Austausch zu Smart-City-Strategien Bürgermeister wirbt in Dubai für ITS-Weltkongress

Bürgermeister wirbt in Dubai für ITS-Weltkongress

Bürgermeister Peter Tschentscher hat beim Besuch des Emirats Dubai für den ITS-Weltkongress 2021 in Hamburg geworben. Ziel der Reise war es, die norddeutsche Metropole als Wirtschafts-, Gesundheits- und Digitalisierungsstandort bekannter zu machen und Kontakte zu Hamburger Unternehmen zu fördern. Begleitet wurde Tschentscher unter anderem von Staatsrätin Dr. Annette Tabbara, Bevollmächtigte beim Bund, der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten, Christian Pfromm, Chief Digital Officer der Freien und Hansestadt Hamburg, und Harry Evers, Geschäftsführer der städtischen ITS Hamburg 2021 GmbH.

Der Bürgermeister hat beim Gespräch mit dem Präsidenten der Handelskammer Dubai, Hamad Buamin, zum ITS-Weltkongress 2021 nach Hamburg eingeladen. Buamin antwortete mit einer Einladung zur Weltausstellung (Expo) 2020 nach Dubai. Peter Tschentscher: „Dubai ist eine dynamische Stadt, die ihre Zukunft aktiv gestaltet. Die optimistische Haltung und der positive Blick auf den technologischen Fortschritt sind beeindruckend.“

Gespräche zu „Smart City“-Lösungen im Bereich Hafen und Logistik
ITS-Weltkongressgesellschafts-Geschäftsführer Harry Evers zog eine positive Bilanz der Reise: “Dubai und Hamburg konzentrieren sich offensiv auf zukünftige Lösungen einer „Smart City“ – bilaterale Gespräche zur Konkretisierung im Bereich Hafen- und Logistik wurden bereits vereinbart.“

Im Mittelpunkt der Gespräche mit der Smart Dubai Initiative und der Dubai Future Foundation stehen Themen der Digitalisierung in modernen Metropolen. Dubai strebt wie Hamburg eine Transformation zur „Smart City“ an. Die Smart Dubai Initiative und die Dubai Future Foundation entwickeln und koordinieren die dafür notwendigen Maßnahmen. Ziele sind unter anderem eine papierlose Verwaltung bis 2021, die vermehrte Nutzung von künstlicher Intelligenz in den Bereichen Gesundheit und Bildung sowie die Abwicklung von mindestens 25 Prozent des Verkehrs in Dubai durch autonomes Fahren.

Prüfung einer strategischen Partnerschaft
Die Verantwortung moderner Städte bei der Bewältigung globaler Herausforderungen war das Kernthema im Gespräch von Bürgermeister Peter Tschentscher mit dem Bürgermeister von Dubai, Eng. Dawood Abdulrahman Al Hajiri. Beide Städte bekundeten ihren Willen, in übergeordneten Themenfeldern enger zusammenzuarbeiten. Dies betrifft unter anderem die Digitalisierung, den Verkehr, die Gesundheitswirtschaft und Nachhaltigkeitsfragen.

Hamburg prüft dazu eine strategische Partnerschaft. Auf der Grundlage einer Vereinbarung auf Zeit würde die Zusammenarbeit beider Städte bei konkreten Fragestellungen verbindlich gestaltet. Die Vereinbarung soll noch 2019 unterzeichnet werden.