Behörde für Schule und Berufsbildung

Frauenbios

Ihre Suche

Sophie Albrecht

( Sophie Albrecht, geb. Baumer )
(Dezember 1757 Erfurt – 16.11.1840 Hamburg)
Schauspielerin, Schriftstellerin
Kleine Fischerstraße 69 (Wohnadresse)
Galt als eine der besten Schauspielerinnen ihrer Zeit. Die Tochter des Medizinprofessors Paul Baumer trat seit 1783 als Schauspielerin auf. Von 1785 bis 1795 – allerdings mit Unterbrechungen – spielte sie bei der Bondischen Gesellschaft in Leipzig, Dresden und Prag.
1772, im Alter von 15 Jahren, hatte sie Johann Friedrich Ernst Albrecht, einen Studenten ihres Vaters, geheiratet. Mit ihm bekam sie zwei Kinder.
1795 zog sie mit ihrem Ehemann nach Altona, wo ihr Mann das Altonaer Nationaltheater gründete.
1798 ließ sich das Ehepaar scheiden. Im selben Jahr heiratete sie den Leutnant von Hahn, der allerdings nach kurzer Ehezeit verstarb. Später kehrte Sophie Albrecht zu ihrem ersten Mann zurück und das Paar heiratete erneut.
Bereits als junge Frau hatte Sophie Albrecht auch zu dichten begonnen und veröffentlichte Lyrik (1781, 1785, 1795). Als Schriftstellerin war sie am Musenalmanach von Johann Heinrich Voß beteiligt. Sie kannte auch Friedrich Schiller, der sie schätzte.
Nach dem Tod ihres Mannes 1814 verarmte sie. Sie verdiente in ihren letzten Lebensjahren ihren Lebensunterhalt als Wäscherin, Dienstbotin und mit Gelegenheitsgedichten. Sie starb im Armenhaus von St. Georg.
Vita, siehe de.wikipedia.org/wiki/Sophie_Albrecht
Text: Rita Bake
 

Namen und Zeitepochen

Personensuche

  • (am besten nur Vor- ODER Nachname)

Historisch

 

Geografische Spuren

Meine Straße

Geografisch

 

Schlagworte und freie Suche

Thematische Suche

  • (z.B. Berufe, Gebäude, spezielle Ort)