Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kreislaufwirtschaft neu denken Wirtschaftssenator Westhagemann und Finanzsenator Dressel besuchen das Startup recyclehero

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Impact Startup recyclehero zeigt, wie klimafreundliche Logistik in Hamburg aussehen kann. Der Wertstoffabholservice mit Sitz zwischen Sternschanze und Altona holt Altpapier, Altglas, Altkleider und Pfand mit elektrifizierten Lastenrädern bei Unternehmen und Privathaushalten ab. Der Gewerbehof Schilleroper in der Stresemannstraße ist seit März 2022 der Unternehmenssitz von recyclehero. Während im Erdgeschoss die Fahrerinnen und Fahrer mit den E-Bikes ein- und ausfahren, sitzen im ersten Stock die Kolleginnen und Kollegen im Büro. Dieser Ort ist auch der Ausgangspunkt für den Besuch der Senatoren Michael Westhagemann und Andreas Dressel.

Digitalisierung – einfach mal machen!

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann: „Ich bin begeistert, mit welchem Engagement recyclehero an einer nachhaltigen Lösung für die Wertstofflogistik arbeitet. Die Heroes sind mit ihren klimafreundlichen E-Lastenrädern auf der letzten Meile unterwegs, übernehmen zudem soziale Verantwortung in verschiedenen Projekten. Das bindet sie in besonderer Weise an das Quartier und vor allem auch an ihre Kunden. Recyclehero will die Kreislaufwirtschaft neu denken. Wir brauchen solche Ideen und den Mut der Gründerinnen und Gründer. Ich freue mich deshalb, dass wir dieses Startup auch aus Mitteln des Corona Recovery Fonds unterstützen konnten.“

Finanzsenator Andreas Dressel: „Beispiele wie das von recyclehero zeigen eindrucksvoll, wie aus spannenden Ideen konkrete unternehmerische Projekte werden. Es freut uns sehr, dass wir über unseren Corona-Schutzschirm und hier auch speziell über den CRF jungen Hamburger Unternehmen Schub geben konnten, um die Herausforderungen entlang der Corona-Krise zu meistern.“

„Wir freuen uns natürlich sehr über das Interesse der Senatoren an unserem Unternehmen“, erzählt Mitgründerin Nadine Herbrich. „Es zeigt, dass wir mit unserer Idee des Wertstoffabholservices und unserem Einsatz in Sachen Recycling und nachhaltiger City-Logistik auf dem richtigen Weg sind.“ Neben dem Recycling-Business engagieren sich die Heroes auch in sozialen Projekten im Bereich der Obdachlosenhilfe.

„Unser Verhältnis zur Stadt und der Politik ist sehr gut. Bis jetzt hatten alle Ansprechpartner*innen ein offenes Ohr für unsere Ideen und wir haben das Gefühl mit unserem Angebot den Zahn der Zeit zu treffen“, fügt Alessandro Cocco, Mitgründer hinzu. So konnte sich das Unternehmen in der letzten Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag sichern. Zwei Business Angels und eine Förderbank sorgen so dafür, dass die Pläne zur Expansion und dem Ausbau des Teams umgesetzt werden können.

Das Startup konnte von Mitteln aus dem Corona Recovery Fonds (CRF) profitieren. Der CRF hat Risikokapitalfinanzierungen für innovative Startups und wachstumsorientierte, kleine Mittelständler angeboten, die infolge der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind. Der Fonds ist bis zum 30. Juni 2022 befristet gewesen. Die Finanzierung erfolgte aus Bundes- und Landesmitteln, viele Hamburger Unternehmen konnten vom CRF profitieren.

Über recyclehero

recyclehero als Marke der HC Sustainable Logistics GmbH ist Deutschlands erster nachhaltiger und sozialer Abholservice für recyclebare Wertstoffe mit E-Lastenrädern. Seit 2018 werden Altglas, Altpapier, Altkleider und Pfandgut bei Privathaushalten, Restaurants, Büros und Shops abgeholt und von den Heroes fachgerecht dem Recyclingkreislauf zugeführt. Das Unternehmen bietet seinen Service im praktischen Abo-Modell oder als einmalige “on-demand” Abholung an. Darüber hinaus wird u.a. sozial und finanziell Benachteiligten der (Wieder-)Einstieg in das Berufsleben ermöglicht. Die Pfandeinnahmen gehen an die eigenen sozialen Projekte.

Das Unternehmen mit aktuell 17 Mitarbeiter*innen hat seinen Unternehmenssitz in Hamburg. Zum Kundenstamm zählen unter anderem Stadtsalat und Scandic Hotel Emporio.

Rückfragen der Medien

Behörde für Wirtschaft und Innovation
Pressestelle | Dominic Völz
Telefon: 040 42841 1326
E-Mail: pressestelle@bwi.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bwi
Twitter: @HH_BWI / Instagram: @hh_bwi
LinkedIn: Hamburg Innovativ 

Finanzbehörde
Pressesprecher Claas Ricker
Telefon: 040 42823 1662
E-Mail: claas.ricker@fb.hamburg.de
Folgen Sie uns auf Twitter: @FHH_FB 

recyclehero
HC Sustainable Logistics GmbH
Nadine Herbrich
Telefon: 0175 6826925
E-Mail: nh@recyclehero.de
Internet: www.recyclehero.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch