Kontaktbörse Baut zusammen, Hamburg!

Agentur für Baugemeinschaften der BSW ruft Kontaktbörse ins Leben

Unter dem Motto „Baut zusammen!“ startet die Agentur für Baugemeinschaften der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen erstmals eine regelmäßige Kontaktbörse für Baugemeinschaften.Auf monatlichen Treffen können sich ab dem 26. März alle interessierten Hamburgerinnen und Hamburger miteinander vernetzen und sich informieren. Themen sind unter anderem die Gruppenbildung, die Suche nach geeigneten Grundstücken und die Finanzierung der Projekte. Ziel ist es, dass sich Projekte und Interessenten finden und sich neu gebildete Gruppen auf städtische Grundstücksangebote bewerben.

Agentur für Baugemeinschaften

Baut zusammen, Hamburg!

Die erste von zunächst dreizehn Veranstaltungen findet in Altona statt: 

„Starter-Info“ für Baugemeinschaften: Was sollte beim Start einer Baugemeinschaft beachtet werden?
Dienstag, 26.3.2019 | 18:00-20:00 Uhr
Kulturetage Altona, Große Bergstraße 160, 22767 Hamburg
Info und Anmeldung: www.baut-zusammen.hamburg

Alle wichtigen Informationen finden Baugemeinschafts-Interessierte unter: www.baut-zusammen.hamburg. Um auch die digitale Vernetzung zu fördern, wird die Website zukünftig durch eine Online-Kontaktbörse für Baugemeinschaften und Einzelinteressenten ergänzt.

Seit den 1980er Jahren haben bereits mehrere tausend Hamburgerinnen und Hamburger in rund 120 Wohnprojekten ihren Traum vom gemeinschaftlichen Wohnen verwirklicht. Nun steht Hamburg vor einer neue Gründerzeit für Baugemeinschaften: Aufgrund der stark wachsenden Nachfrage nach gemeinschaftlichem Bauen wird die Stadt in Entwicklungsgebieten wie Wilhelmsburg und Oberbillwerder sowie in weiteren großen Neubaugebieten bis zu einem Fünftel der Grundstücke für Baugemeinschaften reservieren.

Das wachsende Interesse an Baugemeinschaften hat gute Gründe, denn wer gemeinschaftlich baut,

  • kann seine künftigen Nachbarinnen und Nachbarn frühzeitig kennenlernen bzw. mit aussuchen,
  • bestimmt kreativ den Planungs- und Bauprozess mit und kann Eigenleistungen einbringen,
  • kann zu bezahlbaren Preisen wohnen,
  • wird mit großer Zufriedenheit in einem Haus mit hoher Wohnqualität leben und
  • trägt zu einer lebendigen, stabilen und integrativen Nachbarschaft bei.

Bauen in Gemeinschaft ist heute ein abgesichertes Abenteuer, das professionell begleitet wird. Jede Gruppe wird unterstützt: insbesondere von einer Baubetreuung, von einer Architektin oder einem Architekten und nicht zuletzt durch die Agentur für Baugemeinschaften als zentrale städtische Anlaufstelle.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.baut-zusammen.hamburg

Kontakt

Barbara Ketelhut

Pressesprecherin

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Kontakt

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen


Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg

Tel. E-Mail-Adresse

Diskutieren Sie mit!