Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Masterportal Kommunales Geoportal 2.0 ist auf dem Weg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Im Rahmen des Ausbaus von E- und Open-Government-Angeboten bauen zahlreiche Städte in Deutschland ihre Geoportale auf, entwickeln sie weiter oder haben sie bereits in Betrieb.

Masterportal

Kommunales Geoportal 2.0 ist auf dem Weg

Mit dem Masterportal[1] des Landesbetriebs Geoinformation und Vermessung Hamburg steht ein Open Source Produkt unter MIT-Lizenz[2] bereit, welches kostenfrei von jedermann eingesetzt und genutzt werden kann. Zudem läuft das Masterportal sowohl auf Desktop-PCs als auch auf mobilen Endgeräten.

Die Städte Hamburg und München haben nun eine gemeinsame Vereinbarung getroffen, die einen neuen Trend setzt: Die gemeinsame Nutzung und Weiterentwicklung einer einheitlichen Online-Anwendung zur Präsentation von Geodaten im Internet – auf Basis des Hamburger Masterportals.

Anlässlich der Sitzung der Fachkommission Geoinformation, Vermessung und Bodenordnung des Deutschen Städtetages am 1. Juni 2017 wurde nun die Vereinbarung durch die Stadtdirektorin Frau Koneberg vom GeodatenService München und den Geschäftsführer Herrn Welzel vom Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Hamburg unterzeichnet. Damit ist ein großer Schritt nach vorn, zur gemeinsamen Entwicklung und Nutzung von Lösungen in den Bereichen Geoportal, Geodateninfrastruktur und Geoverfahren – weit über Städte- und Ländergrenzen hinaus – in die Wege geleitet worden.

Besonders unter dem Gesichtspunkt der Kostenersparnis sind solche Kooperationen zur Nachahmung zu empfehlen und als beispielhaft auch für andere Kommunen zu sehen.

Kontakt: geodatenanwendungen@gv.hamburg.de und geoportal.kom@muenchen.de

[1] Technisch gesehen ist das Masterportal eine auf JavaScript basierende Code-Basis, die modular aufgebaut alle Funktionen moderner Geoportallösungen beherrscht. Dadurch, dass die Code-Basis zentral vorgehalten wird, müssen Erweiterungen oder Fehlerbehebungen nicht in allen Portalen einzeln übernommen werden, sondern fließen je nach Konfiguration automatisch oder semi-automatisch in alle schon vorhandenen Portale ein. Dies reduziert den Pflegeaufwand bestehender Portale erheblich.

[2] Definition der MIT-Lizenz unter https://de.wikipedia.org/wiki/MIT-Lizenz

Themenübersicht auf hamburg.de

LGV-Newsletter Anmeldung und Newsletter-Archiv

Kontakt

Karte vergrößern

Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung