Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Langer Tag der StadtNatur Hamburg und das Wunder Wald

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sehen, hören, riechen, schmecken, tasten – und verstehen: Am 18. und 19. Juni 2022 heißt es zum 13. Mal: Natur entdecken beim Langen Tag der StadtNatur Hamburg. Expert:innen der Loki Schmidt Stiftung und Partnerorganisationen erkunden gemeinsam mit interessierten Bürger:innen die Hamburger StadtNatur und erklären die natürlichen Phänomene in unserer unmittelbaren, faszinierend lebendigen Nachbarschaft. Im Zentrum steht dieses Jahr das Wunder Wald. Gut 240 Veranstaltungen locken in die Natur direkt in und um Hamburg. Der Auftakt findet am 17. Juni mit Umweltsenator Jens Kerstan statt.

Langer Tag der StadtNatur 2022 Langer Tag der StadtNatur 2022

Hamburg und das Wunder Wald

Jens Kerstan, Umweltsenator und Schirmherr des Langen Tag der StadtNatur: „Für Erholung im Grünen muss man in Hamburg nicht weit reisen - das haben viele von uns besonders in den letzten Jahren schätzen gelernt. Die Natur vor unserer Haustür birgt eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Landschaften, die es zu entdecken gilt. Der Lange Tag der Stadtnatur ist dafür die perfekte Gelegenheit. Dieses Jahr steht das Wunder Wald im Mittelpunkt - zu Recht! Der Wald liefert einen unerlässlichen Beitrag für unser Klima, speichert Kohlenstoff und Wasser, spendet Schatten und kühlt die Luft. Er ist Rückzugs-, Sehnsuchts- und Erholungsort für Tier und Mensch - und er ist bedroht. Der Klimawandel bringt Stürme, Trockenheit und Starkregen, die an seiner Substanz nagen. Umso mehr ist es unsere Aufgabe, ihn zu schützen und durch schonende Aufforstung langfristig widerstandsfähig zu halten. Mehr als die Hälfte unseres Stadtwaldes steht daher unter Schutz. Der Lange Tag der Stadtnatur lädt dazu ein, den Wald mit allen Sinnen zu erfassen. Das tut gut und schafft Bewusstsein für dieses Wunder der Natur.“

 

Programm

Auftakt am 17. Juni: Live dabei beim Podcast
Schon am Freitag, 17. Juni, findet eine besondere Expertenrunde in Planten un Blomen statt: Autor und Botschafter der Loki Schmidt Stiftung Lothar Frenz, der Waldexperte und Professor für Naturschutz an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde Pierre Ibisch und der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Umweltstiftung Jörg Sommer nehmen erstmalig live ihren erfolgreichen Podcast „Mit unerbittlicher Freundlichkeit“ auf und diskutieren mit dem Publikum. Das Grußwort spricht Hamburgs Senator für Umwelt, Klima, Energie und Agarwirtschaft Jens Kerstan.

Das Thema der Auftaktveranstaltung, passend zum Langen Tag der StadtNatur: „Wald & Wildheit“. Das Publikum kann sich auf ebenso angeregte wie kompetente Redebeiträge der drei Podcaster und des Ehrengasts freuen und live dabei sein, wenn die neue Folge des monatlich erscheinenden Podcasts erstmals unter freiem Himmel und vor Publikum entsteht. 

(Freitag, 17.06., 18-19 Uhr, Teilnahme kostenlos, Treffpunkt: Musikpavillon Freilichtbühne, Planten und Blomen, 20355 Hamburg)

 

18./19. Juni: mehr als 240 Veranstaltungen beim Langen Tag der StadtNatur. 

Weit mehr als 100 Veranstaltungen zum diesjährigen Schwerpunktthema Wald
Hamburg auf dem Holzweg – im besten Sinne! Der diesjährige Schwerpunkt ist dem Wald und seinen Bäumen gewidmet. Fast eine Viertelmillion Straßenbäume leben Seite an Seite mit den menschlichen und tierischen Stadtbewohner:innen in Hamburg, dazu kommen tausende Bäume in Parks und Grünanlagen sowie eine unüberblickbare Anzahl auf privaten Grundstücken. Lebensraum, Luftbefeuchter, Rohstofflieferant, CO2-Umwandler, Schattenspender, Seelenwärmer... Bäume haben viele Funktionen, die sich fast alle positiv auf die Lebensgemeinschaften von Menschen auswirken. 

Auch im Verbund sind Bäume faszinierend. Auf Entdecker-Touren, entspannten Spaziergängen, Ausflügen für die ganze Familie und Exkursionen mit speziellem Forschungsanliegen geht es am 18. und 19. Juni hinaus in die Waldgebiete in und um Hamburg – dabei führt das Programm weit über Hamburgs Grenzen hinaus in die Metropolregion, mit spannenden Naturprojekten zwischen Lübeck und Soltau. Erleben wir das Wunder Wald oder erwartet uns ein wunder Wald? Was bietet dieser vielseitige Lebensraum, was kann jede:r einzelne für seinen Erhalt leisten? Wie schulen wir unsere Wahrnehmung? Ganz ohne erhobenen Zeigefinger erkunden die Expert:innen gemeinsam mit den Teilnehmenden die unterschiedlichen Lebensräume in Veranstaltungen, die gut tun und Spaß machen. Die vielen Naturführer:innen vermitteln dabei Kenntnisse, schärfen den Blick und freuen sich auf gute Gespräche. 

Was erwartet Ausflügler am Langen Tag der StadtNatur noch?
Neben dem Schwerpunkt Wald gibt es in diesem Jahr wieder viele weitere Veranstaltungen, die alle fachkundig begleitet und geleitet werden. Naturbeobachtung, Tierkunde, Gärtnern, Ausflüge zu Fuß, per Fahrrad oder Paddelboot – naturhungrige Bürger:innen jeden Alters finden garantiert ihr Interessensgebiet oder ganz neue, überraschende Anregungen in den Veranstaltungen, die sich mit allen Aspekten unseres natürlichen Umfelds beschäftigen. Den künstlerisch ausgerichteten Angeboten des Wochenendes dient die Natur als Inspirationsquelle für Meditation, Malerei, Musik. Speziell für Kinder gibt es ein umfangreiches Programm von der Schnitzeljagd übers Imkern und bis zu Bastelstunden mit Materialien, die zuvor erkundet und gesammelt wurden. 

Viele Beteiligte sorgen für abwechslungsreiche Veranstaltungen
Alle Aktivitäten werden auch in diesem Jahr von engagierten Expert:innen begleitet. Traditionell beteiligen sich über hundert Organisationen und Einzelpersonen am Langen Tag der StadtNatur Hamburg. Mit dabei sind Förstereien der Hamburger Bezirke und des Umlands, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, der NABU und BUND Hamburg, die Hamburger Umweltbehörde und viele mehr. Der Lange Tag der StadtNatur wird von der Loki Schmidt Stiftung organisiert. 

 

Weitere Informationen, Anmeldung zu einzelnen Veranstaltungen und das ganze Programm findet sich unter www.tagderstadtnaturhamburg.de.

Rückfragen der Medien
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
David Kappenberg, Stellv. Pressesprecher
Telefon: 040 42840 3065
E-Mail: david.kappenberg@bukea.hamburg.de

Langer Tag der Stadtnatur
Anja Michalke
Telefon: 040 89 72 70 03
E-Mail: presse@tagderstadtnaturhamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Pressemitteilungen

DSGVO

Anzeige
Branchenbuch