Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

#HamburgsBezirke Hamburg fragt: Wie zufrieden sind die Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Verwaltung und ihrem Wohnumfeld?

Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ab sofort können bis April alle Hamburgerinnen und Hamburger, die einen Standort des Hamburg Service vor Ort besuchen, an einer digitalen Bürgerbefragung teilnehmen. Nachdem die Finanzbehörde zuletzt 2019 eine Befragung der Bürgerinnen und Bürger zu den Angeboten der Verwaltung und der Zufriedenheit im Wohnumfeld durchgeführt hat, können die Hamburgerinnen und Hamburger nun erneut ihre Meinung zu unterschiedlichen Themenbereichen einbringen.

Katharina Fegebank und Andreas Dressel stehen am Befragungsterminal beim Hamburg Service vor Ort Standort City.

Hamburg fragt: Wie zufrieden sind die Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Verwaltung und ihrem Wohnumfeld?

Um an der Befragung teilzunehmen, werden Bürgerinnen und Bürger im Anschluss an einen Termin im Hamburg Service vor Ort per E-Mail eingeladen. Zudem ist eine Teilnahme durch das Einscannen von QR-Codes mit dem eigenen Smartphone sowie vor Ort an Befragungsterminals möglich. Gefragt wird u. a. nach der Zufriedenheit mit Sportangeboten und der Verkehrssituation im Wohnumfeld sowie nach der Gewichtung zukünftiger Herausforderungen im Stadtleben. Die Befragung ist selbstverständlich anonym und die Teilnahme freiwillig. Erste Ergebnisse der Bürgerbefragung werden vor der Sommerpause veröffentlicht.

Finanzsenator Dr. Andreas Dressel: „Wir wollen kontinuierlich wissen, wie zufrieden die Hamburgerinnen und Hamburger mit ihrer Verwaltung und dem Leben in ihrer Stadt sind. Durch das direkte Feedback unserer Bürgerinnen und Bürger erfahren wir unmittelbar, was schon gut läuft, aber natürlich auch, wo noch Verbesserungsbedarf gesehen wird. Für die Arbeit von Politik und Verwaltung ist diese Rückmeldung enorm hilfreich.“

Bezirkssenatorin Katharina Fegebank: „Bester Service bedeutet auch, regelmäßiges Feedback von Bürgerinnen und Bürgern einzuholen. Diese unmittelbare Rückmeldung motiviert und macht uns immer besser. Deshalb setzen wir digitale Kundenbefragungen schon seit längerer Zeit beim Hamburg Service vor Ort ein und entwickeln diesen festen Baustein unseres Qualitätsmanagements ständig weiter. Die Meinung der Hamburgerinnen und Hamburger ist uns wichtig und bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse der Befragung.“

Hintergrund

Bei der Durchführung der Befragung arbeitet die Stadt mit dem für Kundenbefragungen erfahrenen Technologie-Dienstleister Qualitize zusammen, das im Jahr 2015 den Hamburger Gründerpreis gewann. Qualitize bietet ein Feedbacksystem an, das in Kombination mit Datenanalyse-Tools eine datenbasierte Verbesserung von Prozessen ermöglicht. Im Befragungszeitraum werden auch weiterhin die Kundenbefragungen zur Zufriedenheit mit der Dienstleistung im Hamburg Service vor Ort stattfinden.
In der Befragung werden den Bürgerinnen und Bürgern Fragen zur Zufriedenheit mit der Wohnumgebung, zu den Angeboten der Verwaltung (z. B. Telefonischer Hamburg Service, Online-Angebote), und zur Mobilität gestellt, sowie einige Statistikfragen, um genauere Einblicke in regionale Unterschiede zu erhalten.

Basis für die Befragung bildet die bereits seit 2020 bestehende Kundenbefragung, die seitdem ständig weiterentwickelt wurde und mittlerweile über 200.000 Feedbacks im Jahr 2023 vorweisen kann. Das ist bezogen auf die Besucherinnen und Besucher eine aktuelle Beteiligungsquote von über 30 Prozent. In den Dienststellen des Hamburg Service vor Ort werden jährlich ca. 850.000 Bürgerinnen und Bürger bedient. Über eine seit 2020 dauerhaft laufende Kundenbefragung erhalten die Dienststellen ebenfalls kontinuierliches Feedback zu der erhaltenen Verwaltungsdienstleistung.

Nähere Informationen unter www.hamburg.de/buergerbefragung


Rückfragen der Medien

Pressestelle der Finanzbehörde
Telefon: 040 42823 1662
Telefax: 040 427923 040
E-Mail: pressestelle@fb.hamburg.de

Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Pressestelle
Telefon: 040 42863 2322
E-Mail: pressestelle@bwfgb.hamburg.de
www.hamburg.de/bwfgb
X: @hh_bwfgb
Instagram: @hh_bwfgb

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch