geben wird. Die Segelvereinigung Sinstorf freut sich über Mädchen, die Lust haben, segeln zu lernen, und im Goldbekhaus wird Stand Up Paddeling für Groß und Klein angeboten. Wer lieber ins Wasser geht oder erst mal mit dem Erlangen des Bronze-Schwimmabzeichens die Voraussetzungen dafür schaffen muss, aufs Wasser zu gehen, findet noch freie Schwimmkurse. Bei einigen Inline-Skating, Sport-, Fußball-oder Tenniscamps werden ebenfalls noch Kapazitäten gemeldet.

Neben den Sportbegeisterten kommen auch die kreativen Köpfe auf ihre Kosten: Beim Bemalen von Glas oder Keramik, beim Gestalten mit Speckstein oder mit Perlen, beim Nähen sowie beim Kochen und Backen gibt es noch freie Plätze. Oder vielleicht doch lieber bei Zirkus-, Theater- und Musical-Workshops auf die Bretter, die die Welt bedeuten, springen oder hinter die Kulissen der NDR-Fernsehstudios gucken? Harry Potter treffen, den Specht entdecken, Schach oder Englisch lernen? Einmal nach China reisen oder das Eismeer erforschen, ohne Hamburg zu verlassen? Alles das ist mit dem Ferienpass möglich!

Eine Übersicht der Angebote mit freien Plätzen gibt es im Internet unter www.hamburg.de/ferienpass. Hier finden sich auch praktische Übersichten mit Ferienangeboten für Regentage, für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren sowie über kostenlose beziehungsweise im Rahmen der Teilhabe ermäßigte Angebote.

Der Hamburger Ferienpass erschien 1969 zum ersten Mal, feiert dieses Jahr also seinen 50. Geburtstag! Dazu gibt es ein großes Gewinnspiel: 50 Jahre Hamburger Ferienpass heißt nämlich, dass auch schon die in Hamburg aufgewachsenen Eltern der heutigen Kinder und Jugendlichen tolle Erlebnisse mit dem Ferienpass hatten. Das Jugendinformationszentrum (JIZ) ist gespannt, woran sie sich wohl erinnern: An die vielen, vielen Stufen bei der Turmbesteigung des Michels? Das Sternenmeer im Planetarium? Antje, Hagenbecks berühmtes Walross? Die Bullerberge in Planten un Blomen?

Und was sind die schönsten Hamburg-Erlebnisse der heutigen Kinder und Jugendlichen? Sie sind aufgefordert, alleine oder gemeinsam mit den Eltern ihre Ferienpass-Erlebnisse zu malen, zu zeichnen, zu basteln, zu erzählen oder zu filmen. Unter allen Einsendungen werden tolle Preise verlost, und die schönsten Werke werden nach den Sommerferien im JIZ-Infoladen im Dammtorwall 1 ausgestellt.

Der Ferienpass ist kostenlos erhältlich in den Jugendämtern, Kundenzentren, Öffentlichen Bücherhallen, allen Hamburger Filialen von Budnikowsky und allen Filialen der Buchhandlung Heymann. Er kann außerdem abgeholt werden im JIZ-Infoladen, Dammtorwall 1.

  • Ferienöffnungszeiten bis 2. August: montags – freitags 12 Uhr – 15 Uhr
  • Reguläre Öffnungszeiten: montags – donnerstags 12:30 Uhr – 17:00 Uhr
    und freitags 12:30 Uhr – 16:30 Uhr

​​​​​​​Rückfragen der Medien:

Jugendinformationszentrum
Sabine Homann Engel
Telefon: 040 42823-4830
E-Mail: ferien@bsb.hamburg.de


Kontakt

Peter Albrecht

Pressesprecher

Pressestelle der Behörde für Schule und Berufsbildung
Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Adresse speichern