Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

GreenKayak-Saison 2022 erfolgreich beendet! 4.330 Stunden Paddeln für eine saubere Umwelt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der sonnige und heiße Sommer hat in diesem Jahr viele Hamburgerinnen und Hamburger an und auf die Gewässer gelockt. Das vierte Jahr in Folge nutzten viele Menschen das kostenlose Angebot der dänischen Umweltinitiative GreenKayak und paddelten für eine saubere Umwelt. Mit Müllgreifern und Abfalleimern ausgerüstet durchquerten über 2.000 Paddlerinnen und Paddler die Gewässer und sammelten über 8.000 Kilogramm Müll.

GreenKayak GreenKayak in Hamburg

4.330 Stunden Paddeln für eine saubere Umwelt

Die dänische NGO GreenKayak hat ihre grünen Boote mit Unterstützung der Umweltbehörde im April 2019 nach Hamburg gebracht. Nach Kopenhagen und Aarhus war Hamburg die erste Stadt außerhalb Dänemarks, in der die GreenKayaks auf Mülljagd gegangen sind. Inzwischen liegen die grünen Boote auch in Berlin, Dublin, Stockholm, Bergen, Aalborg, Odense, Præstø (Dänemark), Malmö, Göteborg, Jönköping (Schweden).

Umweltsenator Jens Kerstan: „Freizeit, Natur und Engagement in einem, das ist die GreenKayak-Initiative. Die Umweltbehörde unterstützt das Erfolgsmodell der dänischen Umweltinitiative und freut sich über die vielen Freiwilligen, die beim Paddeln Müll sammeln und Umweltschutz betreiben.“

GreenKayak-Mitgründer Oke Carstensen: „Ein fantastisches Ergebnis einer tollen Partnerschaft mit der Umweltbehörde unter Einbindung der Hamburgerinnen und Hamburger."

Wenn das Müllsammeln ab nächstem Frühjahr wieder losgeht, stehen die Kajaks an fünf Verleihstationen rund um Alster, Kanäle, Gose-Elbe und Bille zur Verfügung: Zur Gondel, Kaemmererufer 25; SUP CLUB Hamburg, Isekai 1; Bootshaus Bergedorf, Schillerufer 41; Paddel-Meier, Heinrich-Osterath-Straße 256; Seehaus Hamburg, An der Alster 10A. Sie können für zwei Stunden kostenlos ausgeliehen und ohne Vorerfahrung genutzt werden. Im Gegenzug sammeln die Paddlerinnen und Paddler Abfall aus dem Wasser und teilen ihre Erlebnisse unter den Hashtags #greenkayak und #sauberesachefürhamburg.

 

Rückfragen der Medien
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Pressestelle
David Kappenberg
Telefon: 040 42840 3065
E-Mail: david.kappenberg@bukea.hamburg.de

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Pressemitteilungen

DSGVO

Anzeige
Branchenbuch