Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Staatliche Hochschulen Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Helmut-Schmidt-Universität (HSU) qualifiziert ihre Studierenden durch akademische Bildung für militärische und zivile Führungsverwendungen. Seit mehr als 40 Jahren deckt sie zu großen Teilen den Fachkräftebedarf des Trägers. Auf der Basis exzellenter Grundlagenforschung und zukunftsweisender angewandter Forschung ist die HSU Impulsgeber für die Bundeswehr. Der Idee des lebenslangen Lernens verpflichtet, werden hochwertige Weiterbildungsangebote für den öffentlichen Sektor entwickelt. In der Vernetzung mit Wissenschaftseinrichtungen im In- und Ausland hat sich die HSU als international orientierte Wissenschaftspartnerin etabliert.

Außenansicht Helmut-Schmidt-Universität bei Nacht

Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg

Forschung

Die Forschungsbedingungen sind beispielhaft und spiegeln sich unter anderem im hohen technischen Standard der Labore und den ausgezeichnet ausgestatteten Bibliotheken wider. Die Helmut-Schmidt-Universität ist mit anderen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Industrie in Hamburg und der Metropolregion eng verbunden. Sie ist an zwei von vier Hamburger Exzellenzclustern beteiligt: „Climate, Climatic Change, and Society“ (Klimaforschung) und „Understanding Written Artefacts“ (Manuskriptforschung). Daneben ist sie Teil des Luftfahrtclusters Hamburg, einem der ersten Spitzencluster mit einem Fördervolumen von insgesamt 80 Millionen Euro. Sie ist Partnerin im Forschungscluster Biokatalyse 2021, bei dem biotechnologische Methoden für industrielle Produktionsverfahren entwickelt werden. Mit dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht kooperiert die HSU im Bereich der Werkstoffforschung, wo beide Einrichtungen auf ihren jeweiligen Gebieten weltweit führend sind. Gemeinschaftsprofessuren gibt es auch mit dem GIGA German Institute of Global and Area Studies, dem Institut für Weltwirtschaft IfW Kiel, dem Bundesamt für Materialforschung und -prüfung und dem WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Gemeinsam mit der Universität Hamburg, der Technischen Universität Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und der HafenCity-Universität ist ein Forschungsverbund „Erneuerbare Energien Hamburg“ entstanden. Forschungscluster an der HSU sind Bildung, Differenz und plurale Gesellschaften, Cognitive Science, Luftfahrtforschung, iFMS – interdisziplinärer Forschungsschwerpunkt Maritime Sicherheit, Nachhaltige Energieversorgung, Luftfahrtforschung und OPAL – Organisation, Personal, Arbeit und Leadership. Die DFG-Forschergruppe „Bedarfsgerechtigkeit und Verteilungsprozeduren“ wird von hier aus koordiniert.

Studium

Die HSU ist die erste deutsche Hochschule, die flächendeckend ein akkreditiertes Intensivstudienprogramm für alle derzeit 29 grundständigen Studiengänge anbietet. Der Abschluss eines Bachelor-Studienganges wird nach sieben Trimestern, ein Master-Abschluss nach weiteren fünf Trimestern ermöglicht. Insgesamt soll ein Master-Studium eine Länge von vier Jahren nicht überschreiten. Die Fachstudiengänge sind durch interdisziplinäre Studienanteile (ISA) vernetzt, die alle Studierende als Wahlpflichtmodule belegen müssen. Sie ergänzen den jeweiligen Fachstudiengang um allgemeine berufsfeldorientierende Fertigkeiten und fach- und methodenübergreifende Kompetenzen. Eine Sprachenausbildung ist für alle Studierenden genauso obligatorisch wie das Absolvieren von Fachpraktika. Das Studium vollzieht sich nach dem Kleingruppenkonzept. Das bedeutet, dass Lehrveranstaltungen in der Regel eine Gruppengröße von 25 Studierenden nicht überschreiten.

Weiterbildung

Organisation und Bündelung der externen wissenschaftlichen Weiterbildung liegen in den Händen des Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW). Durch Entwicklung und Angebot hochwertiger, marktgängiger Zertifikatsmodule und weiterbildender Studiengänge mit Hauptaugenmerk auf den öffentlichen Sektor soll der Weiterbildungsauftrag gemäß dem Hamburgischen Hochschulgesetz bestmöglich erfüllt und zugleich mit Blick auf Personalentwicklung und lebenslanges Lernen ein wesentlicher Beitrag zur Fortentwicklung der HSU als international orientierte Wissenschaftspartnerin des Bundes geleistet werden. Derzeit werden sechs weiterbildende Masterstudiengänge angeboten.

Internationale Beziehungen

Die Helmut-Schmidt-Universität ist mit Universitäten und Hochschulen in der ganzen Welt vernetzt. Mit einem Auslandsstudium soll den Studierenden die Möglichkeit geboten werden, durch die vielfältigen neuen Eindrücke den eigenen Horizont zu erweitern und die Persönlichkeitsentwicklung voranzubringen. Rund 50 Partneruniversitäten stehen zur Auswahl. 
Die Universität unterhält Austauschbeziehungen zu Hochschulen in Australien, Brasilien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Israel, Kanada, Litauen, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schottland, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Südafrika, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn und in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Kontakt
Helmut-Schmidt-Universität
Universität der Bundeswehr Hamburg
University of the Federal Armed Forces Hamburg
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Telefon: 040/6541-0
Internet: www.hsu-hh.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch