Symbol

Letzte Meile Logistik Gesamtstädtisches Konzept für eine nachhaltige urbane Logistik in Hamburg

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Was kann die Stadt Hamburg leisten, um eine innovative und umweltfreundliche Zustellung auf der sogenannten letzten Meile zu unterstützen? Diese Frage soll durch ein von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) beauftragtes Gesamtkonzept für die „Letzte Meile Logistik“ in Hamburg beantwortet werden.

Hamburg

Gesamtstädtisches Konzept für eine nachhaltige urbane Logistik in Hamburg

Als moderne Metropole mit ungebrochenem Wachstumspotenzial und hoher nationaler und internationaler Anziehungskraft muss sich Hamburg mit Mobilitätsbedürfnissen und Verkehrsströmen auseinandersetzen, die einer großen Dynamik unterliegen. Eine der größten Herausforderungen ist der Wandel zu einer nachhaltigeren Metropol-Logistik. Aufgrund des anhaltend starken E-Commerce ist mit einem Anstieg der Paketmengen und damit verbunden mit einer weiteren Zunahme von Lieferverkehren innerhalb Hamburgs zu rechnen. Dieser Herausforderung ist sich die Stadt bewusst und misst einer nachhaltigen und belastungssenkenden Belieferung mit Blick auf den Luftreinhalteplan bereits jetzt eine große Relevanz bei. 

Auf dem Weg hin zu einer Modellregion für “Letzte Meile Logistik“ hat Hamburg gemeinsam mit der Logistik-Initiative Hamburg bereits einige Pilotprojekte für die Belieferung der letzten Meile initiiert, u.a. in den Bereichen „Mikro-Depots“ und „Autonome Zustellfahrzeuge/-roboter“. Um sicherzustellen, dass die Einzelmaßnahmen ineinander greifen, soll das beauftragte Konzept eine ganzheitliche Betrachtung differenziert nach den unterschiedlichen Bedürfnissen typischer Quartiersformen (z.B. Innenstadt, Wohngebiete, Gewerbegebiete) beinhalten.

Das Konzept, für das die Prognos AG (als Konsortiumsführer gemeinsam mit dem ILS und KE-Consult) beauftragt wurde, soll durch eine gutachterliche Empfehlung die Frage beantworten, welchen Beitrag die Stadt zukünftig in welcher Weise leisten muss, um alternative und innovative Zustellkonzepte auf der letzten Meile zu stärken. Basierend auf einer Analyse der Ausgangslage sollen die konkreten Rollen der einzelnen Verwaltungseinheiten, deren Zusammenspiel sowie die Interessen und Aktivitäten der Privatwirtschaft durch eine umfassende Akteursbeteiligung betrachtet werden. Nur durch eine enge Einbindung aller öffentlichen Stakeholder in das Gutachten wie z. B. Behörden, Landesbetriebe, Bezirke, Polizei, etc. können Komplexität und Bürokratie in den Genehmigungsverfahren für neue Projekte und Anfragen abgebaut und ein konsistentes Handeln der öffentlichen Hand gewährleistet werden.

Ziel ist es, strategische Leitlinien für das weitere Handeln der öffentlichen Hand festzulegen sowie Aufgaben und Verantwortungsbereiche zu benennen. Darüber hinaus soll eine Roadmap mit konkreten Maßnahmen entwickelt werden. Das Konzept soll inhaltlich mit anderen Strategiepapieren des Hamburger Senats wie z. B. dem „Green City Plan“, der „ITS Strategie“, der „Verkehrsentwicklungsplanung“ oder dem „Luftreinhalteplan“ verzahnt sein. 


Diagramm "Letzte Meile Logistik" ​​​​​​​

 

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Logos "Letzte Meile Logistik"

 

Link zum Projektträger Jülich: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!

Hafen und Innovation

Weitere Themen