Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Futur 2 Festival 2024 Zwei Tage Musik, Nachhaltigkeit und Spaß im Zeichen der Umwelt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Nach einem Jahr Pause kommt das Futur 2 Festival am 24. und 25.5.2024 zurück in den Elbpark Entenwerder. Das von der Morgenwelt GmbH veranstaltete und von der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft geförderte Festival lockt Besuchende wieder mit zahlreichen Liveacts und DJs an die Elbe. Das Besondere: Das Festival ist nachhaltig und energieautark – und der Eintritt ist kostenfrei.

Future 2 Festival

Zwei Tage Musik, Nachhaltigkeit und Spaß im Zeichen der Umwelt

 

In diesem Jahr wird im Elbpark Entenwerder zwei Tage lang bewiesen, dass Nachhaltigkeit und Spaß zusammenpassen. Bereits am Freitag, dem 24.5., startet das Futur 2 Festival mit einer Pre-Party ab 18:00 Uhr. Mit dabei ist die mongolische Jazzmusikerin Enji und zahlreiche DJs. Am 25.5. erwartet die Gäste dann ein ganzer Festivaltag voller Musik auf zwei Bühnen und Nachhaltigkeit im Rahmenprogramm. Live dabei sind unter anderem die Multiinstrumentalistin Catt – die für ihren Entwurf von Pop, voller Tiefe und Ehrlichkeit schon vielfach ausgezeichnet wurde, Frejká – dessen Sound zwischen der verträumten Atmosphäre von Ambient-Musik und dem harten, druckvollen Vibe von Techno angelegt ist, und Ant-Antic – mit seinem einzigartigen Mix aus Ambient, elektronischer Tanzmusik und Contemporary R&B. Ab 22:00 Uhr wird die Beschallung jeweils ausgeschaltet und Konzerte sowie DJ-Sets über Kopfhörer übertragen – aus Rücksicht auf die Anwohnenden.

Auch in diesem Jahr wird der Strom für das gesamte Festival auf der Fläche selbst regenerativ erzeugt – zum einen durch mehrere Solaranlagen mit Batteriespeichern, zum anderen durch die Muskelkraft der Besuchenden selbst, die auf Fahrrädern mit einem Generator im Hinterrad Strom für Licht oder Ton erzeugen müssen. Damit die Batterien nicht leerlaufen, wird auf sparsame Technik und ein umfangreiches Energiemonitoring gesetzt. Alle Verbrauchsstellen werden vor dem Festival gemessen, so dass jederzeit klar ist, wie viel Strom an welcher Stelle benötigt wird. Damit ist garantiert, dass die Speicher auch bis in die Nacht halten.

Der Rest des Festivals ist ebenfalls nachhaltig aufgestellt: Zur Reduzierung des CO2-Fußabdruckes ist das gesamte Foodangebot vegetarisch/vegan und wird – im Sinne der Zero-Waste-Strategie – ausschließlich auf Mehrweggeschirr serviert. Bei Aufbau und Logistik wird vorwiegend mit regionalen Partner:innen gearbeitet, um lange Fahrten für den Transport von Material zu vermeiden. Wo möglich, werden Fahrten zusammengelegt oder mit dem Lastenrad transportiert.

Auch die Besuchenden sind dazu angehalten, ihre Anreise möglichst nachhaltig zu gestalten. Durch die gute Anbindung des Festivalgeländes an den ÖPNV und eine ausreichende Anzahl an Fahrradparkplätzen, macht es das Festival den Gästen leicht, klimaneutral anzureisen.

In der #moinzukunft-Meile gibt es für das Publikum viel zu entdecken: Hier stellen NGOs und Akteur:innen der Nachhaltigkeitsszene ihre Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft vor und geben den Besuchenden durch Mitmachaktionen Ideen für ihren Alltag mit auf den Weg.

Staatsrat Pollmann, BUKEA: „Hamburg feiert – und wir müssen dabei klimapolitisch kein schlechtes Gewissen haben! Wie das geht, zeigt uns einmal mehr das Futur 2 Festival. Wir freuen uns, dass es wieder auf die Bühne kommt, und fördern dieses Paradebeispiel für eine ressourcenschonende Veranstaltung sehr gern. Mit wenig Müll, nachhaltigem Catering und Strom aus Solarpanels und aus Pedalkraft wird hier bewiesen, dass sich Feiern und Ressourcenschonung keineswegs ausschließen. Und das passt zu unserer gesamtstädtischen Strategie, Veranstaltungen nachhaltig zu gestalten – wir gehen als Stadt voran mit einem Bündel an Maßnahmen und sehen dies auch als Signal an die Veranstaltungsbranche.“

Wiebke Schumacher, Projektleiterin des Festivals: „Wir freuen uns, wieder da zu sein und mit Unterstützung der BUKEA erneut das Futur 2 Festival auf die Beine zu stellen. Wir sind überzeugt davon, dass Festivals und Kultur genau die Orte sind, an denen wir Menschen erreichen und eine Transformation vorantreiben können. Ganz ohne Verbote und erhobenen Zeigefinger.“

Das Futur 2 Festival findet am 24. und 25.5.2024 im Elbpark Entenwerder statt. Die Veranstaltung ist umsonst und draußen. Alle Infos und das Programm finden Sie unter: http://www.futur2festival.de oder www.instagram.com/futur2festival.

Für Fragen, Interviewwünsche und Bildmaterial wenden Sie sich bitte direkt an Wiebke Schumacher: wiebke.schumacher@morgenwelt.de.

 

Rückfragen der Medien
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA)
Pressestelle | Franziska Fleischhauer
Telefon: 040 42840 3065
E-Mail: franziska.fleischhauer@bukea.hamburg.de

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Pressemitteilungen

DSGVO

Anzeige
Branchenbuch