Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Billhorner Röhrendamm und Vierländer Damm Gemeinsame Infrastruktur-Erneuerung in Rothenburgsort startet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

HAMBURG WASSER (HW) und der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) sanieren gemeinsam den Billhorner Röhrendamm und den Vierländer Damm. HW erneuert ab dem 22. April 2024 bis voraussichtlich Mai 2025 zunächst zwei Trinkwasserleitungen und der LSBG saniert ab Juli 2024 in mehreren Bauabschnitten den Straßenraum und die Bushaltestellen. Parallel zu diesem Arbeiten baut die Firma Colt Gasleitungen zurück und verlegt Telekommunikationsleitungen. Um die Beeinträchtigungen während der Baumaßnahme zu verringern, sind die Arbeiten aufeinander abgestimmt und bestmöglich miteinander koordiniert.

Infrastruktur-Erneuerung in Rothenburgsort

Damit die Menschen auch zukünftig von zuverlässiger Trinkwasserversorgung und moderner Verkehrsinfrastruktur profitieren, erneuern HAMBURG WASSER (HW) und der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) gemeinsam den Billhorner Röhrendamm und den Vierländer Damm.

HW erneuert ab dem 22. April zwei Trinkwasserhauptleitungen zwischen dem Billhorner Mühlenweg und Lindleystraße. Diese Arbeiten werden voraussichtlich im Mai 2025 abgeschlossen sein.

Parallel werden im Vorfeld der Straßenbaumaßnahme ab dem 22. April durch die Firma Colt Gasleitungen zurückgebaut und Telekommunikationsleitungen verlegt. Diese Arbeiten starten im ersten Bauabschnitt vom Vierländer Damm 71 bis 41 und sollen im Juni abgeschlossen sein. Anschließend folgen im weiteren Straßenverlauf bis November 2024 Arbeiten zwischen dem Vierländer Damm 41 und der Lindleystraße.

Ab Juli 2024 wird der LSBG Straßenbauarbeiten in mehreren Bauabschnitten im Vierländer Damm sowie im Billhorner Röhrendamm durchführen.

Verkehrsführung im Überblick

Um die Arbeiten zügig und sicher durchführen zu können, wird zwischen Freihafenstraße und Billhorner Mühlenweg ab dem 22. April 2024 eine Einbahnstraße stadteinwärts eingerichtet. Die Marckmannstraße wird zur Einbahnstraße stadtauswärts.

Für den Kfz-Durchgangsverkehr ist eine großräumige Umleitung eingerichtet und ausgeschildert, die über die Billhorner Brückenstraße, Billstraße, den Billhorner Deich und die Großmannstraße führt. Für den Quartiersverkehr, gibt es eine Umleitung über den Billhorner Mühlenweg, Billwerder Neuer Deich, Ausschläger Elbdeich und die Ausschläger Allee.

Für den Radverkehr aus westlicher Richtung ist stadtauswärts eine Umleitung über den Billhorner Mühlenweg, Billwerder Neuer Deich, Ausschläger Elbdeich, Hanseatenstieg, Zollvereinsstraße und die Ausschläger Allee eingerichtet. Der Radverkehr aus nördlicher Richtung wird stadtauswärts über den Billhorner Deich, die Marckmannstraße, Freihafenstraße und die Ausschläger Allee umgeleitet.

Der Busverkehr wird in Richtung stadtauswärts über die Marckmannstraße umgeleitet und die Haltestellen Rothenburgsorter Marktplatz, Billhorner Deich und Thedingreihe entsprechend hierher verlegt. Stadteinwärts verkehren die Busse wie bisher über den Straßenzug Ausschläger Allee, Vierländer Damm und Billhorner Röhrendamm, wobei einige Haltestellen verlegt werden. Die Haltestelle Rothenburgsorter Marktplatz in Richtung stadteinwärts wird vor die St. Thomas-Kirche verlegt. Die Haltestellen Billhorner Mühlenweg stadtein- und -auswärts sind einige Meter weiter westlich als die ursprünglichen Haltestellen zu finden. Zwischen Mitte November 2024 und Mai 2025 kann die Haltestelle Billhorner Deich (Wasserforum) der Buslinie 530 beidseitig nicht bedient werden.

Rückfragen der Medien

Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Telefon: 040 42841 3211
E-Mail: pressestelle@bvm.hamburg.de

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Edda Teneyken
Telefon: 040 428 26-22 05
E-Mail: lsbgkommunikation@lsbg.hamburg.de

Pressestelle HAMBURG WASSER
Telefon: 040 788 88 82 22
E-Mail: presse@hamburgwasser.de

Über die INFRACREW HAMBURG

Als Kooperationspartner der INFRACREW HAMBURG sanieren HW und der LSBG den Billhorner Röhrendamm und Vierländer Damm. Die INFRACREW HAMBURG ist ein Zusammenschluss einiger städtischer Baulastträger. Gemeinsam gestalten sie Hamburgs Infrastruktur. Die Modernisierung der unterirdischen Leitungen, die Verbesserung der Straßen und Wege, die Erneuerung der Brücken- und Gewässerbauwerke in Hamburg liegen in ihrer Hand. Gemeinsam planen, bauen, koordinieren und kommunizieren sie ihre Dienstleistungen, um für alle Hamburgs Verkehrsraum sicher und ihre Tätigkeiten sichtbar zu machen. Die INFRACREW HAMBURG sind die Hamburger Bezirke, die Hamburg Port Authority, HAMBURG WASSER, Gasnetz Hamburg, der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer und Stromnetz Hamburg. Wir bauen Hamburg. Zusammen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch