Amtsleitung Martin Köppen: Amtsleiter Wirtschaftsförderung, Norddeutsche Zusammenarbeit, Außen-, Agrar-und Tourismuswirtschaft

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Martin Köppen: Amtsleiter Wirtschaftsförderung, Norddeutsche Zusammenarbeit, Außen-, Agrar-und Tourismuswirtschaft

Amtsleiter Martin Köppen

Der  gebürtige Hamburger ist verheiratet und hat vier Kinder. Nach dem Volkswirtschaftsstudium in Hamburg war er als Abgeordnetenmitarbeiter in Bonn tätig. 1991 ging er in das Finanzministerium von Mecklenburg-Vorpommern, wo er für Bundesratsangelegenheiten mit den Schwerpunkten Steuerpolitik und Bund-Länder-Finanzbeziehungen zuständig war. 1996 wechselte er ins Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Umwelt zunächst als Bundesratsreferent und ab 1997 als Leiter des Ministerbüros. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehörten  u.a.  Fragen des Baurechtes, der Energiepolitik und des Emissionsschutzes. Von 1999 bis 2001 ließ sich Martin Köppen für eine Tätigkeit in der CDU/CSU Bundestagsfraktion beurlauben als Referent für Wirtschaftspolitik.

Seit Anfang 2002 ist er Mitarbeiter der Wirtschaftsbehörde und jetzt als Amtsleiter zuständig für die Themen Wirtschaftsförderung, Außenwirtschaft und Agrarwirtschaft. 

Sein Studium
1977 - 1986Studium der Volkswirtschaftslehre an der Uni Hamburg, unterbrochen vom Grundwehrdienst (1978 – 1979)
Sein beruflicher Lebenslauf
1987 - 1990Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Gunnar Uldall mit den Schwerpunktthemen Steuer- und Finanzpolitik, wirtschaftspolitische Fragen mit Bezug zu Hamburg bzw. Norddeutschland (Maritime Industrie, Schifffahrt etc.)
1991 - 1996Referent für Angelegenheiten des Bundesrates und der Finanzministerkonferenz im Finanzministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Schwerpunktthemen: Finanzierung der Haushalte der neuen Länder und deren Einbeziehung in den bundesstaatlichen Finanzausgleich, Begleitung der Steuergesetzgebung des Bundes.
1996 - 1997Referent für Angelegenheiten des Bundesrates und der Umweltministerkonferenz im Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Umwelt des Landes M-V.
1997 - 1998Leiter des Ministerbüros des Ministeriums für Bau, Landesentwicklung und Umwelt des Landes M-V (ab Oktober 1998: Ministerium für Arbeit und Bau).
1999 - 2001Referent für Wirtschaftspolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit den Schwerpunktaufgaben:
  • Wirtschaftspolitische Bezüge der Steuer- und Finanzpolitik, der Umweltpolitik sowie der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik
  • Mittelstandspolitik
  • Regionale Wirtschaftsförderung
  • Haushalt des Bundeswirtschaftsministeriums
2002 - 2003Leiter der Präsidialabteilung der Wirtschaftsbehörde
2003 - 2005Leiter der Abteilung Wirtschafts- und Strukturpolitik der Behörde für Wirtschaft und Arbeit
2006 - jetztAmtsleiter in der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, mittlerweile zuständig für die Themen Wirtschaftsförderung, Norddeutsche Zusammenarbeit, Außen-, Agrar- und Tourismuswirtschaft

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kontakt

Martin Köppen

Amtsleitung Wirtschaftsförderung, Norddeutsche Zusammenarbeit, Außen-, Agrar-und Tourismuswirtschaft

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Wirtschaftsförderung, Außenwirtschaft, Agrarwirtschaft

Organigramm

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen