Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mehr Verkehrssicherheit, Schutzstreifen für den Radverkehr und barrierefreie Bushaltestellen Kreuzung St. Benedictstraße / Heilwigstraße in Harvestehude wird zum Kreisverkehr umgestaltet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) hat damit begonnen, die Kreuzung St. Benedictstraße / Heilwigstraße/ Streekbrücke zu einem Kreisverkehr umzubauen. In diesem Zuge werden neue Schutzstreifen für den Radverkehr sowie Barrierefreiheit an den Bushaltestellen geschaffen.

Kreuzung St. Benedictstraße / Heilwigstraße in Harvestehude wird zum Kreisverkehr umgestaltet

Die Maßnahme sollte ursprünglich 2022 beginnen, die schlechte Fahrbahnbeschaffenheit war ausschlaggebend dafür, sie in den November dieses Jahres vorzuziehen. Der Umbau soll bis Ende Mai 2022 fertiggestellt sein. Er schafft eine höhere Verkehrssicherheit sowie einen besseren Verkehrsfluss im Kreuzungsbereich und schließt neue Radverkehrsanlagen an die bereits bestehende und ausgebaute Infrastruktur am Klosterstern und in der Heilwigstraße an.

Martin Bill, Staatsrat der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende: „Durch das zeitliche Vorziehen der Maßnahme können wir an einem bei Radfahrenden beliebten Ort noch früher als ursprünglich geplant einen sicheren Verkehrsweg herstellen und schaffen gleichzeitig einen wichtigen Lückenschluss im Quartier für den Radverkehr. Die neuen Radverkehrsanlagen in der St. Benedictstraße sowie der neue Kreisverkehr ergänzen die bereits in den vergangenen Jahren fertiggestellten Maßnahmen – den Kreisverkehr Harvestehuder Weg/Mittelweg und Klosterstern sowie die Fahrradstraßen Leinpfad und Harvestehuder Weg westlich der Alster – und schaffen so eine durchgängige, komfortable Radverkehrsverbindung.“

Bauablauf und Verkehrsführung:

  • Im Umkreis der Baumaßnahme werden über die gesamte Dauer der Bauzeit Umleitungsbeschilderungen und Hinweistafeln aufgestellt, die auch über die notwendigen, zeitlich begrenzten Vollsperrungen informieren.
  • Die Bauarbeiten werden abschnittsweise in mehreren Bauphasen ausgeführt. In der Zeit vom 23.12.2021 bis 08.01.2022 findet voraussichtlich keine Bautätigkeit (Winterpause) statt.
  • Bauphase 1 (bis Anfang Februar 2022): Umgestaltung der Nebenflächen, Führung des Verkehrs als Einbahnstraße Richtung Osten. Für die Herstellung der obersten Asphaltschicht ist eine Vollsperrung gegen Ende dieser Phase vorgesehen, über deren genaues Datum getrennt und rechtzeitig seitens des LSBG informiert wird.
  • Bauphase 2 (von Anfang Februar 2022 bis Ende März 2022): Fahrbahn und Nebenflächen im nördlichen Bereich der Kreuzung St.Benedictstraße / Heilwigstraße werden für den Umbau des Kreisverkehrs angepasst; es wird eine Einbahnstraße in der St. Benedictstraße von der  Streekbrücke bis kurz hinter dem Knoten Heilwegstraße mit Fahrtrichtung Südwesten eingerichtet. Der nördliche Bereich der Kreuzung Heilwigstraße einschließlich der Einmündung Isestraße wird voll gesperrt. Sowohl für den Kfz-Verkehr, als auch für den Radverkehr werden rechtzeitig Umleitungen eingerichtet.
  • Bauphase 3 (von Ende März 2022 bis Ende Mai 2022): Fahrbahn und Nebenflächen im südlichen Bereich der Kreuzung St. Benedictstraße / Heilwigstraße werden für den Umbau des Kreisverkehrs angepasst; die Einbahnstraße in der St. Benedictstraße zwischen Streekbrücke und Klosterstern in Richtung Südwesten bleibt bestehen; der südliche Kreuzungsbereich der Heilwigstraße wird einschließlich der Einmündung Abteistraße voll gesperrt.

Während der gesamten Bauzeit entfallen Parkplätze in der St. Benedictstraße und auch die Bushaltestellen der Hamburger Hochbahn AG werden während der Baumaßnahme verlegt bzw. aufgehoben. Hierüber informiert die HOCHBAHN ihre Fahrgäste. Bitte beachten Sie dazu die Aushänge an den Haltestellen oder informieren Sie sich online unter www.hvv.de.

Die Abfallentsorgung sowie die Zufahrt für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge werden während der gesamten Bauzeit sichergestellt.

Koordinierung

Die Maßnahme in der St. Benedictstraße ist zeitlich und baulich eng koordiniert mit der Fertigstellung der Maßnahmen an der Krugkoppelbrücke, dem Kreisverkehr Harvestehuder Weg, der Deckensanierung auf der Oderfelder Straße sowie auf der Heilwigstraße. Hier wurde darauf geachtet, dass keine gleichzeitige Ausführung vorliegt und vorgenommen wird. Eine Koordinierung erfolgte außerdem mit den dringend notwendigen  Maßnahmen von Hamburg Wasser in der Heilwigstraße / Gefckenstraße, um eine Gleichzeitigkeit mit der Sperrung der Heilwigbrücke und St. Benedictstraße zu vermeiden. Hier wird es eine kurze unvermeidliche Überschneidung von ca. drei Wochen geben. Die Maßnahme St. Benedictstraße wurde zeitlich vorgezogen, um nicht mit dem Baubeginn des Eppendorfer Marktplatzes  im Frühjahr 2023 zu kollidieren.

Rückfragen der Medien

Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Pressestelle I Dennis Krämer
Telefon: 040 42841 1685
E-Mail: pressestelle@bvm.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bvm
Twitter, Instagram: @bvm_hh  

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Edda Teneyken
Telefon: 040 42826 2205
Henning Grabow
Telefon: 040 42826 2299
E-Mail: lsbgkommunikation@lsbg.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch