ITS_HAMBURG_Alsterbild
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Metropolregion Hamburg In Lauenburg startet „TaBuLa“ den Fahrgastbetrieb

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Automatisiert fahrendes Shuttle der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH)

In Lauenburg startet „TaBuLa“ den Fahrgastbetrieb

Nach über einem Jahr Vorbereitungs- und Planungsphase ist heute der Fahrgastbetrieb des automatisiert fahrenden Shuttles „TaBuLa“ in Lauenburg an der Elbe gestartet. Auf einem ein Kilometer langen Rundkurs können ab sofort Bürgerinnen und Bürger von dienstags bis sonntags an jeweils insgesamt sechs Stunden den kostenlosen Shuttle nutzen. Gehalten wird an jeder Haltestelle auf der Versuchsstrecke am Fürstengarten. Diesen Meilenstein und damit den Beginn der zweiten Projektphase nahmen die Projektpartner Kreis Herzogtum Lauenburg und Technische Universität Hamburg zum Anlass, im Rahmen einer Feierstunde für alle Projektbeteiligten den bisherigen Projektverlauf Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf die kommende Schritte zu geben.

Tatsächlich brachten die anspruchsvollen Streckenverläufe und technischen Anforderungen einige Herausforderungen für die Projektpartner mit sich: Wie erkennt der Bus etwa die Schaltung einer Ampel? Wie kann er sich im Wald bei einem schwachen GPS-Signal orientieren? Diese und auch die Fragen nach den Zulassungsvoraussetzungen für den Straßenverkehr konnten gelöst werden und führten nun zum Beginn der Projektphase 2, den Fahrten mit Fahrgästen.

Das Projekt TaBuLa läuft noch bis zum 30. Juni 2020. Die Projektpartner arbeiten derzeit an Ideen für eine Fortsetzung. Das Testzentrum für automatisiert verkehrende Busse im Kreis Herzogtum Lauenburg (TaBuLa) wird durch die Projektpartner Technische Universität Hamburg und Kreis Herzogtum Lauenburg unter Mitwirkung der assoziierten Partner, u. a. die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) und die Stadt Lauenburg, getragen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert das Projekt im Rahmen der Förderrichtlinie „Automatisiertes und vernetztes Fahren“ mit 1,9 Millionen Euro.

Aktuellen Betriebszeiten und Live-Standort des Fahrzeugs: www.tabulashuttle.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch