Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Veloroutenausbau Start in der Kaiser-Wilhelm-Straße

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Am 2. November startet der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) vorbereitende Arbeiten für den Ausbau der Velorouten 1 und 2 in der Kaiser-Wilhelm-Straße zwischen dem Johannes-Brahms-Platz und der Wexstraße. Im Zuge des Ausbaus werden beidseitig Radfahrstreifen entstehen, die Haltestellen der Expressbus-Linien X3 und X35 werden barrierefrei um- und ausgebaut und auf Höhe der Einmündung Neustädter Straße wird eine neue Mittelinsel eingerichtet, die insbesondere dem Fußverkehr eine gute Erreichbarkeit des Bezirksamts Mitte ermöglicht. Der erste Bauabschnitt beginnt im November mit Straßenarbeiten zur Erschließung des Springer-Quartiers auf der südöstlichen Seite der Kaiser-Wilhelm-Straße. Dieser erste Bauabschnitt wird voraussichtlich bis Ende Januar 2021 andauern, insgesamt wird es aber noch bis 2023 zu anhaltenden Einschränkungen kommen. Der Hauptgrund dafür ist eine architektonische Besonderheit unterhalb der Kaiser-Wilhelm-Straße.

Start in der Kaiser-Wilhelm-Straße

Unter der Kaiser-Wilhelm-Straße verläuft ein 400 Meter langer, denkmalgeschützter aber mittlerweile baufälliger Tunnel, durch den derzeit Versorgungsleitungen laufen. Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, müssen diese Leitungen zeitnah aus dem Tunnel verlegt und dieser selbst teilweise zurückgebaut werden. Ein etwa 26 Meter langes Teilstück soll aber erhalten bleiben. Die daraus resultierenden, komplizierten Arbeiten auf und unter der Straße werden noch bis 2023 zu Einschränkungen in der Kaiser-Wilhelm-Straße führen.

Parallel zur ersten Phase im Straßenbau beginnt auch Stromnetz Hamburg im November mit ersten Arbeiten in der Kaiser-Wilhelm-Straße. Ab 2021 folgen dann umfangreichere Leitungsarbeiten von Stromnetz Hamburg und anschließend auch von Wärme Hamburg auf dem Abschnitt zwischen Johannes-Brahms-Platz und der Wexstraße. Diese Arbeiten werden zunächst etwa ein halbes Jahr andauern. Im Anschluss finden voraussichtlich bis Ende 2021 die Abbrucharbeiten an dem baufälligen Leitungstunnel statt, gleichzeitig wird die neue Trasse für die Versorgungsleitungen gebaut. Erst nach Abschluss dieser Arbeiten können voraussichtlich ab Frühjahr 2022 die eigentlichen Straßenbauarbeiten zum Veloroutenausbau in der Kaiser-Wilhelm-Straße starten. Die verschiedenen Maßnahmen werden eng aufeinander abgestimmt und koordiniert.

Verkehrsführung und Beeinträchtigungen

Bereits mit dem ersten Bauabschnitt ab November 2020 wird die Kaiser-Wilhelm-Straße für etwa drei Wochen zur Einbahnstraße stadteinwärts. Danach wird die Einbahnstraßenregelung zunächst wieder aufgehoben und die Kaiser-Wilhelm-Straße ist wieder in beide Richtungen befahrbar. Die Haltestelle Johannes-Brahms-Platz auf der Ostseite kann während der Einbahnstraßenregelung im November nicht angefahren werden. Auf der Umleitungsstrecke werden Ersatzhaltestellen in der Fuhlentwiete vor Hausnummer 10 und in der Straße Dragonerstall eingerichtet. Der Fuß- und Radverkehr wird dabei stets sicher um oder durch das jeweilige Baufeld geführt.

Ziel ist es, auch in den folgenden Bauabschnitten der nächsten Jahre die meiste Zeit eine Einbahnstraßenregelung mit einem Fahrstreifen stadteinwärts aufrecht zu erhalten. Zu Beginn der nächsten Abschnitte wird darüber gesondert informiert.

Der LSBG bittet um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen.

Rückfragen der Medien

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Henning Grabow
Telefon: 040 - 42826 2299

Edda Teneyken
Telefon: 040 - 42826 2205
E-Mail: lsbgkommunikation@lsbg.hamburg.de

Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
E-Mail: pressestelle@bvm.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch