Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Schulbau Spatenstich für neue Grundschule Am Baakenhafen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

In der HafenCity entsteht durchdachte Architektur für zeitgemäßes Lernen

Schulsenator Ties Rabe, Hafencity-Geschäftsführer Prof. Jürgen Bruns-Berentelg und Schulbau Hamburg-Geschäftsführer Ewald Rowohlt haben den symbolischen Spatenstich für den neuen Schulstandort am Baakenhafen gesetzt. Dort errichtet Schulbau Hamburg eine neue vierzügige Grundschule für den Stadtteil, die direkt an eine Kindertagesstätte mit Bildungs- und Familienzentrum angrenzt. Im Auftrag der Schulbehörde entstehen vielseitige, modern ausgestattete Unterrichtsräume für rund 460 Schülerinnen und Schüler. Die Stadt investiert rund 32 Millionen Euro in das Schulgebäude. Der Bau soll Ende 2022 fertiggestellt und an die neu gegründete Grundschule übergeben werden.

In der HafenCity entsteht durchdachte Architektur für zeitgemäßes Lernen

Schulsenator Ties Rabe: „Gute Bildung ist die wichtigste Chance für jedes einzelne Kind und zugleich für unsere Stadt. Deshalb investiert Hamburg sehr viel Geld in gute Bildung, also auch in schöne und modern ausgestatte Schulgebäude. Die neue Grundschule am Baakenhafen ist ein großartiges Beispiel dafür und wird den Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern alle Möglichkeiten bieten um vielseitig zu Lernen.“

Ewald Rowohlt, Geschäftsführer SBH | Schulbau Hamburg: „Die Pläne für das neue Schulgebäude sind das Ergebnis erfolgreicher Planung und Kooperation aller Beteiligten. Das Resultat kann sich sehen lassen: Mit wertiger Architektur und durchdachten Räumen schaffen wir beste Voraussetzungen für gute Bildung. Jetzt freuen wir uns bei SBH auf die Aufgabe, den Entwurf auch baulich umzusetzen.“

Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH: „Die neue Grundschule im Quartier Baakenhafen setzt ein starkes Zeichen für die Familienfreundlichkeit der HafenCity. Die Schule wird mit Sportflächen, aber auch mit Ladenflächen oder einem Café im Erdgeschoss außerdem einen lebendigen Begegnungsort für die gesamte Nachbarschaft bilden.“

Großzügige Architektur für zeitgemäße Bildung

Mit der hellen Ziegelfassade und den markanten Rundbögen wird das Schulgebäude ein Blickfang am zukünftigen Lola-Rogge-Platz. Auf vier Ober- und zwei Untergeschossen werden der Grundschule Am Baakenhafen rund 6.100 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen. Der neue Standort ist als vierzügige Grundschule samt Vorschule konzipiert. Seit April 2020 laufen auf dem Grundstück die ersten Arbeiten – die Fertigstellung und Übergabe ist für Ende 2022 geplant. Die Investitionen betragen rund 32 Millionen Euro.

Der Entwurf des Stuttgarter Büros LRO integriert eine teilbare Zweifeld-Sporthalle in die Untergeschosse des Gebäudes und umfasst 20 allgemeine Klassenräume, die durch modern ausgestattete Fachunterrichtsräume ergänzt werden. Zudem erhält die Schule eine Mensa mit Vitalküche, eine Aula mit Bühne sowie eine Bibliothek. Ein Großteil der Aufenthalts- und Spielflächen entsteht auf dem Dach des Gebäudes. Die Planung des Gebäudes erfolgte in enger Abstimmung aller Projektbeteiligter und legte besonderen Wert auf die pädagogischen Konzepte der Schule: So wird Raum für abwechslungsreiche Lernformen geschaffen.

Baustein für das lebendige Quartier Baakenhafen

Am Baakenhafen entwickelt die städtische HafenCity Hamburg GmbH (HCH) ein gemischtes Quartier mit Wohnraum für rund 4.200 Einwohner, etwa 2.200 Arbeitsplätzen und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Der Schulneubau entsteht am zentralen Lola-Rogge-Platz, der als Quartierszentrum einen attraktiven Marktplatz für die Nahversorgung bieten wird. Nördlich der Grundschule schließt sich der 2018 eröffnete Baakenpark an – ein grüner Freiraum auf der künstlich angelegten Halbinsel im Hafenbecken. Östlich des Schulgebäudes entsteht eine Kindertagesstätte mit Bildungs- und Familienzentrum (Träger: SterniPark GmbH), die baulich mit dem Schulgebäude verzahnt sein wird. Im Erdgeschoss der Schule entsteht eine Ladenfläche oder ein Café, um das Gebäude zusätzlich zum Lola-Rogge-Platz zu öffnen. 

Als Treffpunkt und Lernort wird die Schule zum wichtigen Baustein für das soziale und kulturelle Leben im Quartier Baakenhafen. Vom neuen Schulstandort profitieren aber nicht nur die Bewohner der HafenCity: Wie an der Katharinenschule, werden voraussichtlich auch Kinder der umliegenden Stadtteile die Schule besuchen.

Bilderdownload

Weitere Informationen sowie zur Berichterstattung freigegebenes Bildmaterial finden Sie hier. (Bitte beachten Sie die dort angegebenen Urhebernachweise.)








Rückfragen der Medien
Finanzbehörde
Claas Ricker, Pressesprecher
Telefon (040) 428 23 – 1662
E-Mail: claas.ricker@fb.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/fb

HafenCity Hamburg GmbH
Susanne Bühler, Pressesprecherin
Telefon (040) 37 47 26 – 14
E-Mail: buehler@hafencity.com
Internet: www.hafencity.com

Kontakt

Peter Albrecht

Pressesprecher

Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de