Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ehrung Ehrung: Prof. Dr. Reinhard Zimmermann erhält Bundesverdienstorden

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburger Rechtswissenschaftler für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

Reinhard Zimmermann wird vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Der international renommierte Rechtswissenschaftler und Direktor emeritus am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht war von 2011 bis 2023 ehrenamtlicher Präsident der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Als Anerkennung für sein Engagement wird Reinhard Zimmermann am 5. April durch Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Prof. Dr. Reinhard Zimmermann erhält Bundesverdienstorden

Prof. Dr. Reinhard Zimmermann erhält Bundesverdienstorden

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Wissen zu teilen und die Gemeinschaft davon profitieren zu lassen – dafür steht das Engagement von Prof. Dr. Reinhard Zimmermann. Als Wissenschaftler von Weltrang und ehrenamtlicher Präsident der Studienstiftung hat er den akademischen Nachwuchs dazu ermutigt, die Initiative zu ergreifen und Verantwortung zu übernehmen. Und das braucht es, damit Wissenschaft in die Gesellschaft hineinwirken kann. Durch seine wissenschaftliche und ehrenamtliche Arbeit baut Professor Zimmermann von Hamburg aus Brücken in die ganze Welt. Ich gratuliere ihm sehr herzlich zu dieser hochverdienten Auszeichnung.“

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Zimmermann: „Ich freue mich über die Anerkennung, die in der Auszeichnung liegt und betrachte sie als Auszeichnung auch der Institutionen, für die ich tätig war, in besonderer Weise also der Studienstiftung. Mir hat immer daran gelegen, sicherzustellen, dass wir junge Menschen fördern, die nicht nur erfolgreich studieren, sondern sich auch tatkräftig über die eigenen Belange hinaus engagieren; und von denen deshalb nach ihrer Persönlichkeit und Begabung besondere Leistungen im Dienst der Allgemeinheit erwartet werden können. Auch als Präsident habe ich immer wieder unsere Sommerakademien, etwa diejenigen in Südtirol, besucht, um mit unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten ins Gespräch zu kommen, um Anregungen zu geben, aber auch mindestens ebenso viele Anregungen aufzunehmen. Nachwuchsförderung war mir stets ein besonderes Anliegen, in meiner Tätigkeit als Wissenschaftler wie für die Studienstiftung; und den einen oder die andere habe ich vielleicht nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch für die Berge begeistern können, denn schließlich gilt ja: ‚Wer nicht auf die hohen Berge steigt, der kennt die Ebene nicht‘.“

Zum Wirken von Reinhard Zimmermann

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Zimmermann, geboren 1952 in Hamburg, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg und folgte dem Ruf auf den W.P. Schreiner-Lehrstuhl für Römisches Recht und Rechtsvergleichung an die Universität Kapstadt. Recht lehrte er weltweit – etwa in Regensburg, Oxford, Cambridge, Yale, Chicago, Auckland und Santiago de Chile. Sein Werk hat weltweit Beachtung gefunden, davon zeugen elf Ehrendoktorwürden namhafter Universitäten aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Afrika. 1996 wurde Zimmermann mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet, im vergangenen Jahr mit dem Antonio-Feltrinelli-Preis, der höchsten italienischen Auszeichnung für herausragende Leistungen im Bereich der Wissenschaft und Kultur. Bis 2022 war er als Direktor am Max-Planck-Institut 20 Jahre lang für ausländisches und internationales Privatrecht tätig. Von 2011 bis 2023 war Zimmermann ehrenamtlicher Präsident der Studienstiftung des deutschen Volkes.


Rückfragen der Medien

Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Pressestelle
Telefon: 040 42863 2322
E-Mail: pressestelle@bwfgb.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bwfgb
X: hh_bwfgb I Instagram: hh_bwfgb

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch