Städtepartnerschaft mit Chicago

 Skyline Chicago (c) City of Chicago / GRC

Dresden

Die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Chicago geht zurück auf eine Initiative der ehemaligen Bürgermeister Henning Voscherau und Richard M. Daley, der mit einem Vertrag 1994 besiegelt wurde. Chicago und Hamburg teilen einige Gemeinsamkeiten: Ihre Nähe zum Wasser prägt beide, aber auch ihre jeweilige Bedeutung als Wirtschafts-, Medien- und Kulturzentrum ist ähnlich hoch.

Die Stadt Chicago
Direkt am Michigan-See im US-Bundesstaat Illinois gelegen, ist Chicago mit ca. 2,8 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern die drittgrößte Stadt der Vereinigten Staaten von Amerika. Neben seinen Stränden hat Chicago noch einiges mehr zu bieten. Als Wirtschaftszentrum der amerikanischen Mitte und mit dem am zweitstärksten frequentieren Flughafen der Welt, spielt die Stadt auch international eine große Rolle. Auch Kulturbegeisterte werden hier fündig: Das Chicago Symphony Orchestra ist eines der besten der Welt und die Stadt beherbergt neben dem Louvre in Paris die weltweit größte Sammlung von Impressionisten.

 Bürgermeister Peter Tschentscher

Hamburg und Chicago haben viele Gemeinsamkeiten. Beide Städte blicken aufgrund ihrer geografischen Lage auf eine lange Handelsgeschichte zurück und sind heute internationale Wirtschaftsmetropolen und Wissenschaftsstandorte. Zugleich stehen Hamburg und Chicago vor ähnlichen Herausforderungen, denn beide sind attraktive wachsende Städte. Wir können in vielen Bereichen voneinander lernen.

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher

Infos zur Städtepartnerschaft

Kontakt

Karte vergrößern

Ole Werner

Freie und Hansestadt Hamburg
Senatskanzlei
Staatsamt
Hermannstraße 15
20095 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch