29. Juni 2016 Kinder, lest Euch auf den Rathausturm!

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Grußwort des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz.

Kinder, lest Euch auf den Rathausturm!

Meine sehr geehrten Damen und Herren,vor allem aber:
liebe Turmbauerinnen und Turmbauer,

so viele Kinder im Hamburger Rathaus – das ist etwas ganz Besonderes!
Ins Rathaus werden viele wichtige Menschen eingeladen: Königinnen und Kaiser,
Präsidentinnen und andere Staatsoberhäupter,
erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler.

Und Ihr!
Ihr seid auch ganz schön sportlich.
Ihr seid Hamburgs olympiareife Lesesportlerinnen und Lesesportler.
Ihr habt so viele Bücher gelesen, dass der Bücherstapel so hoch wäre wie unser Rathausturm.

Der Rathausturm ist 112 Meter hoch.
Und das habt Ihr geschafft!
Genau genommen sogar noch ein bisschen mehr: Auf über 125 Meter wäre Euer Stapel gekommen, hätte man alle Bücher aufeinander getürmt.
Das ist eine tolle Leistung!
Herzlichen Glückwunsch!

112 Meter sind ziemlich hoch! So hoch, dass man vom Rathausplatz aus die Turmspitze kaum erkennen kann.
Man könnte Euren Bücherturm aber auch quer vor das Gebäude legen. Denn mit 110 Metern ist das Rathaus fast genauso breit wie der Turm hoch ist. 

Aber ob hoch oder quer – eines steht fest:
Das habt Ihr gut gemacht!
Wenn 600 Kinder mehr als 12.500 Bücher lesen,
dann ist das auch für erwachsene Viel-Leser sehr beeindruckend. Fast könnte man ein bisschen neidisch werden, denn bestimmt haben die Lesestunden viel Spaß gemacht.

Ich lese selber gerne, zum Beispiel Bücher über Geschichte, Städte oder Philosophie, und auch wenn ich als Bürgermeister viel zu tun habe – zum Bücherlesen nehme ich mir trotzdem Zeit, meistens ziemlich spät am Abend.

Der Bücherturm ist wirklich eine gute Idee! 

Mit diesem Wettbewerb haben Sie, liebe Ursel Scheffler, schon mehr als 4.000 Hamburger Grundschulkinder begeistert, die in fünf Jahren insgesamt unvorstellbare 75.000 Bücher gelesen haben. Das ist etwa so viel, wie eine große Buchhandlung mit drei Etagen anbietet.

Eine solche Menge Bücher haben Hamburgs Kinder geschafft!
Liebe Frau Scheffler, herzlichen Dank für Ihre großartige Idee!
Aber die Erfolgsgeschichte der „Büchertürme“ ist noch nicht zu Ende. Bis zum Jahresende soll ein neues Ziel „erlesen“ werden. Und dafür fällt heute im Rathaus der Startschuss.

Diesmal dienen die beiden Minarette der Blauen Moschee an der Außenalster als Büchertürme.
Zusammen sind sie 36 Meter hoch.
Das bedeutet für Euch: In gut sechs Monaten müssen 3.600 Bücher gelesen werden.

Aber das werden die Hamburger Grundschulkinder bestimmt schaffen. Ich drücke Euch für das nächste Ziel jedenfalls ganz fest die Daumen!

Vielen Dank.
 

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen