Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wissenschaft Innovationen werden aus Forschungsergebnissen gemacht

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

DESY gewinnt den „Hamburg 2040 – Award“ der Hamburger Handelskammer

Das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY hat bei der Premiere des Sommerfestes der Hamburger Wirtschaft im Millerntor-Stadion den erstmals vergebenen „Hamburg 2040 Award“ erhalten. Mit dem Preis würdigt die Handelskammer Hamburg Unternehmen, Institutionen oder Personen, die die Zukunft Hamburgs aktiv mitgestalten, Innovationskraft beweisen und den Standort im Sinne ihrer Standortstrategie Hamburg 2040 voranbringen. Eine Jury mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und Politik hatte sich für die Forschungseinrichtung in der Science City Bahrenfeld entschieden.

DESY gewinnt Hamburg 2040-Award

Wissenschaftssenatorin und Jury-Mitglied Katharina Fegebank: „Diesen Preis der Hamburger Wirtschaft hat das DESY mehr als verdient. Mit großer Leidenschaft und viel Engagement wurde hier in den letzten Jahren ein konsequenter Innovationskurs verfolgt. Ziel ist es, aus Grundlagenforschung Anwendungen für Wirtschaft und Gesellschaft zu entwickeln, da hat Hamburgs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung Maßstäbe gesetzt. “

Die fünfköpfige Jury, bestehend aus Handelskammer-Präses Prof. Norbert Aust, der Zweiten Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank, Uni-Hamburg Vizepräsidentin Prof. Dr. Jetta Frost, Abendblatt-Chefradakteur Lars Haider und dem FC St. Pauli-Präsident Oke Göttlich, hatte sich nach der Sichtung der Shortlist einstimmig für DESY entschieden. Der Award soll künftig jedes Jahr im Rahmen des Sommerfestes verliehen werden.

Handelskammer-Präses Norbert Aust: „Wir freuen uns sehr über unseren ersten ‚Hamburg 2040‘-Gewinner. DESY steht für Forschung auf Weltklasse-Niveau und hat erheblichen Einfluss auf die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Wirtschaftsstandorts. Es ebnet beispielsweise mit der Förderung von Deeptech-Technologien in den Start-up-Labs Bahrenfeld und dem Einsatz von Röntgenlicht die Grundlage für künftige Innovationen und verbesserte Technologien in der Wirtschaft. Wir hoffen in der Zukunft auf viele ‚Innovationen made in Hamburg – powered by DESY‘.“

Helmut Dosch, Vorsitzender des DESY-Direktoriums: „Bei DESY sind wir sehr stolz auf diese Auszeichnung. Es ist nicht nur etwas Besonderes der erste Preisträger zu sein. Es zeigt ganz klar: Grundlagenforschung ist der Startpunkt für Innovationen, die Gesellschaft und Wirtschaft zu Gute kommen. Es zeigt auch, unsere Aktivitäten im Bereich Innovation und Transfer sind in Hamburg nicht nur erfolgreich, sondern auch sichtbar. Für uns ist der ‚Hamburg 2040‘-Award ein großartiger Ansporn den eingeschlagenen Weg, Wissenschaft und Wirtschaft noch besser zu vernetzen, weiterzugehen. Mein aufrichtiger Dank gilt der Jury.

Rückfragen der Medien
Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Pressestelle
E-Mail: pressestelle@bwfgb.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bwfgb
Twitter: hh_bwfgb I Instagram: hh_bwfgb 

Kerstin Kramer
Handelskammer Hamburg
Telefon: 040 36138-301
E-Mail: kerstin.kramer@hk24.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch