Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Auf zwei Rädern sicher durch den Hafen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Eröffnung einer neuen Radwegeverbindung nach Wilhelmsburg

Auf zwei Rädern sicher durch den Hafen

Wo Radfahrer sich bisher mit schweren LKW die Straße teilen mussten, verläuft heute ein separater, meist drei Meter breiter asphaltierter Weg für Radfahrer und Fußgänger vom Alten Elbtunnel bis nach Wilhelmsburg. Die Hamburg Port Authority (HPA) hat diese Verbindung mit finanzieller Unterstützung der Stadt und des Bundes realisiert. Die Kosten betragen 3,9 Millionen Euro, davon entfallen 2,4 Millionen Euro auf den Bau der Klütjenfelder Rad- und Fußgängerbrücke.

Staatsrat Dr. Bernd Egert, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: „Die vielen im Hafen Beschäftigten, Studenten, Pendler und Touristen profitieren von der neuen Verbindung. Das Reiherstiegviertel ist  jetzt gerade mal drei Kilometer von der Hamburger Innenstadt entfernt und wird damit einmal mehr zum innenstadtnahen Wohnquartier.“

Wolfgang Hurtienne, Geschäftsführer HPA: „Wir freuen uns, dass der Radweg fertig ist. Er leistet einen Beitrag dazu, den Hafen auf dem Fahrrad erlebbar zu machen und damit für Bürger und Besucher zu öffnen. Wir werden weiter zusammen mit der Stadt daran arbeiten, diesen Weg fortzusetzen.“

Eine sichere und gut befahrbare Radwegeverbindung wurde seit langem aus Wilhelmsburg und Harburg gefordert. Der Hafenbereich war bisher für den Radverkehr unbefriedigend erschlossen. Besonders die Klütjenfelder Brücke stellte mit ihren Treppenanlagen ein schwer überwindbares Hindernis dar. Die neue Radwegebrücke 15 Meter über dem Reiherstieg ist an die bestehende Straßenbrücke angehängt. Sie eröffnet eine ungewöhnliche Perspektive auf die Stadtsilhouette und die Hafenanlagen.Die jetzt ausgebaute Strecke ist Teil der Veloroute 11, die bis 2013 durch weitere Maßnahmen ergänzt wird. Sie wird dann von Harburg bis zum Hamburger Rathaus komfortabel und sicher zu befahren sein.

Karte einer neuen Radwegeverbindung nach Wilhelmsburg

Rückfragen: 

Hamburg Port Authority

Alexander Schwertner

Tel.: 040-42847-2301

E-Mail: alexander.schwertner@hpa.hamburg.de

Internet: www.hamburg-port-authority.de

 

Kontakt

Helma Krstanoski

Pressesprecherin

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft und Innovation
Pressestelle
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch