Behörde für Schule und Berufsbildung

Frauenbios

Mania Altmann

Fünf Jahre alte Polin aus Radom. Opfer des Nationalsozialismus. Kindermord in der Schule am Bullenhuser Damm. (Siehe Geschwister-Witonski-Straße)
Namensgeberin für: Mania-Altmann-Weg
Manias Vater wurde im KZ Mauthausen ermordet. Bevor Mania und ihre Mutter nach Auschwitz deportiert wurden, waren sie in verschiedenen anderen Lagern gewesen. Die Mutter überlebte das Lager, sie starb 1971. Sie hat nie erfahren, was mit Mania geschah, nachdem man ihr das Kind in Auschwitz weggenommen hatte.
Seit 1992 gibt es in Hamburg Schnelsen den Mania-Altmann-Weg.
Text: Rita Bake
 

Namen und Zeitepochen

Personensuche

  • (am besten nur Vor- ODER Nachname)

Historisch

 

Geografische Spuren

Meine Straße

Geografisch

 

Schlagworte und freie Suche

Thematische Suche

  • (z.B. Berufe, Gebäude, spezielle Ort)