Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

4. Elbtunnelröhre nach Brandsanierung wieder frei

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Sanierung der Brandstelle in der 4. Elbtunnelröhre konnte früher als erwartet abgeschlossen werden. Am Sonntag, den 10.4.2011 gegen 6:45 Uhr wurde die 4. Röhre für den Verkehr wieder frei gegeben.

Tunnelportal Nordseite

4. Elbtunnelröhre nach Brandsanierung wieder frei

Danach wurde bis mittags die 2. Röhre so umgerüstet, dass in ihr Gegenverkehr möglich ist und eine Spur Richtung Norden und eine Richtung Süden befahren werden kann. Ab 14 Uhr standen dann wieder drei Elbtunnelröhren zur Verfügung,  je Richtung drei Fahrspuren.
Im Wesentlichen waren folgende Reparaturarbeiten erforderlich:

  • Erneuern des Asphalts
  • Sanieren der Anprallwände
  • Ersetzen der Brandschutzplatten
  • Reinigen der Brandstelle, insbesondere der Abluftkanäle
  • Demontieren und montieren der Kabeltrasse einschließlich der elektrischen Kabel
  • Beschaffen und Einbau der Ersatzteile der elektrotechnischen Anlagen wie Kabel und Schaltelemente


Für die Schadenbeseitigung in der 4. Röhre standen die vor Ort tätigen Fachfirmen  zur Verfügung, die derzeit die 3. Elbtunelröhre für den Brandfall nach EU-Sicherheitsnorm nachrüsten . Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass alle Arbeiten in kürzester Zeit ausgeführt werden konnten.
Während der Sperrung der 4. Röhre wurden neben der Brandsanierung auch Wartungsarbeiten an der Beleuchtung und an Pumpenanlagen, Asphalt- und Markierungsarbeiten im Vorfeld der Tunnelröhre sowie Reinigungsarbeiten durchgeführt.

Kontakt

Helma Krstanoski

Pressesprecherin

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft und Innovation
Pressestelle
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch