Symbol

29. Oktober 2017 ECHO Klassik

Begrüßung des Ersten Bürgermeisters, Olaf Scholz.

ECHO Klassik

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gäste,

„Klassisch“ nennen wir eine Kunst, wenn sie sich weder gegenüber dem Leben abschottet, noch ihre Fähigkeit zur Überhöhung desselben aufgibt. In dieser Tradition der Verknüpfung von Welt-Zugewandheit und Besonderheit steht die Auszeichnung, die wir heute verleihen: der ECHO Klassik Preis.

Nach dem ECHO Jazz kommt damit ein zweiter ECHO Preis an seinen Geburtsort zurück: Denn es war eine Ausschreibung der Hamburger Hochschule für bildende Künste und die Idee einer ihrer Studenten, die dem Wunsch der Phonoakademie, einen Preis der Musikindustrie zu schaffen, den Namen und die Form gab.

Der ECHO, das sind seit 1992 „Die vom Künstler ausgehenden Schwingungen, die als Wellen des Erfolges zurückkehren“, wie es der Erfinder Oliver Renelt formuliert. Alle Trophäen, ob „ECHO Pop“, ECHO Jazz oder  „ECHO Klassik“ werden in Hamburg hergestellt.

Und was für ein passender Ort für den ECHO Klassik ist doch der Große Saal der Elbphilharmonie! Als wäre dieser Raum extra dafür gemacht: Zehntausend maßgeschneiderte Platten mit individuellen Wellen verteilen den Klang so, dass alle in der goldenen Mitte der Musik sitzen.

Für Kunst, die ankommt; für Qualität die begeistert und  Musik, die so gut ist, dass sie viele immer wieder hören wollen, dafür ist die Elbphilharmonie der richtige Ort. 

Inzwischen haben mehr als vier Millionen Menschen die Elbphilharmonie besichtigt, 660.000 waren in einem der begehrten Konzerte.  Die Besucherzahlen stellen die Elbphilharmonie in eine Reihe mit den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Europas, etwa der Sixtinischen Kapelle in Rom.

Die Faszination und Vielfalt klassischer Musik einem breiten Publikum zu vermitteln, das ist die Kernidee der Elbphilharmonie und ebenso die der ECHO Klassik Auszeichnung.

Im Idealfall überwindet die klassische Musik das Entweder-Oder: Ist weder nur für Kenner noch nur für die tausende Fans, sondern anspruchsvolle Darbietung mit Unterhaltungswert, hervorragende Musik, die auch viele hören wollen.

So wurde der ECHO zu einer der begehrtesten Musikpreise der Welt, ein Pendant zu den Grammy Awards und den BRIT AWARDS. Und ECHO ist oft genug auch genau die richtige Antwort: „Deutscher Musikpreis mit vier Buchstaben“ fragen die Kreuzworträtsel immer wieder gerne.

54 Preisträger werden mit dem ECHO Klassik 2017 ausgezeichnet. Die Klassiker der heutigen Preisverleihung sind Frauen und Männer aus verschiedenen Nationen, Solisten und Ensembles, internationale bekannte Stars neben jungen Künstlerinnen und Künstlern, die sonst kaum im Blick der Fernsehöffentlichkeit auf der Bühne stehen.

ECHO, das ist eben auch der Ruf in die Welt.

Ich danke dem Bundesverband der Deutschen Musikwirtschaft und dem ZDF für die Ausrichtung der Veranstaltung, die heute zum ersten Mal auch als 360 Grad-Livestream im Internet zu sehen ist.

Meine Gratulationen gehen an die Preisträgerinnen und Preisträger, die ihre so hervorragende Musik in die Welt bringen.

Und ich wünsche Ihnen allen viel Freude an diesem ganz besonderen Abend.

Vielen Dank!

Empfehlungen