Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wohnungsbau Trotz Krise: 2023 wurden in Hamburg rund 6.000 neue Wohnungen fertiggestellt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen wurden im Jahr 2023 laut Statistikamt Nord in Hamburg 5.999 neue Wohnungen fertiggestellt. Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen liegt damit gut 22 Prozent unter dem Jahresmittel seit Beginn des Wohnungsbauprogramms. Insgesamt wurden seit 2011 in Hamburg fast 100.000 Wohnungen fertiggestellt.

Trotz Krise: 2023 wurden in Hamburg rund 6.000 neue Wohnungen fertiggestellt

Karen Pein, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen: „Die schwierige Lage der Bauwirtschaft schlägt sich wie erwartet erstmals auch in Zahlen nieder. Gut 6.000 neue Wohnungen sind kein Grund zum Jubeln. Die Zahl liegt rund 22 Prozent unter dem jährlichen Mittel seit Beginn unseres erfolgreichen Wohnungsbauprogramms 2011. Dennoch fällt der Einbruch weniger drastisch aus als von vielen erwartet. Trotz Krise wird weiter gebaut. Das ist ein gutes Signal und bestätigt uns in unseren jüngsten Anstrengungen, durch bessere Rahmenbedingungen den Wohnungsbau weiter anzukurbeln. Mit der aktuellen Hamburger Initiative zum kostenreduzierten Bauen arbeiten wir gemeinsam mit der Bau- und Wohnungswirtschaft, den Planerinnen und Planern in Hamburg sowie der Politik an den größten Kostentreibern. Durch die Reduzierung von Baustandards, das Optimieren von Planung und Management sowie die Beschleunigung von Verfahren sollen die Baukosten so weit sinken, dass Bauen wieder bezahlbarer wird.“

Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg und die wohnungswirtschaftlichen Verbände haben sich zum Ziel gesetzt, pro Jahr mindestens 10.000 Wohneinheiten zu genehmigen. Davon sollen 3.000 geförderte Mietwohnungen für Haushalte mit kleinen und mittleren Einkommen sein. Aus diesen Baugenehmigungen entstehen seit dem Beginn des Programms 2011 pro Jahr im Schnitt rund 7.700 Wohnungen. Unter den 5.999 im vergangenen Jahr fertiggestellten Wohneinheiten sind 2.155 geförderte Wohnungen mit sozialer Mietpreis- und Belegungsbindung. Das entspricht einem Anteil von rund 36 Prozent.

Die Fertigstellungszahlen seit Beginn des Wohnungsbauprogramms Bündnis für das Wohnen in Hamburg:

Jahr

Fertiggestellte Wohnungen

Davon sind Sozialwohnungen

2011

3.729

1.182

2012

3.793

608

2013

6.407

1.330

2014

6.974

2.039

2015

8.521

2.192

2016

7.722

2.433

2017

7.920

2.313

2018

10.674

2.466

2019

9.805

3.717

2020

11.269

3.472

2021

7.836

1.895

2022

9.234

2.430

2023

5.999

2.155

gesamt

99.883

            28.232

Rückfragen der Medien
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Pressestelle
Telefon: 040 428 40 2051
E-Mail: pressestelle@bsw.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bsw
X: @fhh_bsw


Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern
Telefon:
115
E-Mail:
info@bsw.hamburg.de

Diskutieren Sie mit!

Anzeige
Branchenbuch