Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hochschullandschaft Hamburg Professor Andreas Timm-Giel übernimmt kommissarische Leitung der TU Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Irina Smirnova neue Vizepräsidentin für Forschung

Wechsel im Präsidium der Technischen Universität Hamburg: Der bisherige Vizepräsident Forschung, Prof. Dr. Andreas Timm-Giel, wird zum 1. September kommissarischer Präsident der TU Hamburg. Darüber verständigten sich Timm-Giel und die Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB). Der Wissenschaftler folgt auf Prof. Dr. Ed Brinksma, der als neuer Präsident an die Erasmus-Universität zu Rotterdam wechselt. Das vakante Amt des Vizepräsidenten Forschung übernimmt Prof. Dr. Irina Smirnova von der TU Hamburg. Damit ist das Präsidium der Hochschule erstmals zur Hälfte mit Frauen besetzt.

Professor Andreas Timm-Giel Professor Andreas Timm-Giel

Professor Andreas Timm-Giel übernimmt kommissarische Leitung der TU Hamburg

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Mit Prof. Andreas Timm-Giel übernimmt ein ausgewiesener Kenner der TU Hamburg die kommissarische Leitung der Hochschule. Er hat in seiner bisherigen Funktion wesentlich zum Wachstumskurs und den herausragenden Leistungen in Forschung sowie Wissens- und Technologietransfer beigetragen. Ich bin mir sicher, dass Prof. Timm-Giel die TU Hamburg gemeinsam mit dem Präsidium auf diesem guten Weg weiterführen wird und den Ausbau von innovativer Forschung und Lehre voranbringen wird. Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit! Gleichzeitig gilt mein Dank Prof. Ed Brinksma, der in den letzten Jahren mit seiner hervorragenden Arbeit und wegweisenden Impulsen die Entwicklung der TU Hamburg geprägt und so zum Erfolg maßgeblich beigetragen hat. Für die Zukunft wünsche ich ihm alles Gute.“

„Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen“, sagt Prof. Dr. Andreas Timm-Giel, der bereits seit 2014 dem Präsidium der TU Hamburg angehört. „Mit dem Wachstumskurs nutzt die TU Hamburg eine einmalige Gelegenheit die Zukunft zu gestalten. Dafür setzen wir einen starken Fokus auf die Qualität der Ingenieursausbildung und auf die weitere Profilierung in grundlegender und angewandter Forschung. Ich werde weiter daran arbeiten diese herausragende Wettbewerbsposition der TU Hamburg langfristig auszubauen. Eine starke Technische Universität mit ihrem Innovations- und Technologietransfer ist wichtig für Hamburg. Insbesondere in der Corona-Krise müssen wir der Hamburger Wirtschaft als verlässlicher Partner zur Seite stehen.“

Prof. Dr. Andreas Timm-Giel ist seit November 2009 ordentlicher Professor und Leiter des Instituts für Kommunikationsnetze an der TU Hamburg. Dabei liegen seine Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Mobil- und Fahrzeugkommunikation, Internet der Dinge und zukünftige Netzwerkarchitekturen. Seit Oktober 2014 ist der Wissenschaftler Vizepräsident für Forschung an der TU Hamburg. In dieser Tätigkeit trug er aktiv zur zukünftigen Entwicklung einer wachsenden Universität bei – mit besonderem Fokus auf Interdisziplinarität und Digitalisierung der Ingenieurwissenschaften.

Timm-Giel hat in Bremen Elektrotechnik sowie Informationstechnik studiert und 1999 über die Modellierung von Funkkanälen promoviert. Bis zu seinem Ruf an die TU Hamburg forschte der Wissenschaftler als Gruppenleiter am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Universität Bremen. Das Amt des geschäftsführenden Präsidenten führt Andreas Timm-Giel bis zur Wahl eines neuen Amtsinhabers aus.

Prof. Dr.-Ing. Irina Smirnova wurde am 26. August vom Akademischen Senat offiziell für das Amt der Vizepräsidentin für Forschung der Technischen Universität Hamburg gewählt. Sie ist damit die erste Frau in der TU-Geschichte in diesem Amt und gemeinsam mit der Vizepräsidentin Lehre, Kerstin Kuchta, die zweite Frau an der Spitze der TU-Leitung. Die Amtszeit beginnt am 1. September und beträgt drei Jahre.

Seit 2008 ist Irina Smirnova Professorin und Leiterin des Instituts für Thermische Verfahrenstechnik an der TU Hamburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Aerogele, Hochdrucktechnik, Bioraffinerie, innovative Trenntechnologien sowie der Entwicklung molekularer thermodynamischer Methoden.

Rückfragen der Medien 
Pressestelle I Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Jon Mendrala, Pressesprecher
Telefon: 040 42863 2322 
E-Mail: jon.mendrala@bwfgb.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bwfgb Twitter: hh_bwfgb I Instagram: hh_bwfgb

Technische Universität Hamburg (TUHH)     
Franziska Trede, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
Telefon: 040/428 78 3458
E-Mail: franziska.trede@tuhh.de      
Internet: www.tuhh.de

 

Kontakt

Karte vergrößern

Pressestelle

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Logo für das Telefonbuch
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen