Radverkehr Hamburg Airport fliegt aufs StadtRAD

Deutschlands einziger Flughafen mit StadtRAD-Station/ Erste zusätzliche Leihstation nach Neustart von StadtRAD/ Erweiterungsoffensive für umweltbewussten Mobilitätsmix in Hamburg

Das Fahrradleihsystem StadtRAD Hamburg erweitert sein Netz in den nächsten Jahren von 215 auf über 350 Stationen: Die erste zusätzliche Station der Erweiterungsoffensive wurde heute am Flughafen eröffnet. Hamburg Airport ist damit bundesweit der einzige Flughafen mit einer StadtRAD-Mietstation. Insgesamt zwölf Abstellplätze inkl. Fahrrädern stehen ab sofort Passagieren, Besuchern, Anwohnern sowie den Flughafenmitarbeiterinnen und -mitarbeitern als zusätzliches umweltfreundliches Mobilitätsangebot zur Verfügung.

Hamburg Airport fliegt aufs StadtRAD

Staatsrat Andreas Rieckhof, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: „Der Mobilitätsmix in einer Millionenstadt wie Hamburg ist bunt. Das zeigt die neue StadtRAD-Station am Flughafen deutlich. Vom Flieger direkt aufs Fahrrad oder die S-Bahn-Station als Startpunkt für eine Radtour um den Airport nutzen: Das ist mit diesem Angebot jetzt möglich. Wir wollen die unterschiedlichen Verkehrsmittel intelligent miteinander verknüpfen – so können die Hamburgerinnen und Hamburger aus einem reichhaltigen Angebot wählen, das sie mobil hält.“     

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport: „Mit der Anbindung an das StadtRAD-Netz geht für uns am Hamburger Flughafen ein langgehegter Wunsch in Erfüllung: Mit diesem Service haben unsere Fluggäste und Besucher neben Bus und S-Bahn eine weitere unkomplizierte, umweltbewusste Alternative zum Auto. Schon jetzt beobachten wir, dass unsere rund 400 Fahrrad-Stellplätze sehr gut genutzt werden. Geschäftsreisende mit wenig Gepäck beispielsweise reisen immer häufiger auch mit dem Fahrrad an. Zudem steigen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt aufs Rad um, was wir als Unternehmen auch fördern.“

Kay Uwe Arnecke, Geschäftsführer S-Bahn Hamburg: „StadtRAD Hamburg ist die perfekte Ergänzung im Mobilitätsangebot der Deutschen Bahn. Mit dem Rad kommen die Fahrgäste vom Bahnhof zu ihrem Ziel, wie die S-Bahn zu 100 Prozent CO2-frei. Acht Millionen Reisende haben im letzten Jahr die S-Bahn zum Flughafen genutzt, wir freuen uns, den Kunden jetzt auch eine StadtRAD-Station vor Ort anbieten zu können.“

Kirsten Pfaue, Radverkehrskoordinatorin der Freien und Hansestadt Hamburg: Die Erweiterung unseres beliebten StadtRAD-Systems startet nur vier Monate nach Beginn des neuen Vertrags mit der DB Connect. In der Vergangenheit gab es häufig die Forderung, am Flughafen eine Station einzurichten. Ich freue mich, dass wir diese so schnell erfüllen konnten. Die Stadtteile Fuhlsbüttel und Langenhorn profitieren durch die bessere Verknüpfung von StadtRAD und S-Bahn. 

Neben Hamburg Airport sollen in diesem Jahr noch bis zu 25 weitere Leihstationen hinzukommen. Zuvor hat der Betreiber DB Connect die bereits etablierten Standorte modernisiert und zum 1. Februar wieder in Betrieb genommen. Die Flotte wurde von 2.450 auf 2.630 vergrößert und soll nun schrittweise auf ca. 4.500 Räder anwachsen. Die neuen StadtRÄDER lassen sich einfacher bedienen, und die ersten 30 Minuten sind weiterhin kostenlos. Hinzu kommen bis zu 70 elektrisch betriebene Leih-Lastenräder, von denen die ersten 20 seit letztem Samstag auf Hamburgs Straßen unterwegs sind.

Die neue StadtRAD-Station am Hamburg Airport befindet sich am nördlichen Ausgang von Terminal 1 auf der Ankunftsebene. Damit stehen die Leihräder in unmittelbarer Nähe der S-Bahn-Station, die den Flughafen in nur 25 Minuten Fahrzeit mit der Hamburger Innenstadt verbindet. Auch mit den umliegenden Stadtteilen ist die Leihrad-Station gut vernetzt, so dass neben Passagieren mit Handgepäck auch Anwohner rund um den Flughafen von diesem Service profitieren. Aber auch die zahlreichen Gäste von Hamburg Airport können das umweltfreundliche Angebot nutzen, zum Beispiel für einen Besuch der Modellschau. 

Kontakt

Christian Füldner

Pressesprecher

Pressestelle der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Gut für die Orientierung

IHRE ANSPRECHPARTNER/IN PRESSE

Die BWVI im Social Web

Kontakt