ITS_HAMBURG_Alsterbild
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kompetenzhub Neue Gesellschaft für digitale Mobilitätswende

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Digitale Mobilitätswende

  • New Mobility Solutions GmbH als HOCHBAHN-Tochter
  • Fusion von ReallabHH und ITS Hamburg 2021 GmbH
  • Ziel: Orchestrierung der Digitalisierung des Verkehrs

Ein Kompetenzhub für die digitale Mobilitätswende. Mit der NMS New Mobility Solutions GmbH (New Mobility Solutions) führt die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) die bestehenden Partnerschaften und Netzwerke für die digitale Transformation des Verkehrs- und Mobilitätssektors auf dem Weg zur Mobilitätswende in einer zum 1. Juli 2022 neu aufgestellten Gesellschaft zusammen.

In der Rolle Hamburgs als Modellstadt für die digitale Mobilität von morgen sollen auch künftig neue Anwendungen systematisch erprobt werden, die für die Hamburgerinnen und Hamburger zugänglich und erlebbar sind. Um die Vorreiterrolle Hamburgs mit nationalen und europäischen Leuchtturm- und Großprojekten zu unterstreichen und weitere Fördergelder nach Hamburg zu lotsen, werden die erfolgreich aufgebauten Strukturen der digitalen Mobilität und Logistik aus ITS-Strategie Hamburg und ITS Weltkongress Hamburg 2021 gefestigt und in den kommenden Jahren weiter entwickelt.

Dr. Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende: „Die Digitalisierung bietet uns die Chance, die Mobilität vernetzter und nachhaltiger, den Umstieg in den ÖPNV und auf das Rad attraktiver und sicherer zu machen. Durch Smartphones und geeignete Apps können wir den Fahrgästen bedarfsgerecht und digital attraktive, alternative und (lokal)emissionsfreie Mobilitätsangebote machen. Auf dem ITS-Kongress hat Hamburg der Welt bereits gezeigt, welche digitalen Mobilitätslösungen möglich sind. Als digitale Modellstadt im Bereich des Verkehrs setzen wir bereits heute zukunftsorientierte Mobilitätsformen konkret in die Praxis um. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Kongresses hat sich in der Stadt in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Industrie- und Entwicklungspartnerschaften ein hervorragendes Klima für ein Mobilitätssystem der Zukunft entwickelt – und ein fruchtbares Netzwerk aus Akteuren der Wissenschaft, der Wirtschaft sowie der Stadt. Diesen positiven Austausch wollen wir künftig unter dem Dach der New Mobility Solutions fortführen, um Projekte voranzubringen, die die Mobilität der Hamburgerinnen und Hamburger künftig noch effizienter, nachhaltiger, bedarfsgerechter und smarter gestalten.“

Mit der Weiterführung eines strategischen Portfolio-Managements sollen städtische Projekte zur digitalen Mobilität vorangebracht und verbessert werden. Leistungen der New Mobility Solutions umfassen ein übergeordnetes Portfolio-Management, die Moderation und das Monitoring im Sinne der ITS-Strategie, Digitalstrategie und weiteren behördlichen Strategien auf dem Transformationspfad zur Mobilitätswende.

Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der HOCHBAHN: „Wesentlicher Beitrag der Digitalisierung des Mobilitätssektors wird es sein, den Zugang zur Mobilität noch einfacher und intuitiver für Menschen zu gestalten und gleichzeitig alle Potentiale für Unternehmen zu heben, mehr Mobilität bei weniger Verkehr realisieren zu können.“

Die neue Gesellschaft soll dabei die übergreifende Zusammenarbeit innerhalb Hamburgs mit beteiligten Behörden, öffentlichen Unternehmen und Landesbetrieben, städtischen (Industrie-) Partnern, wissenschaftlichen Einrichtungen verbessern sowie eine nationale und internationale Vernetzung mit relevanten Playern verstärken. Über ein Technologie- und Innovationsmonitoring werden dabei Handlungsempfehlungen für die digitale Transformation des Mobilitätssektors entwickelt und erzeugen einen überregionalen Mehrwert. Die Geschäftsführung der Tochtergesellschaft übernehmen Harry Evers, vormals Geschäftsführung der ITS Hamburg 2021 GmbH, und Malte Auer, Leitung Stabsbereich Politik und Strategie der HOCHBAHN.

Harry Evers, Geschäftsführer der New Mobility Solutions GmbH: „Die zahlreichen Projekte zum ITS Weltkongress, wie das RealLabHH, haben verdeutlicht, welche Innovationskraft Netzwerke und Kooperationen entfalten können. Genau diesen Schwung wollen wir weiternutzen, um Mobilität effizienter, klimaschonender und sicherer zu gestalten.“

Die Erfahrungen und die Expertise aus der Vorbereitung und Durchführung des ITS Weltkongresses 2021 werden dabei auch zukünftig konsequent genutzt, um nationale und internationale Veranstaltungen zu realisieren, die den Hamburger Bürger*innen und den Fachexpert*innen offenstehen. In Ergänzung zum Management des Projektportfolios wird sich die New Mobility Solutions zudem bei strategischen Projekten zusammen mit städtischen und wissenschaftlichen Akteuren sowie privaten Lösungsanbietern beteiligen. Der inhaltliche Fokus liegt in der Digitalisierung urbaner Verkehrssysteme über alle Verkehrsträger hinweg.

Aktuell gibt es über 60 aktive Projekte im ITS-Bereich. Über 120 Projekte wurden inzwischen beendet und mehr als 30 Projekte befinden sich in Vorbereitung. Weitere Informationen zur New Mobility Solutions unter https://new-mobility-solutions.de/

Ansprechpartner*innen für die Medien:

HOCHBAHN
Constanze Dinse – presse@hochbahn.de – +49 170 525 5650

Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Dennis Krämer – dennis.kraemer@bvm.hamburg.de – +49 40 428 41 1685

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch