HVV-Fahrplan für 2020 Mit dem HVV an die Nordsee

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Hamburger Verkehrsverbund stellt mit dem neuen Fahrplan für 2020 mehr Züge, Bahnen und Busse bereit. Der Ausbau des HVV-Tarifgebiets soll ab Ende des Jahres weitere Vorteile für Pendler und Fahrgäste bringen.

Hochbahn U4

HVV Fahrplanwechsel 2020

Mehr Busse, Bahnen und Züge für 2020

Mit 2,5 Millionen Fahrgästen an einem durchschnittlichen Werktag nutzt eine Vielzahl der Hamburgerinnen und Hamburger täglich den HVV. Um den Fahrgästen künftig besonders auf stark frequentierten Linien mehr Komfort und Flexibilität zu bieten, sollen ab Ende 2019 mehr Fahrzeuge eingesetzt werden. Die neuen Fahrpläne gelten bereits ab dem 15. Dezember 2019. 

Bis zur Nordsee

Außerdem erweitert der HVV Ende 2019 sein Tarifgebiet bis in die Landkreise Uelzen, den Heidekreis, Rotenburg und Cuxhaven. Damit fährt man ab dem 15. Dezember 2019 zum HVV-Tarif bis an die Nordsee. 

Schon seit Ende Dezember 2018 fahren die Züge des Bahnunternehmens Metronom häufiger aus Uelzen und Lüneburg Richtung Hamburg. Insbesondere für Pendler aus dem Hamburger Umland soll der Ausbau des Tarifgebiets nun weitere Vorteile bringen.

S-Bahn

  • S1: In den Wochenendnächten soll ein 60-Minuten-Takt zwischen Blankenese und Wedel eingerichtet werden
  • S2: Der Betrieb im Berufsverkehr wird künftig um 70 Minuten ausgeweitet (morgens 20 Minuten früher und nachmittags 20 Minuten früher und 30 Minuten länger)
  • S21: Zwischen Elbgaustraße und Sternschanze fährt die S21 sonntags zwischen 7:30 Uhr und 23 Uhr im 10-Minuten-Takt. Außerdem wird der Wochenendverkehr durchgängig mit Vollzügen (6 Wagen mit Platz für 1000 Fahrgästen) stattfinden.
  • S3: Im Berufsverkehr fährt die S3 zwischen Elbgaustraße und Neugraben mit Langzügen mind. alle 10 Minuten. Zwischen Buxtehude und Neugraben wird der 10-Minuten-Takt von Montag bis Freitag künftig eine Stunde länger anhalten und nachmittags eine Stunde früher beginnen. Außerdem wird der 20-Minuten-Takt montags bis freitags zwischen Stade und Buxtehude um 60 Minuten verlängert. 
  • S31: Zwischen Neugraben und Harburg Rathaus verkehrt die S31 90 Minuten länger (morgens 30 Minuten früher, nachmittags 30 Minuten früher und 30 Minuten länger). Zusätzlich werden am Wochenende durchgängig Vollzüge mit sechs Wagen eingesetzt. 
  • Ab Dezember 2020 soll der Betrieb der S2 und S11 um 90 Minuten erweitert werden. Die S31 wird künftig ganztags bis Neugraben fahren. Außerdem soll eine vollständige Vermeidung von Kurzzügen auf allen Linien erfolgen. 

U-Bahn: 

  • Auf den Linien U1, U2 und U3: Montag-Sonntag mind. alle 10 Minuten von 5 bis 24 Uhr statt 7:30 bis 23 Uhr 
  • Auf den Linien U1, U2: An den Wochenendnächten 20-Minuten-Taktgarantie
  • Auf der Linie U3: An den Wochenendnächten 10-Minuten-Taktgarantie
  • Auf der Linie U4: Taktgarantie folgt in Abhängigkeit der Entwicklung der HafenCity
  • Eine sukzessive Ausweitung der 3-Minuten-Takte in der Hauptverkehrszeit der Linien U1 und U3.
  • Zusätzlich ab Dezember 2020: 5-Minuten-Taktgarantie der Linien U1, U2 und U3 von Montag bis Samstag 6 bis 21 Uhr/ 9 bis 21 Uhr; Sonntag 11 bis 21 Uhr
  • Ebenfalls sollen ab Dezember 2020 künftig Langzüge (120m statt 80m) auf einzelnen Fahrten der U4 eingesetzt werden.

Busse

  • Zwei neue MetroBus-Linien
    • Die neue MetroBus-Linie 29 fährt alle 10 Minuten zwischen Bergedorf und Jenfeld über Lohbrügge, Boberg, Billstedt und das Neubaugebiet Haferblöcken. In Jenfeld teilt sich die Verbindung nach Bf. Tonndorf und Rahlstedt über das Kinderkrankenhaus.
    • Die neue MetroBus-Linie 19 wurde aus der Stadtbuslinie 109 entwickelt und fährt mit erweitertem MetroBusPlus-Standart am Tagesrand. 
  • Verlängerung der Linie 284 von Lurup über Bahrenfeld zum Krankenhaus Altona über S Othmarschen.
  • Neue StadtBus-Linie 530 zwischen U Hammer Kirche und S Mittlerer Landweg. Auf dieser Strecke werden Midibusse eingesetzt und Strecken befahren die für den allgemeinen Straßenverkehr gesperrt sind. 
  • Linie 335: Neue Linie zwischen Bergedorf und Allermöhe. Die Linie erschließt den Süden Nettelnburgs neu und bildet eine Querverbindung von Nettelnburg über Neu Allermöhe Ost nach Neu Allermöhe West. 
  • Die neue Linie 122 ersetzt das Grundangebot der Linie 222 zwischen Bergedorf und Fünfhausen/ Ochsenwerder und wird bis zum Hauptbahnhof ZOB verlängert. Zusammen mit den Linien 124 und 224 sollen künftig drei Fahrten pro Stunde von Fünfhause, Ochsenwerder, Tatenberg und Moorfleet in das Hamburger Stadtzentrum fahren. 
  • Die neue Linie 224 ergänzt das Angebot der Linie 124 und bietet ein Grundangebot in Norderquerweg.
  • Verbessertes NachtBus-Angebot
    • Die NachtBus-Linie 641 wird als neue Expressverbindung ab Harburg in die Innenstadt verlängert
    • 24-Stunden Betrieb im Hauptliniennetz Harburg
    • Auf den Linien 602607, 608 und 640 werden die Angebotslücken geschlossen. 
    • Die neue NachtBus-Linie 610 zwischen S Holstenstraße und Bf. Bergedorf wird die Linie 609 entlasten. 
    • Die NachtBus-Linie 609 wird ab Bf Bergedorf zum Speckweg statt S Nettelnburg geführt. 
  • Zwei neue Xpress-Buslinien
    • ​​​​​​​Der neue Xpress-Bus X3 hält zwischen dem Osdorfer Born und der City nur an ausgewählten Haltestellen. Im Osdorfer Born ersetzt sie die Linie 3
    • Der neue Xpress-Bus X32 fährt zwischen Bf Bergedorf und U/S Wandsbeker Chaussee. Die X32 ist die nächste Tangentialverbindung im Hamburger Osten.
    • Die SchnellBus-Linie 35 wird in eine zuschlagsfreie XpressBus-Linie umgewandelt und über Berliner Tor statt Wandsbek Markt geführt. 
  • Im laufenden Fahrplanjahr 2020 erhalten weitere Linien zusätzliche Fahrten und eine dichtere Taktung. Außerdem wird die zuschlagsfreie XpressBus-Linie X22 zwischen Jenfeld und U Hagenbecks Tierpark eingeführt. 

Regionalverkehr: 

  • RE3 und RB31: Auf den Metronom-Linien verkehren zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Lüneburg/Uelzen Verstärkerlinien. Bis Lüneburg soll die RB31 künftig auch in Wochenendnächten einmal pro Stunde verkehren. Am Wochenende verkehren zusätzliche Verstärkerzüge zwischen Hamburg und Hannover.
  • RB38: Verlängerung bis Hamburg-Harburg samstags und sonntags ohne Halt zwischen Buchholz und Harburg.
  • RB41: Der Nachtverkehr Hamburg-Tostedt wird am Wochenende zu einem Stundentakt verdichtet. Alle 2 Stunden fahren die Züge bis Bremen.

Weitere Informationen zur Angebotserweiterung der U-Bahn-, S-Bahn- und Buslinien unter: zweite Angebotsoffensive 

Informationen zur Tarifanpassung des HVV finden Sie hier.

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Weitere Verkehrsthemen

Artikelabbinder

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen