Rathaus, Bürgerschaft, Senat, Bezirksversammlung, Wahlen in Hamburg Hamburgs politischer Alltag leicht gemacht

Hamburgs politischer Alltag leicht gemacht

Publikationsangebot, Schaubilder, PDFs zu den Aufgaben und der Arbeit von Bürgerschaft, Senat und Bezirksversammlung sowie zu den Bürgerschafts- und Bezirksversammlungswahlen.

Auf den zweiten Blick Rita Bake und Birgit Kiupel (Hrsg.)
Auf den zweiten Blick**
Streifzüge durch das Hamburger Rathaus
Landeszentrale für politische Bildung, Hamburg 2009
**Gegen eine gesonderte Bereitstellungspauschale von 2 Euro erhältlich


Direkte Demokratie in Hamburg Andreas Dressel, Gerhard Fuchs, Jürgen Warmke (Hrsg.)

Direkte Demokratie in Hamburg

Fast zwanzig Jahre direkte Bürgerbeteiligung

Landeszentrale für politische Bildung, Hamburg 2014

Das Buch als Download zum Herunterladen (PDF, 178 Seiten, 11 MB)


Einblicke - Hamburgs Verfassung und politischer Alltag leicht gemacht Rita Bake / Birgit Kiupel
Einblicke "ZURZEIT VERGRIFFEN"

Hamburgs Verfassung und politischer Alltag leicht gemacht
Hamburg, 9. aktualisierte Auflage 2018

Einblicke 2019_121 Seiten ca. 7,6 MB


Einsichten - Von realen und idealen Frauen in Hamburger Rathaus Rita Bake, Birgit Kiupel

Einsichten - Von realen und idealen Frauen im Hamburger Rathaus

Hamburg 2016

"Einsichten" Download (PDF, 90 S., 8,7 MB)
außerdem
Radiobeitrag (90,3) "Zeichen der Emanzipation im Hamburger Rathaus" vom 19.12.12016


Frauen der "ersten Stunde" - Vor siebzig Jahren: Oktober 1946 Dr. Rita Bake (Hrsg.)

Frauen der „ersten Stunde“**
Vor siebzig Jahren: Oktober 1946 - Die erste frei gewählte Hamburgische Bürgerschaft nach dem Ende des Nationalsozialismus

Hamburg 2016

**Gegen eine gesonderte Bereitstellungspauschale von 2 Euro erhältlich


Hamburg Wählt! 2020 Hamburgische Bürgerschaft, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Landeszentrale für politische Bildung, Landeswahlamt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Jugendinformationszentrum (Hrsg.)

Hamburg wählt!

Unterrichtsmaterial zu den Wahlen zur Hamburgischen Bürgerschaft

Hamburg 2019

Weitere Informationen und das Unterrichtsmaterial online unter www.hamburgwaehlt.de


Hamburg wählt Hamburgische Bürgerschaft, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, Landeszentrale für politische Bildung Hamburg (Hrsg.)

Hamburg wählt!

Hamburg 2019

Das von der Hamburger Bürgerschaft, dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung sowie der Landeszentrale für politische Bildung herausgegebene Heft enthält Unterrichtsmaterial
- zum Thema Wählen
- zu den Wahlen zu den Bezirksversammlungen in Hamburg
- zur Wahl zum Europäischen Parlament
Klassensätze können im Infoladen kostenlos abgeholt werden.
Ein Versand ist nicht möglich.
Weitere Informationen und das Unterrichtsmaterial online unter www.hamburgwaehlt.de


"Das Hamburger Rathaus" - englisch Landeszentrale für politische Bildung Hamburg (Hrsg.)

Das Hamburger Rathaus

Sitz des Hamburger Landesparlaments und der Hamburger Landesregierung

erhältlich in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Tigrinya

Hamburg 2017


Ringblock Wahl Burgerschaft Bezirksversa Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

"Ihr wählt die Bürgerschaft" - "Ihr wählt die Bezirksversammlung"

Infoblock für Erstwählerinnen und Erstwähler sowie Interessierte zu den Aufgaben der Bürgerschaft, den Bezirken und Bezirksversammlungen sowie zu den Wahlen von Bürgerschaft und Bezirksversammlungen.
Hamburg 2019
Download Infoblock in Ringbuchform als PDF "aktualisierte Fassung 2019" ca. 8,4 MB


Jugend im Bezirk - Planspiel Nils Springborn

Jugend im Bezirk - Mitmachen! Einmischen! Ändern!

Ein Planspiel zur Hamburger Bezirkspolitik

Hamburg 2019

Für Lehrkräfte im schulischen und außerschulischen Bildungsbereich.

Das Planspiel ist für junge (Erst-)Wählerinnen und (Erst-)Wähler (ab Klasse 10) konzipiert. Es ist mit insgesamt 220 Minuten Spielzeit (inklusive Vor und Nachbereitung) in den Unterrichtsalltag integrierbar und kann durch die Lehrkraft selbst und/oder durch geschulte Teamende der Landeszentrale vor Ort durchgeführt werden.

Die Spielenden simulieren eine Sitzung des Jugendhilfeausschusses in dem fiktiven Hamburger Bezirk „Fleetstedt“ und entwickeln Lösungsvorschläge für einen fiktiven, aber realitätsnahen Konflikt.

Weitere Informationen und das Material zum Download finden Sie hier


Planspiel: Unterbringung v. Geflüchteten in HH-Elbstedt Stefan Rappenglück

Planspiel: Unterbringung von Geflüchteten in „Hamburg-Elbstedt“

Die Landeszentrale für politische Bildung hat ein neues Planspiel für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie für Lehrerinnen und Lehrer herausgegeben: Flüchtlings-Unterbringung in „Hamburg-Elbstedt“. Ein Planspiel von Stefan Rappenglück.


In diesem Planspiel versuchen die Teilnehmenden, anhand eines Szenarios und vorgegebener fiktiver Rollenprofile, eine Lösung für die gestellte Kontroverse zu finden: In „Elbstedt“ soll eine Aufnahmeeinrichtung für geflüchtete Menschen gebaut werden. Sie schlüpfen in unterschiedliche Rollen und vertreten dabei vorgegebene Positionen, die sie aber selbst ausfüllen und weiterführen können. Ziel ist, dass die Teilnehmenden sich selbst als Handelnde erfahren und sich in Bezug zu ihrer Rolle positionieren können. Der konstruierte Konflikt dreht sich um die Unterbringung von Flüchtlingen als einer der zentralen Punkte in der aktuellen Zuwanderungsdiskussion. Zur Frage steht, wie Geflüchtete in einem fiktiven Stadtteil verteilt werden, und wie dieser Prozess in der Nachbarschaft moderiert wird. Das Planspiel ist ab sofort im Infoladen der Landeszentrale für politische Bildung kostenfrei erhältlich. Es ist einsetzbar in Gruppen von 25 bis 36 Personen aller Alters- und Erfahrungsstufen.

"Keine Klassensätze"

Hamburg 2018

auch als Download verfügbar Planspiel-Unterbringung von Geflüchteten in Hamburg Elbstedt (PDF 1,7 MB)


So funktioniert aktive Beteiligung in Ihrer Bezirksversammlung
Landeszentrale für politische Bildung

So funktioniert aktive Beteiligung in Ihrer Bezirksversammlung
informieren – mitmachen – gestalten

Hamburg 2019

Auch als Download verfügbar So_funktioniert_aktive_Beteiligung_in_Ihrer_BZ



Wahl-o-mat Wahl-o-mat

Vor Bundestags-, Landtags- und Europawahlen bietet die Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit den einzelnen Landeszentralen das Internet-Tool "Wahl-O-Mat" an. Mit Hilfe des "Wahl-O-Mat" können Internetnutzer anhand konkreter Thesen zu Themen aus allen politischen Bereichen feststellen, welche Partei der eigenen Meinung am nächsten kommt. www.wahlomat.de/


Verfassung der Freien und Hansestadt Hamburg, Stand: Juli 2016 Verfassung der Freien und Hansestadt Hamburg

Zuletzt geändert am 20. Juli 2016. Landeszentrale für politische Bildung, Hamburg 2017 Hamburger Verfassung als Download (PDF, 300 KB)


Freie und Hansestadt Hamburg: Parlament - Regierung - Verwaltung Landeszentrale für politische Bildung Hamburg
Schaubild: Freie und Hansestadt Hamburg: Parlament - Regierung - Verwaltung in der 21. Wahlperiode + Wahlbeteiligung und Wahlergebnisse 2015

Schaubild DIN A3
Hamburg, Stand: Februar 2019

Download (PDF, 2 S., 450 KB)


Wahlrecht ab 16 Jahre Broschüre Landeszentrale für politische Bildung, Hamburg,

Jugendinformationszentrum (JIZ)
Wahlrecht ab 16 Jahren (Infobroschüre)
Juni 2013.
Download der Infobroschüre (2,3 MB)


Rathausralley

Seminare

Schulungen

Rundgang und Aufführung