Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Grundinstandsetzung Elbchaussee Straßenbauarbeiten zwischen Parkstraße und Hans-Leip-Ufer

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Zugang Jenischpark vom 14. bis 20. Mai

Im Bereich zwischen der Parkstraße und dem Hans-Leip-Ufer / Zugang Jenischpark werden auf der Elbchaussee ab Samstag, 14. Mai, bis Freitag, 20. Mai, Grundinstandsetzungsarbeiten auf der Straße und am Asphalt durchgeführt. Daher ist die Elbchaussee dort im genannten Zeitraum für den Durchgangsverkehr, Lieferverkehr und Radverkehr gesperrt. Aufgrund des geringen Platzangebots vor Ort ist die Sperrung für den Straßenbau zwingend erforderlich. Für Anwohner:innen kann die Zufahrt zu den Grundstücken nicht dauerhaft gewährleistet werden. Die betroffenen Haushalte wurden über die Sperrung und die Beeinträchtigungen rechtzeitig informiert. Rettungsfahrzeuge können die Baustelle jederzeit passieren.

Straßenbauarbeiten Elbchaussee

Die Elbchaussee ist zwischen der Parkstraße und dem Hans-Leip-Ufer / Zugang Jenischpark ab Samstag, 14. Mai, bis Freitag, 20. Mai, für den Durchgangsverkehr, Lieferverkehr und Radverkehr gesperrt. Am Samstag, 14. Mai, und Sonntag, 15. Mai, finden im Kreuzungsbereich Elbchaussee / Holztwiete Straßenbauarbeiten statt. Dabei muss die Zufahrt zu einigen Grundstücken gesperrt werden, die dadurch nur fußläufig erreichbar sind. Die Durchfahrt für alle anderen Anwohner:innen zu ihren Grundstücken ist gewährleistet. Zeitweise kann es aber aufgrund von Bautätigkeiten zu Verzögerungen kommen.

Ab Montag, 16. Mai, 7 Uhr, bis Freitag, 20. Mai, ca. 17 Uhr, werden die Straßenbauarbeiten zum Einbau der Asphaltdeckschicht durchgeführt. In diesem Zeitraum sind alle Grundstückszufahrten zwischen der Parkstraße und dem Hans-Leip-Ufer / Zugang Jenischpark mit dem Auto nicht erreichbar. Der Zugang zu den Grundstücken ist fußläufig gewährleistet. Alle betroffenen Anwohner:innen wurden informiert und werden gebeten, ihr Auto außerhalb des Baufeldes zu parken.

Zudem wird zwischen der Christian-F.-Hansen-Str. und der Elbchaussee 370 ein neuer Radweg hergestellt. Dafür müssen von Montag, 16. Mai, 7 Uhr, bis Donnerstag, 19. Mai, ca. 17 Uhr, die Zufahrten zu einigen Grundstücken gesperrt werden. Die betroffenen Anwohner:innen können bis vor ihr Grundstück die Elbchaussee befahren und ihr Grundstück dann fußläufig erreichen. Alle betroffenen Anwohner:innen wurden vorab über die Sperrungen informiert. Die Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge wird jederzeit gewährleistet.

Erweiterung des Baufeldes zwischen Stauffenbergstraße und Manteuffelstraße

Aktuell endet das Baufeld zwischen der Stauffenbergstraße und der Manteuffelstraße ca. 200 Meter vor der Kreuzung Manteuffelstraße. Am Montag, 16. Mai, wird das Baufeld in Richtung Westen bis zur Manteuffelstraße erweitert. Im genannten Abschnitt gilt dann die Wechselverkehrsführung sowie die Tagessperrungen für den Durchgangsverkehr: Autofahrer:innen können von Westen kommend die Elbchaussee stadteinwärts von etwa 2 Uhr bis 9 Uhr befahren. Von 17 Uhr bis ca. 2 Uhr ist die Elbchaussee im Bereich der Baufelder nur stadtauswärts befahrbar. Die Tagessperrungen für den Durchgangsverkehr gelten von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr. Am Wochenende gilt die Wechselverkehrsführung.

Ausweichstrecken und Umleitung des Busverkehrs

Die Entlastungsstrecke über die Straßenzüge Schenefelder Landstraße, B 431 – Osdorfer Landstraße / Osdorfer Weg, Ebertallee / Reventlowstraße steht in beiden Richtungen zur Verfügung.

Generell werden während der gesamten Bauzeit die Rettungswege freigehalten. Der Fußverkehr wird am Baufeld vorbeigeführt. Für den Radverkehr besteht bereits eine großräumige Umleitungsstrecke. Diese wird weiter vorgehalten und ist zu nutzen:

Variante 1: Veloroute 1 nördlich Elbchaussee

Variante 2: Elberadweg südlich der Elbchaussee.

Die Linienführung der Buslinie X21 wird aufgrund der Straßensperrungen angepasst. Im Zeitraum von Samstag, 14. Mai, bis Freitag, 20. Mai, fährt die Buslinie X21 von der S-Bahn Station Klein Flottbek über die Christian-F.-Hansen-Straße nach Teufelsbrück. Von Teufelsbrück fährt die Buslinie X21 über die Baron-Voght-Str. zur S-Bahn Station Klein Flottbek. Die Bushaltestelle Teufelsbrück wird im genannten Zeitraum westlich der Einmündung Baron-Voght-Straße verlegt.

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG), HAMBURG WASSER (HW), Gasnetz Hamburg (GNH) und Stromnetz Hamburg (SNH) sanieren gemeinsam und in enger Koordination als Kooperationspartner der INFRACREW HAMBURG die Elbchaussee. Dabei erneuern der LSBG den Straßenraum und HW unter anderem die Trinkwasserhauptleitung unter der Straße. Diese ist essenziell für die Wasserversorgung des Hamburger Westens. GNH und SNH legen neue Gas- und Stromleitungen unter Fahrbahn, Rad- und Gehwege und bauen teilweise neue Hausanschlüsse. Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt von der Parkstraße bis zur Manteuffelstraße haben am 3. Mai 2021 begonnen und werden bis voraussichtlich Anfang 2024 abgeschlossen sein.

Weitere Informationen zu den Baumaßnahmen sowie umfangreiches Informationsmaterial ist im Internet auf https://lsbg.hamburg.de/elbchaussee/ abrufbar. Aktuelle Informationen zu Baumaßnahmen gibt es zudem über die Baustellen-Hotline: 040 42828 2020 sowie unter www.hamburg.de/baustellen. Über die Änderungen im öffentlichen Personennahverkehr informiert der hvv in seiner hvv App und auf www.hvv.de/elbchaussee. Telefonische Auskünfte erteilt der hvv unter der 040 19449.

Rückfragen der Medien

Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
E-Mail: pressestelle@bvm.hamburg.de

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Edda Teneyken
Telefon: 040 42826 2205
Henning Grabow
Telefon: 040 42826 2299
E-Mail: lsbgkommunikation@lsbg.hamburg.de

Über die INFRACREW HAMBURG

Bei dieser Baumaßnahme handelt es sich um Kooperationsprojekt der INFRACREW HAMBURG. Die INFRACREW HAMBURG ist ein Zusammenschluss einiger städtischer Baulastträger. Gemeinsam gestalten sie Hamburgs Infrastruktur. Die Modernisierung der unterirdischen Leitungen, die Verbesserung der Straßen und Wege, die Erneuerung der Brücken- und Gewässerbauwerke in Hamburg liegen in ihrer Hand. Gemeinsam planen, bauen, koordinieren und kommunizieren sie ihre Dienstleistungen, um für alle Hamburgs Verkehrsraum sicher und ihre Tätigkeiten sichtbar zu machen. Die INFRACREW HAMBURG sind die Hamburger Bezirke, die Hamburg Port Authority, HAMBURG WASSER, Gasnetz Hamburg, der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer und Stromnetz Hamburg. Wir bauen Hamburg. Zusammen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch