Neues Schuljahr Schulsenator begrüßt fast 1.000 neue Lehrkräfte im Rathaus

573 neue Lehrkräfte und 413 Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst

Schulsenator Ties Rabe begrüßte heute im Hamburger Rathaus fast 1.000 neue Lehrkräfte - 413 neue Referendarinnen und Referendare sowie 573 ausgebildete Lehrkräfte. Sie alle werden am 1. August ihren Dienst an Hamburgs Schulen beginnen. Ties Rabe: „Aufgrund der besonders hohen Zahl und der Bedeutung für unsere Stadt empfangen wir die neuen Lehrkräfte erstmals im Hamburger Rathaus. Ich freue mich über so viele neue Lehrkräfte, denn wir brauchen auch künftig viele Pädagoginnen und Pädagogen. Die Schülerzahl wächst, und gleichzeitig wird auch die Qualität des Unterrichts stetig verbessert, es gibt zusätzliche Förderstunden und kleinere Gruppen im Ganztag. Deshalb erhöhen wir zurzeit die Zahl der Referendariatsplätze um über 40 Prozent von 570 auf jährlich 810. Gleichzeitig stellen wir jedes Jahr rund 800 bis 900 neue Lehrkräfte ein.“

Schulsenator Ties Rabe begrüßt die neuen Lehrkräfte im Rathaus Schulsenator Ties Rabe begrüßt die neuen Lehrkräfte im Rathaus.

Schulsenator begrüßt fast 1.000 neue Lehrkräfte im Rathaus

Der Vorbereitungsdienst für angehende Lehrkräfte startet zwei Mal im Jahr, im Februar und im August. Die Zahl der Ausbildungsplätze wird seit 2018 kontinuierlich erhöht. Nach 536 neu eingestellten Referendarinnen und Referendare im Jahr 2017 und 655 im Jahr 2018 werden in diesem Jahr 748 neu eingestellt. Ab 2020 werden es jährlich 810 sein. Die angehenden Lehrkräfte sind in diesem Jahr im Durchschnitt 31 Jahre alt, 58 Prozent haben ihr Studium in Hamburg beendet. Nur 29 Prozent sind männlich. Der im Studium erzielte Notendurchschnitt aller Berufsanfänger liegt bei 1,8. Der Vorbereitungsdienst dauert eineinhalb Jahre, das vorherige Masterstudium in der Regel fünf bis sechs Jahre.

Ties Rabe: „In vielen Bundesländern herrscht erheblicher Bewerbermangel, viele Ausbildungsplätze müssen mit Quereinsteigern besetzt werden oder bleiben unbesetzt. Hamburg steht zurzeit noch vergleichsweise gut da. So konnten wir in diesem Halbjahr alle 413 Referendariatsplätze besetzen und mussten mit 4,4 Prozent (18 Personen) lediglich im Ausnahmefall auf Quereinsteiger zurückgreifen. Zum 1. August begrüßen wir 158 angehende Lehrkräfte für das Gymnasium, 124 für Grund-, Haupt und Realschulen (die an Grund- und Stadtteilschulen eingesetzt werden), 48 für Berufsschulen, 71 für Sonderschulen und 12 so genannte Anpassungsqualifizierungen für Lehrkräfte aus anderen Staaten.“

Gleichzeitig werden das ganze Jahr hindurch neue Lehrkräfte eingestellt. In diesem Jahr sind es bis zum 1. August bereits 880 neue Lehrkräfte, 2018 waren es insgesamt 894, davor 869. Ties Rabe: „Hamburg hat auch künftig einen hohen Bedarf von 800 bis 900 neuen Lehrkräften pro Jahr. Zum Glück sinkt die Zahl der Pensionierungen seit dem Rekordjahr 2016 mit 908 Pensionierungen stetig ab auf voraussichtlich 627 in diesem Jahr.“

Seit 2010 wurde die Zahl der Pädagogen an Hamburgs Schulen um rund 30 Prozent (rund 4.100 Stellen) erhöht, darunter 2.200 zusätzliche volle Stellen für Lehrkräfte und 1.900 Stellen für Erziehungskräfte und Sozialpädagogen. Diesem Stellenzuwachs steht ein Schülerzuwachs von lediglich rund zehn Prozent gegenüber. Die Gründe für die Differenz sind vor allem qualitative Verbesserungen wie kleinere Klassen, mehr Förderstunden für die Inklusion, mehr Unterrichtsstunden an Stadtteilschulen und mehr Ganztagsangebote.

Die Pensionierungswelle der letzten Jahre sowie die zahlreichen Neueinstellungen haben zu einer deutlichen Verjüngung der Hamburger Lehrkräfte auf ein Durchschnittsalter von 44 Jahren geführt. Da Lehrkräfte in der Regel erst mit 32 in den Beruf einsteigen und bis 66 arbeiten, wäre eigentlich ein rechnerischer Durchschnitt von 49 Jahren zu erwarten.

Lehrerausbildung am LI: www.li.hamburg.de/lia/

Anpassungsqualifizierung für Lehrkräfte mit ausländischer Berufsqualifikation: www.li.hamburg.de/anpassungsmassnahme/

Kontakt

Peter Albrecht

Pressesprecher

Pressestelle der Behörde für Schule und Berufsbildung
Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Adresse speichern