Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Medifly Hamburg Medizinischer Luftfrachtdienst mit unbemannten Luftfahrzeugen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Medifly geht mit nächster Testphase in den Regelbetrieb

Medifly Hamburg

Medizinischer Luftfrachtdienst mit unbemannten Luftfahrzeugen

Medifly geht in die nächste Phase. In einer mehrmonatigen Testphase sollen in 2021 medizinische Güter durch das Hamburger Stadtgebiet mittels unbemanntem Luftfahrzeug transportiert werden. Bereits in 2020 konnte Medifly aufzeigen, dass der medizinische Gewebetransport per Drohne zwischen zwei Hamburger Krankenhäusern effizient und sicher ablaufen kann. Nun soll die Grundlage für einen Regelbetrieb geschaffen, weitere Strecken erschlossen und die Hamburger Bevölkerung im Rahmen von Informationsformaten in das Projekt involviert werden. Das vom Bund geförderte Projekt Medifly erhielt den Zuwendungsbescheid für zwei Jahre am 15. Dezember von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in Berlin.

Ziel von Medifly ist es, herauszufinden, wie der akute Transport medizinischer Gewebeproben mittels einer Drohne zuverlässig, sicher und wirtschaftlich erfolgen kann. Solche Gewebeproben – sogenannte Schnellschnitte – werden oft im Rahmen medizinischer Eingriffe entnommen und müssen noch während der Operation durch einen Pathologen untersucht werden.

Da die Drohnenflüge über städtischem Gebiet und zudem innerhalb der Kontrollzone des Hamburger Flughafens stattfinden, müssen für die Erprobung jedoch zunächst umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden. Insbesondere muss nachgewiesen werden, dass die automatisierten Flüge in dieser komplexen Umgebung sowie über bewohntem Gebiet und viel genutzten Verkehrswegen jederzeit sicher und zuverlässig durchgeführt werden können.

Senator Michael Westhagemann: „Schon vor den aktuellen Herausforderungen hat der Luftfahrtstandort Hamburg Zukunftsfelder definiert. So glauben wir an das Potenzial, das in der sicheren Erprobung unbemannter Luftfahrtsysteme steckt – insbesondere für unsere Gesellschaft und die Anwender. Medifly zeigt als konkretes Beispiel auf, wie zeitkritische Logistik zwischen Krankenhäusern durch den Einsatz von Drohnen deutlich effizienter gestaltet werden kann und das in Hamburg sinnvolle und nachhaltige „Urban Air Mobility“-Lösungen für Bürger*innen gefunden werden. Wir sind stolz, als Stadt dieses Projekt „made in Hamburg“ gemeinsam mit weiteren starken Partnern aus Wirtschaft und Forschung voranbringen zu können.“

Weitere Informationen finden Sie unter: https://medifly.hamburg/

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch