Drei Wochen früher Verkehr in der Rahlstedter Straße kann ab dem Wochenende (9. November 2019) wieder fließen

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) ist mit seinen Arbeiten an der Veloroute 7 in der Rahlstedter Straße so zügig vorangekommen, dass der Verkehr bereits ab dem Wochenende wieder fließen kann. Das ursprüngliche Bauende war für Ende November vorgesehen, die Verkehrsfreigabe kann nun bereits am 09. November erfolgen. Das heißt, dass dann alle Verkehrsbeschränkungen zurückgebaut sind, die Ampeln an den Kreuzungen Brockdorffstraße und Ellerneck funktionieren, die Einbahnstraßenregelung in der Rahlstedter Straße beendet wird und auch die Busse der Linie 9 wieder auf ihrer gewohnten Strecke in Richtung Rahlstedt fahren. Anschließend sind nur noch kleinere Arbeiten im Umfeld nötig.

Verkehr in der Rahlstedter Straße kann ab dem Wochenende (9. November 2019) wieder fließen

Die Verkürzung der Bauzeit konnte durch eine Optimierung der Bauabläufe und die sehr aufwendige entsprechende Anpassung der jeweiligen Verkehrsführung erreicht werden. Im Ergebnis wurden nur dort Baufelder eingerichtet, wo auch tatsächlich gebaut wurde. Was selbstverständlich klingt, ist auf vielen Baustellen eine logistische Herausforderung. Denn gleichzeitig müssen die Anlieferung von Material und die Arbeitssicherheit gewährleistet werden und die Verkehrsführung muss für den Autofahrer verständlich bleiben. Mit den gefundenen Lösungen konnten Einschränkungen und Sperrungen minimiert werden.

Der LSBG hat seit Mitte Februar in der Rahlstedter Straße ein Stück der Veloroute 7 ausgebaut und dies mit einer vollständigen Erneuerung der Fahrbahn und Einmündungen verbunden (insgesamt ca. 9.000 Quadratmeter Fläche). Die Radwege führen zukünftig entlang der Fahrbahn-Ränder. Auch eine Sielleitung sowie sämtliche Straßenabläufe wurden erneuert. Die sanierten Nebenflächen (Geh- und Radwege) umfassen eine Fläche von rund 4.500 Quadratmeter. Aufgrund des Gebäudebestandes wurden ausnahmslos weitgehend erschütterungsfreie Bauverfahren angewandt.

Kontakt

Susanne Meinecke

Pressesprecherin

Pressestelle der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Gut für die Orientierung

IHRE ANSPRECHPARTNER/IN PRESSE

Kontakt